Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Hund war ausgesetzt - Besitzer meldete sich

Marburg-Biedenkopf (ots) - Hund war ausgesetzt - Besitzer meldete sich

(Bezug zur Presseinfo vom 29.11.2016)

Die Herkunft des im Wald von Wehrda angebundenen Hundes, der durch sein anhaltendes Gebell, auf sich aufmerksam gemacht und einen Polizeieinsatz verursacht hat, ist geklärt. Das Tier war offensichtlich tatsächlich ausgesetzt. Es gehört einem jungen Mann aus Wehrda, der sich am heutigen Mittwoch bei der Polizei meldete. Über seine Beweggründe äußerte sich der Mann noch nicht. Seine Vernehmung steht noch aus. Der Mann muss sich wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz verantworten. Eine empfindliche Geldstrafe droht. Das Tier bleibt zunächst in amtlicher Verwahrung. Hinsichtlich weiterer Maßnahmen werden die Staatsanwaltschaft und das Veterinäramt mit einbezogen.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: