Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Einbrecher blieben erfolglos; Kabeldiebstahl; Diebstahl und Randale; Rotes Damenrad gestohlen; Unfallfluchten - Zeugen gesucht!

Marburg-Biedenkopf (ots) - Einbrecher blieben erfolglos

1. Einbrecher mit zwei Fehlversuchen

Bürgeln - Nach den Spuren zu urteilen, gab es für einen Einbrecher zwei Fehlversuche. Sowohl die Tür zu den Umkleidekabinen als auch die zum Außenverkaufskiosk widerstanden den Hebelversuchen erfolgreich und hielten den Täter draußen. An beiden Türen entstand allerdings ein erheblicher Schaden. (etwa 2000 Euro). Der Einbruch am Vereinsheim auf dem Sportplatz Zur Alten Ohmbrücke war zwischen 22 Uhr am Dienstag und 19 Uhr am Mittwoch, 20. Juli.

2. Gescheitert

Marbach - In der Zeit zwischen 19 Uhr am Dienstag und 14 Uhr am Mittwoch (20. Juli) hebelte ein mutmaßlicher Einbrecher die Eingangstür zu einem Mehrfamilienhaus im Höhenweg auf. Nach den Spuren benötigte der Täter mehrere Versuche. Letztendlich ließ sich aber ein weiteres Vorgehen nicht erkennen. Über ein etwaiges Diebesgut ist bislang nichts bekannt. An der Tür entstand ein Schaden von ca. 300 Euro.

3. Kein Reinkommen

Kirchhain - Gegen eine von Innen verschlossene Haustür kam ein mutmaßlicher Einbrecher nicht an. Seine Versuche, die Tür zu dem Zweifamilienhaus in der Zwickauer Straße aufzuhebeln, scheiterten und führten lediglich zu Schäden am Schloss und leichteren Schäden an der Tür.

Sachdienliche Hinweise und verdächtige Beobachtungen im Zusammenhang mit den geschilderten versuchten Einbrüchen bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Kabeldiebstahl

Stadtallendorf - Auf der Baustelle des Hallenbades kam es zwischen 1515 Uhr am Montag und 09.30 Uhr am Dienstag, 19. Juli zu einem versuchten Diebstahl eines Stromzuleitungskabels. Der Täter schnitt einen Teil der Zuleitung ab und deponierte es an einem anderen Ort. Dort wurde es vor Abholung entdeckt. Die Polizei Stadtallendorf ermittelt wegen versuchten Diebstahls und Sachbeschädigung und bittet um Hinweise unter Tel. 06428/9305-0.

Diebstahl und Randale

Marburg - In der Nacht zum Donnerstag, 21. Juli, kam es in der Straße Auf der Weide zu verschiedenen Vorfällen, wobei nicht bekannt ist, ob diese zusammenhängen. Zum einen zogen gegen 00.15 Uhr mindestens vier vermutlich Jugendliche durch die Straße. Einer trug ein blaues, ein anderer ein cremefarbenes Shirt. Sie liefen zur Holzbrücke über die Lahn und nahmen "by the way" von einer der Terrassen des Altenhilfezentrums Gartenstühle mit und beschädigten die Außenbeleuchtung. Außerdem zerstörten sie einen der Stühle. Die Fahndung nach diesen Männern verlief erfolglos. Im kurz vor 2 Uhr erstattete dann ein 22-Jähriger eine Anzeige wegen des Diebstahls seiner Geldbörse aus seinem Rucksack. Der junge Mann war mit Freunden an der Lahn unterhalb des Altenheims Auf der Weide. Seinen Rucksack mit der schwarzen Geldbörse hatte er neben sich abgestellt. In einem unbeobachteten Moment zwischen 21 und 00.30 Uhr kam es zu dem Diebstahl. Mit der Börse erbeutete der Dieb Bargeld, Personalausweis, Führerschein, Kredit- und Krankenkassenkarten. Hinweise auf den oder die Täter konnte der Bestohlene nicht geben. Die Polizei bittet um Hinweise. Wer kann sich an die gegen 00.15 Uhr aufgefallenen vier vermutlichen Jugendlichen erinnern? Wer hat sie gesehen, kann sie näher beschreiben oder sonstige Hinweise auf ihrer Identität geben? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Rotes Damenrad gestohlen

Stadtallendorf - Ein Dieb stahl das verschlossene rote Damenrad, dass vor dem Haus niederkleiner Straße 1 stand. Die Tat ereignete sich von Montag auf Dienstag, 19. Juli, zwischen 19 und 08 Uhr. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Unfallfluchten

Opel Vectra in der Pasternakstraße angefahren

Marburg - Der betroffene blaue Vectra parkte zur Unfallzeit zwischen 18 Uhr am Dienstag und 16 Uhr am Mittwoch, 20. Juli in der Pasternakstraße Höhe Hausnummer 10 am rechten Fahrbahnrand Richtung Schützenstraße. Vermutlich beim Ein- oder Ausparken kam es zur Kollision mit der Folge eines Schadens von mindestens 300 Euro vorne links an der Stoßstange des Opels. Hinweise auf das verursachende Fahrzeug und/oder dessen Fahrer ergaben sich bislang nicht. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Verteilerkasten angefahren

Amöneburg - Zeugen hörten am Mittwoch, 20. Juli, gegen 15.30 Uhr, einen "Knall" und sahen unmittelbar darauf einen größeren hellen Kastenwagen. Wie sich herausstellte hatte sich in der Straße Am Kleinen Born, aus dieser Richtung kam auch der Lieferwagen, ein Verkehrsunfall ereignet. Jemand war gegen einen Kabelverteilerkasten gefahren und hatte diesen erheblich beschädigt (Schaden: mindestens 2000 Euro). Um zu klären, ob der gesichtete Lieferwagen etwas mit dem Unfall zu tun hat, bittet die Polizei um weitere Hinweise. Wer wurde zu dieser Zeit in der Straße Am Kleinen Born oder in der Umgebung von einem Boten mit einem hellen, eventuell weißen Lieferwagen beliefert? Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: