Polizeidirektion Ratzeburg

POL-RZ: Stormarn/ 13.03.2014, Donnerstag Ahrensburg- Betrunkener Autofahrer fuhr gegen Ampel und floh

Ratzeburg (ots) - Ein betrunkener Autofahrer prallte heute Morgen in der Straße Rosenweg mit seinem Wagen gegen einen Ampelmast und floh von der Unfallstelle. Der 26- jährige Ahrensburger fuhr gegen 07.20 Uhr mit seinem 3er BMW vom Rosenweg aus in Richtung der Straße Reesenbüttler Redder. Dort überholte er einen Schulbus (Gelenkbus). Nach derzeitigem Ermittlungsstand soll er mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit gefahren sein. Beim Einfahren in die "abknickende Vorfahrt" nach links, kurz nach dem Wiedereinscheren, geriet er mit dem Wagen ins Schleudern. Der BMW wurde über den Geh- und Radweg nach rechts regelrecht aus der Kurve "herausgetragen". Hier prallte er gegen einen Ampelmast, der dadurch in eine Grundstückshecke gedrückt wurde. Dem 26- jährigen gelang es, dort herauszufahren und seine Fahrt in den Reesenbüttler Redder fort zu setzen. Anschließend bog er nach rechts in den Buchenweg ab und parkte den BMW auf dem Parkplatz des Schulzentrums Heimgarten. Der 26- jährige und sein Beifahrer, ein 18- jähriger Ahrensburger, blieben unverletzt. Die beiden jungen Männer waren gerade dabei, sich vom Wagen in Richtung der Schule zu entfernen, als die Polizei ankam. Der 26- jährige räumte ein, gefahren zu sein und Alkohol getrunken zu haben. Ein freiwilliger Atemalkoholtest bei dem 26- jährigen ergab einen Wert von 1,69 Promille. Ein Arzt entnahm ihm eine Blutprobe. Die Beamten stellten seinen Führerschein sicher. Der Gesamtschaden (Auto, Ampelmast, Hecke) wird auf etwa 4500 Euro geschätzt.

Sonja Kurz Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
PD Ratzeburg, Pressestelle
Sonja Kurz
Telefon: 04541-809 2010

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ratzeburg

Das könnte Sie auch interessieren: