Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Zwei Autos aufgebrochen - Täter flüchtet am Südbahnhof;Mülltonnen brennen;Keine Beute gefunden;Rundballen brennen;Exhibitionist belästigt Frau;

Marburg-Biedenkopf (ots) - Zwei Autos aufgebrochen - Täter flüchtet am Südbahnhof

Marburg: Am Donnerstagabend, 8. September registrierte die Polizei im Stadtgebiet zwei Autoaufbrüche. Am Südbahnhof traf der mutmaßliche Täter auf einen Zeugen und suchte das Weite. In der Johannes-Müller-Straße traf es zunächst zwischen 19.30 Uhr und 20.45 Uhr einen Kia Picanto. Der Unbekannte schlug die Seitenscheibe ein und stahl eine schwarze Tasche der Marke Vaude samt Inhalt. Am Theodor-Bleck-Platz (Südbahnhof) ging gegen 22.30 die Seitenscheibe eines Opel Corsa zu Bruch. Der Unbekannte stahl eine schwarze Laptoptasche mit einem silberfarbenen MacBook Air. In der Tasche befanden sich weitere diverse Gegenstände, unter anderem eine schwarze Ledergeldbörse samt Inhalt. Der mutmaßliche Täter traf kurz nach der Tatausführung auf einen Zeugen. Nach einer kurzen Ansprache des Zeugen flüchtete der etwa 180 cm große Verdächtige mit kurzen, schwarzen Haaren mit der Beute zu Fuß in grobe Richtung Konrad-Adenauer-Brücke. Bekleidet war der Mann, bei dem es sich höchstwahrscheinlich um einen Deutschen handelt, mit einer grauen Jogginghose, einer schwarz/grauen Mütze sowie mit einem dunklen Oberteil. Die Fahnder prüfen derzeit einen Tatzusammenhang mit dem Vorfall in der Johannes-Müller-Straße. Der Gesamtschaden in beiden Fällen beläuft sich auf etwa 2800 Euro. Die Kripo fragt: Wem ist die im Zusammenhang mit dem Vorfall am Südbahnhof beschriebene Personen aufgefallen? Hinweise bitte an das Fachkommissariat der Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060.

Mülltonnen brennen

Marburg: Innerhalb weniger Minuten brannten am Freitag, 9. September ab 3.55 Uhr vor drei verschiedenen Mehrfamilienhäusern im Marbacher Weg mehrere unterschiedlich große Müllcontainer. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und sucht Zeugen. Der Gesamtschaden beträgt etwa 1500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Keine Beute gefunden

Bad Endbach: Lediglich einen Schlüssel stahl ein Unbekannter bei einem Einbruch in ein Wohnhaus in der Hauptstraße. Der Dieb schlug zwischen Samstag, 3. September und Mittwoch, 7. September die Scheibe einer Hintertür ein und fand anschließend keine weiteren geeigneten Gegenstände. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060.

Rundballen brennen

Lohra/Mornshausen: Am Ortsausgang von Mornshausen nach Lohra, direkt an der Landesstraße 3048, brannten am Freitag, 9. September gegen 2.35 Uhr mehrere Rundheuballen ab, die offenbar zuvor als Werbefläche genutzt wurden. Die Feuerwehr löschte den Brand schnell ab. Die Polizei schließt nicht aus, dass eine weggeworfene Kippe aus einem fahrenden Auto den Brand auslöste. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Exhibitionist belästigt Frau

Stadtallendorf: Gleich zweimal ließ ein etwa 18 bis 22 Jahre alter Radfahrer am Donnerstagabend, 9. September in der Rheinstraße die Hose herunter. Die 54-jährige Frau, die ebenfalls mit einem Rad unterwegs war, traf erstmals gegen 19.50 Uhr in Höhe Einmündung Mildenauer Weg auf den Verdächtigen, der das Opfer anschließend bis in Höhe der Moschee offenbar nicht mehr aus den Augen ließ. Dort zog der etwa 180 cm große, korpulente Mann mit dunkelblonden, kurz geschnittenen Haaren erstmals seine Hose nach unten. Anschließend folgte er der Frau erneut bis zum Kreisverkehr/DAG, ließ sein Rad fallen und wiederholte das Vorgehen. Der junge Mann sprach akzentfrei Deutsch und trug eine kurze, braun/grau karierte Hose, ein graues T-Shirt sowie eine schwarze Gürteltasche. Nach dem zweiten Vorfall flüchtete er mit seinem schwarzen, modernen Herrenrad über die Umgehungsstraße (Kreisstraße 92) in grobe Richtung Stadion. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder Angaben zu dem Verdächtigen machen können, melden sich bitte bei der Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: