Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Warnmeldung- Anrufer gibt sich als Polizeibeamter aus;

Marburg-Biedenkopf (ots) - Warnmeldung- Anrufer gibt sich als Polizeibeamter aus

Biedenkopf/Wallau:

Betrüger lassen sich immer wieder neue Maschen einfallen und benutzten dabei unterschiedliche Berufe, um das ausgesuchte Opfer, meist sind es ältere Menschen, zu überlisten. Letztendlich haben die Täter nur ein Ziel. Das Opfer soll um sein Bargeld erleichtert werden. Ein Unbekannter versuchte am Donnerstagabend, 10. März sein Glück in Wallau, gab sich am Telefon als verdeckt ermittelnder Polizeibeamter aus und stellte sich dabei als Herr Stein vor. Durch geschickte Gesprächsführung gelang es dem Mann, der Seniorin einige Informationen über das Sparvermögen und Daten der Hausbank zu entlocken. Am Samstagvormittag, 12. März meldete sich vermutlich ein und derselbe Mann erneut auf dem Anschluss der älteren Frau und bemerkte dabei nicht, dass eine Verwandte am Apparat war. Der mutmaßliche Betrüger erkundigte sich zunächst nach dem Wohlbefinden und gab nun an, dass gleich ein Handwerker erscheinen würde, um nach dem Strom zu schauen, da etwas nicht in Ordnung sei. Für Rückfragen gab der Anrufer auch eine Handynummer an. Die Angerufene reagierte nach dem Telefonat genau richtig und alarmierte sofort die Polizei. Ein Handwerker erschien nach dem Vorfall natürlich nicht. Die Polizei und auch jedes seriöse Unternehmen erfragen telefonisch niemals finanzielle Daten. Die Polizei rät: Seien Sie misstrauisch und geben niemals persönliche Daten am Telefon bekannt. Gehen Sie nicht auf Forderungen ein, prägen Sie sich jedoch Stimme und sprachliche Besonderheiten des Anrufers ein. Notieren Sie die angezeigte Telefonnummer des Anrufers, wenn sie in Ihrem Telefon angezeigt wird. Rufen Sie sofort die Polizei an. Sprechen Sie auch mit Freunden und Bekannten über diese Betrugsmasche und geben Sie die Verhaltenshinweise weiter. Im Internet unter www.polizei.hessen.de oder unter www.polizei-beratung.de stehen wertvolle Informationen zu diesem und anderen Themen. Betroffene, die sich bisher noch nicht gemeldet haben, setzen sich bitte mit der Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060, in Verbindung.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: