Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Fahrgast stürzt - Polizei sucht Zeugen; Autos aufgebrochen; Einer überholt - Drei bremsen; Rollerdiebstahl

Marburg-Biedenkopf (ots) - Marburg - Fahrgast stürzt - Polizei sucht Zeugen

Die Polizei sucht Zeugen eines Vorfalls, der sich bereits am Mittwoch, 07. Juni, gegen 15 Uhr, im Bus der Linie 6 ereignet hat. Ein 78 Jahre alter Mann stürzte in dem Bus und erlitt dabei schwere Verletzungen. Der Mann war an der Haltestelle "Kreishaus" in der Straße Im Lichtenholz eingestiegen und kam zu Fall, als der Bus nach links in die Beltershäuser Straße abbog. Ein Rettungswagen brachte den Senior ins Krankenhaus. Aufgrund unterschiedlicher Aussagen sucht die Polizei zur Klärung dieses Vorfalls unter den weiteren Fahrgästen dieses Busses nach Zeugen und bittet diese dringend, sich zu melden. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Bad Endbach/Gladenbach - Autos aufgebrochen

In der Nacht zum Samstag, 17. Juni kam es in Bad Endbach und Gladenbach zu einer vermutlich zusammenhängenden Serie von Autoaufbrüchen. Ziel waren hauptsächlich die fest installierten Navigationsgeräte, Airbags und Lenkräder. Der oder die Täter nahmen aber auch andere im Auto liegende Wertgegenstände mit und bauten teilweise ganze Armaturenbestandteile aus. Der Gesamtschaden liegt deutlich über 10.000 Euro. Betroffen waren ausschließlich Fahrzeuge des Herstellers BMW. Die Autos standen in reinen Wohngebieten auf frei zugänglichen Parkplätzen. Die bislang bekannten beiden BMW in Gladenbach Weidenhausen standen im Siedlerweg und der Freiherr-vom-Stein-Straße. In Bad Endbach waren nach bisherigen Erkenntnissen jeweils zwei BMW im Meisenweg und im Finkenweg betroffen. Wer hat in der Nacht zum Samstag an diesen Tatorten verdächtige Beobachtungen gemacht? Wer hat fremde Personen und/oder Autos dort gesehen? Wer hat vermeintliche Arbeiten an einem BMW bemerkt? Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Biedenkopf - Einer überholt - Drei bremsen - Zeugen gesucht

Die Polizei sucht dringend nach Autofahrern, die am Montag, 19. Juni, zwischen 05.20 und 05.30 Uhr auf der Umgehung von Biedenkopf Richtung Frankenberg/Wallau fuhren und von einem Auto, einem BMW überholt wurden. Diese Autofahrer sind für die Polizei wichtige Zeugen. Ein erstes Überholmanöver führte der BMW Fahrer in Höhe der Anschlussstelle Biedenkopf Mitte/Feuerwehr durch. Der BMW überholte trotz Gegenverkehrs zwei vorausfahrende Autos. Sowohl die beiden überholten Autofahrer, als auch der entgegenkommende Autofahrer, ein zum Dienst fahrender Polizeibeamter, mussten stark abbremsen und so weit wie möglich ausweichen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Der entgegenfahrende Beamte musste dabei fast bis zum Stillstand abbremsen. Er wendete und fuhr hinter dem BMW her. Im Verlauf überholte der BMW noch zwei weitere Autos und missachtete eine Rot zeigende Ampel. Der Beamte konnte den BMW-Fahrer später zwischen Wallau und Niederlaasphe stellen und kontrollieren. Die Fahrer der überholten Autos und weitere Zeugen, die Angaben zur Fahrweise des blauen BMW der 3´er Reihe mit Marburger Kennzeichen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0 in Verbindung zu setzen.

Marburg - Rollerdiebstahl

Am Freitag, 16. Juni stahlen Diebe zwischen 05.50 und 15.30 Uhr in der Neuen Kasseler Straße einen Motorroller. Der schwarze Peugeot Roller, Typ Elyseo 150 im Wert von 1000 Euro stand beim Fahrradständer links neben dem Hauptbahnhof. Das Zweirad hat ein normales amtliches Kennzeichen und war mit dem Lenkerschloss und einer zusätzlichen Wegfahrsperre gesichert.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: