Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Frau von Frauen beraubt; Einbrüche; Autodiebstahl u. a. Kfz. Delikte Ladendiebin erwischt; Besonderer Briefkasteninhalt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Frau von Frauen beraubt

Marburg - Die Kripo Marburg ermittelt wegen Raubes gegen zwei noch unbekannte Frauen. Die Gesuchten sprachen am Freitag, 19. August, zwischen 23.30 und 24 Uhr am Einkaufszentrum in der Friedrich-Ebert-Straße eine 22-Jährige an und verlangten ihr Handy. Es entwickelte sich eine Auseinandersetzung, bei der das Opfer durch Faustschläge, Tritte und den Sturz auf den Gehweg Verletzungen erlitt. Die beiden Täterinnen raubten schließlich das in der Jackentasche steckende Handy und flüchteten. Beide Frauen waren zwischen 20 und 25 Jahre alt. Eine war schlank, hatte weiß-blonde, glatte und lange Haare. Sie sprach akzentfreies Deutsch und trug ein schwarzes Kapuzenshirt, schwarze Jeans und schwarze Sneakers. Die andere war etwas kräftiger, hatte braune, glatte, schulterlange Haare und trug eine blaue, kurzärmelige Bluse, schwarze Leggins und blaue Nike Turnschuhe. Auch sie sprach akzentfreies Deutsch. Die Kripo bittet Zeugen des Vorfalls, sich zu melden. Außerdem bittet die Kripo um Hinweise, die zur Identifizierung der beschriebenen Frauen führen könnten. Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Einbrüche

1. Marburg - Ein Laptop und Tabakwaren stahlen Einbrecher in einer Wohnung in der Ritterstraße. Der Täter öffnete durch ein offen stehendes Oberlicht ein Fenster und stieg ein. Der letztlich von den Geräuschen erwachende Bewohner beschrieb den durchs Fenster geflüchteten Einbrecher als schlanken, 18 oder 19 Jahre alten und etwa 1,70 Meter großen Mann nordafrikanischer Herkunft. Er trug Jeans, T-Shirt und Baseballkappe. Die Tat war in der Nacht zum Samstag, 20. August, um 02.30 Uhr. Wer war zur Tatzeit in der Ritterstraße oder in der Nähe und hat den Mann noch gesehen? Wer kann ihn näher beschreiben oder identifizieren? Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

2. Marburg - Zeugen eines misslungenen Einbruchs in eine Computerfirma in der Anneliese-Pohl-Straße beschrieben den mit einem Fahrrad geflüchteten mutmaßlichen Täter als 25- 30 Jahre alten Mann mit schmaler Statur. Er trug einen Schwarzen Kapuzenpulli, hatte einen Rucksack bei sich und fuhr ein dunkles Herrenrad mit einem Gepäckträger. Der Geflüchtete hatte am Samstag, 20. August, um 22.10 Uhr beim Aufhebeln eine Scheibe geräuschvoll zerstört. Vermutlich verzichtete der Mann deshalb auf ein weiteres Vorgehe3n und flüchtete. Die Flucht hatten vom Krach aufmerksam gewordene Zeugen beobachtet.

3. Kirchhain - In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 21. August, kam es in der Magdeburger Straße zu einem versuchten Wohnungseinbruch. Der oder die Täter öffneten ein zuvor gekipptes Fenster, verzichteten dann aber auf einen Einstieg. Nach den ersten Ermittlungen dürfte das Auftauchen von Zeugen die Täter gegen 04.30 Uhr zur Flucht veranlasst haben. Sie blieben ohne Beute. Wer gegen 04.30 Uhr in der Magdeburger Straße Personen gesehen hat, wird gebeten, sich mit der Kripo Marburg in Verbindung zu setzen. Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

4. Stadtallendorf - Eine Geldtasche mit mehreren hundert Euro erbeuteten Einbrecher in einem Geschäft am Anfang der Niederkleiner Straße. Der oder die Täter brachen in der Nacht von Sonntag auf Montag, 22. August, zwischen 19 und 03 Uhr durch die aufgebrochene Eingangstür ein.

Audi Q5 gestohlen (Bezug: Presseinfo v. Freitag, 19. August)

Lohra - Autodiebe stahlen in der Nacht zum Freitag, 19. August, in der Jahnstraße nicht nur einen blauen Audi A4 Avant (GI-AM 722), sondern offenbar auch einen silbernen Audi Q5 (MR-F 7983). Die Autos mit einem Gesamtwert von mindestens 46.000 Euro standen unmittelbar neben einem Wohnhaus. Derzeit steht noch nicht sicher fest, wie die Täter vorgingen. Möglicherwiese benutzten die Täter technische Hilfsmittel, um die mit "Keyless-Go" ausgestatteten Fahrzeuge stehlen zu können und fielen dadurch auch auf. Hinweise auf entsprechende verdächtige Beobachtungen und/oder zum Verbleib der Autos bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Besitzer solcher Fahrzeuge können sich vor einem Autodiebstahl schützen! Wählen Sie den Abstellplatz Ihres PKW sorgfältig aus: - Nutzen Sie Ihre Garage (Abschließen nicht vergessen!) bzw. Parkplätze/-häuser mit Videoüberwachung - Vorsicht bei Personen, die sich beim Ausstieg in unmittelbarer Nähe befinden, z. B. bei für Sie reservierten (Firmen-)Parkplätzen - Achten Sie auf Auffälligkeiten in Türschlossnähe (Fahrerseite), z.B. kleine Kästchen am Türschloss, Aktenkoffer, Rucksäcke - Legen Sie Fahrzeugschlüssel nicht in der Nähe von Eingangstüren, Fenstern pp.ab, um die "Abstrahlungssicherheit" zu gewährleisten - Für das Ablegen des Schlüssels zu Hause wird ein sog. Schlüsseltresor aus Metall empfohlen - Ebenso kann ein Fahrzeugschlüsselmäppchen mit spezieller Sicherheitsfolie, z. B. "Cryptally-Folie" Verwendung finden - Nicht formschön aber eine weitere Option ist das Einwickeln des Fahrzeugschlüssels in Alu-Folie

BMW Kombi gestohlen

Dautphetal - In der Nacht zum Montag, 22. August, stahlen Diebe in der Gladenbacher Straße vom Aldi-Parkplatz einen blauen BMW Kombi (MR-KK41) im Wert von mindestens 10.000 Euro. Auch hier steht noch nicht fest, wie der Dieb vorging. Hinweise zum Verbleib des 5´er Modells bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Handtasche auf dem Vordersitz

Marburg - Die Geldbörse hatte die Besitzerin mitgenommen, die Handtasche aber offen sichtbar auf dem Beifahrersitz liegen lassen. Ein Dieb konnte nicht widerstehen. ER schlug am Freitag, 19. August, zwischen 14.46 und 16.25 Uhr eine Scheibe des schwarzen Honda ein und griff zu. Der Honda parkte in dieser Zeit in der Cappeler Straße auf dem Parkplatz des dortigen Krankenhauses. Mit der Handtasche von S.Oliver erbeutete der Täter noch einen Kinogutschein. Es entstand ein zusätzlicher Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Geldbörse im Auto

Marburg - Weil die Geldbörse sichtbar auf dem Beifahrersitz lag und ein Dieb der Verlockung nicht widerstand, entstand dem Besitzer eines schwarzen Daimler Benz SLK ein Schaden von mehreren hundert Euro. Zum einen war die schwarze Tommy Hilfiger Ledergelbörse mit Ausweisen, Bankkarten, Führerschein und Bargeld weg, zum anderen war beim Hebeln am Rahmen ein Fenster des Autos zerbrochen. Der SLK parkte zur Tatzeit zwischen 20 Uhr am Sonntag und 0040 Uhr am Montag, 22. August, auf dem Parkplatz eines Billard Cafes in der Cappeler Straße. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Seat Altea verkratzt und unfallbeschädigt - Zeugen gesucht

Stadtallendorf - Durch das mutwillige Verkratzen der Beifahrerseite entstand ein Sachschaden von mindestens 1500 Euro. Der betroffene graue Seat Altea stand zur Tatzeit zwischen 18 Uhr am Sonntag bis 07 Uhr am Montag, 22. August, in der Beethovenstraße auf dem oberen Parkplatz zwischen den Häusern. Dieses Auto war zusätzlich betroffen von einer Verkehrsunfallflucht. Zwischen 16 Uhr am Freitag und 07 Uhr am Montag entstand durch eine Kollision eine Beule an der Tür hinten rechts. Schwarzer Gummiabrieb und die Höhe des Schadens (im unteren Bereich der Tür) deuten auf einen Unfall hin. Hinweise auf den Verursacher ergaben sich nicht. Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Ladendiebin erwischt

Marburg - Erst packte sie im Erdgeschoss etliche Hygieneartikel in die Tasche und dann steckte sie im dritten Stock diverse Kleidungsstücke hinzu. Mitarbeiter des Kaufhauses beendeten diese Einkaufstour am Freitag, 19. August, um 16.40 Uhr und riefen die Polizei. In der Tasche waren unbezahlte Waren im Wert von über 450 Euro. Erschwerend dürfte sich das Mitführen des Pfeffersprays auswirken. Die Polizei entließ die 29-jährige polizeilich bislang unbekannte Frau im Anschluss an alle notwendigen Maßnahmen.

Besonderer Briefkasteninhalt

Marburg - Das Befüllen eines Briefkastens mit besonderem Inhalt zi9eht polizeiliche Ermittlungen wegen Sachbeschädigung nach sich. Jemand hatte nicht wasserlösliche rote Lackfarbe in einen Briefkasten an einem Haus am Anfang der Straße Am Schwanhof eingefüllt. Der Schaden beträgt mindestens 500 Euro. Die Tat ereignete sich zwischen Sonntag und Montag, 22. August. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: