Polizeidirektion Ratzeburg

POL-RZ: Herzogtum Lauenburg/ 06.02.2014, Donnerstag Lauenburg- Taxifahrer bei Unfall lebensgefährlich verletzt

Ratzeburg (ots) - Ein Taxifahrer zog sich heute Vormittag bei einem Unfall in der Hafenstraße lebensgefährliche Verletzungen zu. Der 61- jährige Taxifahrer aus Mecklenburg- Vorpommern fuhr mit seinem Kleinbus gegen 11.05 Uhr von Lüneburg aus die Hafenstraße entlang. Von dort aus wollte er nach links in die Bahnhofstraße abbiegen. Dabei übersah er offenbar den entgegenkommenden 38- jährigen Fahrer aus Bulgarien mit seinem Sattelzug. Es kam zu einem heftigen Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Der 61- jährige zog sich lebensgefährliche Verletzungen zu (innere Blutungen, Beckenbruch) und musste nach der notärztlichen Versorgung mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden. Zu seinem aktuellen Gesundheitszustand ist derzeit noch nichts Neues bekannt. Der 38- jährige trug einen leichten Schock davon und musste nicht ins Krankenhaus gebracht werden. Das Taxi und die Sattelzugmaschine waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Die ausgelaufenen Betriebsstoffe streuten Mitarbeiter des Bauhofes ab. Die Aufnahme und fachgerechte Entsorgung führte eine Spezialfirma durch. Der Gesamtschaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt. Für die Dauer der Fahrzeugbergung mussten die Beamten die Hafenstraße für ca. 15 Minuten voll sperren. Den Verkehr leiteten sie innerörtlich um. Es kam währen dieser Zeit zu Behinderungen.

Sonja Kurz Pressestelle

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Ratzeburg
PD Ratzeburg, Pressestelle
Sonja Kurz
Telefon: 04541-809 2010

Original-Content von: Polizeidirektion Ratzeburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Ratzeburg

Das könnte Sie auch interessieren: