POL-RZ: A 21 nach Wildunfall über eine Stunde gesperrt

Ratzeburg (ots) - Ein 22jähriger Kiel befuhr am Sonntagmorgen, 31.1.16, die A 21 in Richtung Kiel. Mit ihm waren noch 3 weitere Mitfahrer in seinem Pkw Audi. Zwischen den Anschlussstellen Bad Oldesloe- Nord und Leezen sprang gegen 05.45 Uhr ein Rehwild über die Mittelleitplanke und wurde vom Pkw bei einer gefahrenen Geschwindigkeit von ca. 150 km/h erfasst. Der Pkw wurde mehrfach gegen die Mittelleitplanke gelenkt bevor das Fahrzeug zum Stehen kam. Die 3 Mitfahrer wurden verletzt, einer davon wurde mit Rückenverletzungen und Atemnot ins Krankenhaus gebracht. Der Fahrer musste mit zur Blutprobe, ein Atemalkoholtest ergab 0,73 Promille. Einen Führerschein konnte er nicht vorweisen. Der Sachschaden wird vorläufig auf ca. 40.000 Euro geschätzt. Die Sperrung der A 21 dauerte in Richtung Bargteheide bis 06.05 Uhr, in Richtung Kiel war die A 21 bis 07.50 Uhr gesperrt.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
PD Ratzeburg, Pressestelle
Sonja Kurz
Telefon: 04541-809 2010

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ratzeburg

Das könnte Sie auch interessieren: