Polizeidirektion Ratzeburg

POL-RZ: Herzogtum Lauenburg/ 13.05.2015, Mittwoch Bundesautobahn 24- Unfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen- aktuell Vollsperrung!

Ratzeburg (ots) - Bei einem Unfall heute Nachmittag auf der BAB 24 in Fahrtrichtung Berlin wurden fünf Menschen verletzt. Der Unfall ereignete sich gegen 14.35 Uhr zwischen der neuen Anschlussstelle Gudow und dem Autobahnrastplatz Gudow, kurz hinter der AS Gudow. Es waren insgesamt drei Lkw, darunter ein Viehtransporter voll mit Schweinen beladen, zwei Klein- Lkw und ein Pkw beteiligt. Der verletzte Fahrer des Viehtransporters wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen (ob Lebensgefahr nicht bekannt). Die anderen vier Verletzten wurden mit Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser gebracht (zu den Verletzungen- schwere nichts bekannt). Nach bisherigen Ermittlungen hatte sich dort ein Stau im Bereich der dortigen Unfallstelle gebildet. Möglicherweise hatte der Fahrer des Viehtransporters das Stauende zu spät gesehen und war auf einen Klein- Lkw ("Sprinter"- Klasse) aufgefahren. Der Klein- Lkw wurde in die Mittelschutzplanke geschoben. Ein zweiter Sattelzug wurde dann auf einen VW Passat geschoben und dieser wiederum unter einen dritten Sattelzug. Der dritte Sattelzug stieß dadurch noch mit einem zweiten Klein- Lkw zusammen. In dem VW Passat saßen zwei Personen. Der Fahrer des Viehtransporters war in seiner Zugmaschine eingeklemmt. Die Veterinärin des Kreises ist derzeit noch an der Unfallstelle. Nach jetzigem Stand sind die Schweine (Ferkel geladen- Zahl noch nicht bekannt) alle wohlauf. Der Viehtransporter war nicht umgekippt. Die Polizeibeamten leiten den Verkehr an der BAB 24 ab der AS Talkau ab. Die AS Hornbek ist abgesperrt. Unmittelbar nach dem Unfall staute sich der Verkehr auf eine Länge von ca. acht Kilometern zurück. Die Vollsperrung der BAB 24 in Fahrtrichtung Berlin wird weiter andauern! Es waren im Einsatz: ein Rettungshubschrauber (Christoph 29), sechs Rettungswagen, fünf Notärzte, zwei Freiwillige Feuerwehren, sechs Streifenwagenbesatzungen.

Sonja Kurz Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
PD Ratzeburg, Pressestelle
Sonja Kurz
Telefon: 04541-809 2010

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ratzeburg

Das könnte Sie auch interessieren: