Polizeidirektion Ratzeburg

POL-RZ: Herzogtum Lauenburg/ 07.03.2014, Freitag Mölln- Mann gab sich als Polizeibeamter aus- Warnung!

Ratzeburg (ots) - Ein bisher unbekannter Mann prellte eine Rentnerin am vergangenen Freitag in der Bergstraße um Bargeld und Schmuck. Der etwa 40 bis 50 Jahre alte Unbekannte klingelte gegen 09.15 Uhr an der Haustür der 89- jährigen Rentnerin. Er hielt ihr sofort einen grünen Ausweis entgegen und gab vor, ein Polizist zu sein und er müsse jetzt bei ihr durchsuchen. Angeblich hätte jemand ihren Namen bei einer Vernehmung genannt. Die alte Dame konnte den Ausweis nicht mehr genau erkennen. Sie ließ aber den Mann hinein. Sie tranken zusammen noch Kaffee. Dabei fragte der Unbekannte die Rentnerin aus. Anschließend begann er mit der "Durchsuchung" der Wohnung. Er öffnete in allen Räumen Schränke und Schubladen. Er fand eine geringe Summe Bargeld und diversen Goldschmuck im Wert von mehreren tausend Euro. Nun gab er vor, dass er noch schnell was aus dem Auto holen müsse und verschwand mitsamt der Beute. Als der Mann kurz darauf nicht mehr zurückkehrte, bemerkte die Rentnerin die Täuschung und rief bei der Polizei an.

Beschreibung des Tatverdächtigen:

   - ca. 40 bis 50 Jahre alt
   - ca. 1,85 Meter groß
   - kurze graue Haare
   - normale Statur
   - graue Jacke, graue Schirmmütze 

Die Kriminalpolizei in Ratzeburg ermittelt wegen des Verdachts Diebstahls (Trickdiebstahl) und des Verdachts der Amtsanmaßung.

Die Kriminalpolizei fragt in diesem Zusammenhang:

   1. Hat jemand diesen Mann in dem Mehrfamilienhaus oder in der 
      Bergstraße noch gesehen?
   2. Hat jemand in Tatortnähe noch ein verdächtiges Fahrzeug 
      gesehen?
   3. Hat dieser Mann sich mit der Masche noch Zutritt zu einer 
      Wohnung/ Haus verschafft? 

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen oder weitere Geschädigte sich mit ihr unter der Rufnummer 04541/ 809- 0 in Verbindung zu setzen.

Hier sind dazu noch ein paar Verhaltenstipps von der Polizei:

Bitte fordern Sie von Amtspersonen immer den Dienstausweis und prüfen sie ihn sorgfältig (Druck? Foto? Stempel?). Wenn Sie Zweifel haben, bei der Behörde ruhig anrufen- aber die Telefonnummer selbst heraussuchen! Lassen Sie Fremde niemals allein in ihrer Wohnung/ Haus herumgehen. Wenn Sie merken, dass Sie Opfer einer solchen Tat geworden sind, scheuen Sie sich bitte nicht, die Polizei anzurufen! Weitere Tipps und Tricks erhalten Sie bei der Präventionsstelle der Polizeidirektion Ratzeburg- ebenfalls unter der Rufnummer 04541/ 809- 0 oder im Internet unter www.polizei-beratung.de.

Sonja Kurz Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
PD Ratzeburg, Pressestelle
Sonja Kurz
Telefon: 04541-809 2010

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ratzeburg

Das könnte Sie auch interessieren: