Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: 38-Jähriger schwer verletzt; Einbruch; Unfälle/Fluchten; Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss

beschädigten Warnbake

Marburg-Biedenkopf (ots) - 38-Jähriger schwer verletzt

Marburg- Schwere Gesichtsverletzungen erlitt in der Nacht zu Freitag (8. Juli), gegen 03.25 Uhr ein 38-Jähriger im Bereich der Reitgasse und des Rudolfplatzes. Der Mann wurde von einer Personengruppe angegriffen und mit Schlägen und Tritten im Gesicht schwer verletzt. Bei der Gruppe soll es sich um drei Männer und zwei Frauen handeln. Die männlichen Personen trugen zum Teil weiße Deutschlandtrikots. Ein Mann sei sehr hager gewesen. Eine der Frauen, habe noch versucht, den Angreifer zurückzuhalten. Der 38-jährige musste aufgrund seiner schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebracht werden. Er erlitt mehrere Frakturen im Gesicht. Möglicherweise haben weitere Zeugen den Vorfall beobachtet, Hinweise hierzu bitte an die Polizei in Marburg, Tel.: 06421/406-0.

Einbruch

Wehrda- Am Mittwoch(6. Juli), brachen Unbekannte zwischen 09.30 Uhr und 15.00 Uhr ein auf kipp stehendes Fenster einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Mecklenburger Straße auf. Die Unbekannten stahlen Schmuck und verursachten einen Sachschaden über eintausend Euro. Hinweise an die Polizei in Marburg, Tel.:06421/406-0.

Unfälle / Fluchten

1. Cölbe- Unbekannte fuhren eine festinstallierte Warnbake in der Straße "Am Schubstein", in Höhe der Einmündung zur Weimarer Straße um. Die Bake wurde dadurch umgeknickt. Ein wachsamer Nachbar teilte diese am Donnerstag (7. Juli) der Gemeinde Cölbe mit. Es entstand ein Schaden von rund 150 EUR. Hinweise an die Polizei in Marburg, Tel.: 06421/406-0. (Bild vorhanden)

2. Marburg- Am Donnerstag (7. Juli), gegen 20.15 Uhr fuhr ein weißer Subaru in der Biegenstraße gegen einen schwarzen Opel Astra. Der Subaru fuhr weiter bis nach Ockershausen. Da er hier in einer Sackgasse landete, setzte der Fahrer seine Flucht zu Fuß fort. Die Polizei verfolgte den Mann und nahm ihn fest. Der 46-Jährige stand sichtlich unter Alkoholeinfluss. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,61 Promille. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von über eintausend Euro. Auf den Führerschein muss der 46-Jähriger in nächster Zeit verzichten.

3. Parkrempler

Marburg- Am Donnerstag (7. Juli), gegen 15.10 Uhr fuhr eine Unbekannte gegen den schwarzen Opel Corsa einer 52-Jährigen aus Niederhambach. Ereignet hat sich der Unfall im Parkhaus des Kaufhauses Ahrens in der Universitätsstraße. Ein Zeuge sprach die Unfallfahrerin an, die entfernte sich daraufhin trotzdem unerlaubt von der Unfallstelle. Hinweise an die Polizei in Marburg, Tel.: 06421/406-0.

Fahrten unter Alkohol- und Drogeneinfluss

1. Marburg- Am Donnerstag (7. Juli), gegen 09.38 Uhr fiel Beamten in der Willy-Mock-Straße der Fahrer eines Daimler in der Tempo 30 Zone auf, da er zu schnell unterwegs war. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 25-Jährige keinen gültigen Führerschein hatte und unter Drogeneinfluss fuhr. Nach der Blutentnahme durfte er nach Hause gehen.

2. Gönnern- Wegen seiner sportlichen Fahrweise fiel einer Polizeistreife in der Nacht zu Freitag (8. Juli), 00.52 Uhr ein silberner Audi A3 in Niedereisenhausen auf. Die Beamten folgten dem Fahrzeug und kontrollierten es in der Biedenkopfer Straße in Gönnern. Der 19-Jährige fuhr unter dem Einfluss von Drogen, zudem ergab ein Alkotest einen Wert von 0,77 Promille. Auf der Dienststelle musste der Mann noch Blut abgeben und durfte dann nach Hause gehen.

Claudia Knappl

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: