Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Ausnüchterungszelle nach Schlag; Ärger mit Ladendieben; Randale endet mit Einweisung; Brand im Partyraum; Einbrüche; Pkw-Delikte; Unfallfluchten

Marburg-Biedenkopf (ots) - Ausnüchterungszelle nach Schlag

Stadtallendorf - In der Nacht zum Samstag, 05. März war 34-jährigen Mann reif für die Ausnüchterungszelle. Die Polizei fuhr nach einem Notruf gegen 00.50 Uhr in die Niederkleiner Straße. Der Mann soll einen 13-Jährigen geschlagen haben. Was genau passiert war, ließ sich vor Ort durch Sprachbarrieren und den vorangegangenen starken Alkoholkonsum nicht aufklären. Um weitere Vorfälle zu verhindern musste der 34-Jährige den Rest der Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen.

Ärger mit Ladendieben

Neustadt - Am Samstagabend gab es in zwei Fällen Ärger mit potentiellen Ladendieben. In einem Fall erlitten zwei Polizeibeamte und ein Tatverdächtiger Verletzungen, im anderen Fall trug ein Ladenmitarbeiter eine leichte Verletzung davon. Die Polizei nahm insgesamt sechs Personen im Alter zwischen 18 und 25 Jahren vorübergehend fest. Einer verblieb den Rest der Nacht zur Verhinderung weiterer Straftaten und Ordnungswidrigkeiten im Gewahrsam, die anderen wurden nach den notwendigen Maßnahmen wieder entlassen. Nach den ersten Ermittlungen hatten zwei 25-jährige Männer im Getränkemarkt Dosen eingesteckt und nicht bezahlt. Sie gerieten in die Kontrolle einer Streife, die vier Verdächtige nach einem gemeldeten räuberischen Diebstahl kontrollierte. Einer der 25-Jährigen verhielt sich überaus aggressiv und wehrte sich gegen die Festnahme. Die vier wegen des anderen Falls überprüften Männer stehen unter dem Verdacht, im Einkaufszentrum Haushaltsartikel eingesteckt zu haben. Sie wurden von einem Bediensteten erwischt und angesprochen. Es kam zu Streitigkeiten und Übergriffen, durch die der 51-jährige Bedienstete eine Verletzung davontrug. Die Tatverdächtigen waren geflüchtet und hatten sich der Waren vor dem Geschäft entledigt. Die Ermittlungen gegen alle sechs Personen dauern an.

Brand im Partyraum

Niederwald - Nach den ersten Ermittlungen dürfte eine nicht ausgeschaltete Herdplatte ursächlich für einen Brand im Partyraum eines Anwesens in der Obergasse gewesen sein. Am Donnerstag, 03. März war ein Hängeschrank über dem Herd und in der Folge die Holzverkleidung der Decke in Flammen aufgegangen. Die Feuerwehren aus Kirchhain und Niederwald hatten gelöscht. Personen wurden nicht verletzt. Der Schaden wird auf mindestens 5000 Euro geschätzt.

Einbrüche

Marburg - Am Montag, 07. März kam es zwischen 10.30 und 11.30 Uhr in der Bismarckstraße zu einem Einbruch. Der Täter drang gewaltsam in die Wohnung in dem Mehrfamilienhaus ein und durchwühlte das Mobiliar. Er stahl diversen Goldschmuck. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen im Haus oder vor dem Haus bzw. in unmittelbarer Umgebung zur Tatzeit bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Gladenbach - Am Freitag, 04. März, kam es zwischen 15.30 und 18.45 Uhr in der Petersburg zu einem Einbruch. Der Täter stieg durch ein Kellerfenster in das Haus. Er war offensichtlich nur auf Bargeld aus und erbeutete gerade mal 50 Euro. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen zur Tatzeit bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Randale endet mit Einweisung

Breidenbach - Zum wiederholten Ml war die Polizei Biedenkopf in der Schulstraße im Einsatz. Diesmal war der randalierende 34-Jährige absolut nicht zu beruhigen. Der Polizei bot sich ein Bild der Verwüstung. Der Mann hatte Glasscheiben beschädigt, die Einrichtung zertrümmert, eine Hauswand verunreinigt, Mülltonnen umgetreten und den Inhalt verteilt. Der Mann beleidigte und bedrohte dann die Polizei. Die Festnahme gelang zwar nur mit Mühe aber ohne ernsthafte Verletzungen auf beiden Seiten. Der Polizei blieb letztlich nichts anderes übrig, als den Mann in ärztliche Obhut zu übergeben.

Vitrine zerstört - Handys gestohlen

Kirchhain - Wahrscheinlich schlugen der oder die Diebe am Samstag, 05. März, zwischen 20 und 22 Uhr im wahrsten Sinne des Wortes in der Mühltorpassage zu. Sie zertrümmerten das Glas einer Vitrine und warfen sie zusätzlich um. Dann griffen sie zu und stahlen die ausgestellten Handys. Das genaue Ausmaß der Beute steht noch nicht fest. Nach den Spuren dürfte sich ein Täter verletzt haben. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0 oder die Polizei Kirchhain, Tel. 06422/3041.

Pkw - Delikte

Neustadt - In der Bogenstraße stahl ein Dieb aus einem roten Opel Corsa das Autoradio mit eiungesetztem USB-Stick, zwei Flaschen eines Parfüms, eine Schachtel Zigaretten und etwas Bargeld. Die Tatzeit liegt in der Nacht zum Sonntag, 06. März, zwischen 22 Uhr 00.30 Uhr. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0 oder Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Marburg - Dank eines aufmerksamen Zeugen gelang der Polizei in tatortnähe die vorübergehende Festnahme eines 37-jährigen Mannes. Er steht unter dem Verdacht, am Samstag, 05. März, gegen 02.40 Uhr in der Sankt-Martin-Straße mit einem Standaschenbecher zwei nebeneinander stehende, graue VW Polos beschädigt zu haben. Insgesamt entstand ein Schaden von vermutlich mehr als 1000 Euro.

Cappel - Am Freitag, 04. März, ging zwischen 18 und 18.45 Uhr auf dem Parkplatz des Lidl-Marktes an der Umgehungsstraße die Frontscheibe eines schwarzen VW Polo zu Bruch. Die Polizei geht von mutwilliger Zerstörung aus, ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06421/406-0.

Fahrraddiebstähle

Lohra - Zwischen 17 Uhr am Samstag und 06.50 Uhr am Montag, 07. März kam es im Heinrich-Naumann-Weg zum Diebstahl eines blauen Giant Talon Mountainbikes im Wert von 500 Euro. Vom Rad fehlt jede Spur, Hinweise auf den Täter gibt es bislang nicht. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Buchenau - In der Neuen Landstraße stahl ein Dieb bereits am Mittwoch, 02. März, zwischen 05.25 und 08.30 Uhr ein angekettetes Fahrrad aus der offenen Garage eines Einfamilienhauses. Der Täter erbeutete ein blau weißes Winora Dakar Damenrad. Sachdienliche Hinweise zum Verbleib des Rades bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Sterzhausen - Ein Fahrraddieb erbeutete in der Nacht zum Sonntag, 06. März, zwischen 00.30 und 02 Uhr in der Alten Lahnstraße ein weißes Ghost ASX 54100 im Wert von 800 Euro. Das Mountainbike stand im Hinterhof eines Bauernhofes. Die Suche nach dem Rad blieb erfolglos. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

15000 Euro Schaden - Fahrer alkoholisiert

Marburg - Der 25-jährige Fahrer gab an, einem Tier ausgewichen zu sein. Er war am Samstag, 05. März unterwegs über die Bundesstraße 3 von Kassel nach Gießen und nahm den Zubringer zur Bundesstraße 62 nach Biedenkopf. Ausgangs der langen Rechtskurve kollidierte der schwarze BMW der 5´er Reihe frontal mit der Mittelschutzplanke. Der BMW blieb mit einem erheblichen Frontschaden (geschätzt: mindestens 15.000 Euro) liegen. Der nach eigenen Angaben unverletzte Fahrer stand unter Alkoholeinfluss. Der Test zeigte deutlich über 1,5 Promille. Die Polizei veranlasste eine Blutprobe und stellte den Führerschein sicher. Noch nicht bekannte Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten, sich bei der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0 zu melden.

Unfallfluchten

Marburg - An einem schwarzen Mercedes A 180 mit Kölner Kennzeichen entstand durch einen Verkehrsunfall ein Schaden hinten rechts an Tür und Kotflügel. Der Verursacher flüchtete. Zur Unfallzeit von Freitag auf Samstag, 05. März, zwischen 22.40 und 12 Uhr parkte die A-Klasse auf einem Parkplatz des Hauses Berliner Straße 11 mit der Front zur Straße. Es befand sich silberne/graue Fremdfarbe auf dem schwarzen Daimler. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Marburg - Ob sich die Verkehrsunfallflucht auf dem Parkplatz des EDEKA-Marktes in der Straße Am Richtsberg oder im Rollwiesenweg ereignete, steht nicht fest. Allerdings entstand an einemschwarzen BMW Kombi hinten links ein Schaden von mindestens 600 Euro. Der BMW stand zur Unfallzeit von Freitag auf Samstag, 05. März von 19 bis 00.30 Uhr am Richtsberg und danach bis zum nächsten Nachmittag um 17.15 Uhr im Rollwiesenweg. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Stadtallendorf - Wohl beim Rückwärtsfahren touchierte ein namentlich noch unbekannter Fahrer eines Nissan Quasqai einen geparkten schwarzen Mercedes Benz und fuhr dann von der Unfallstelle davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Unfall war am Samstag, 05. März, zwischen 11.45 und 20 Uhr in der Weserstraße auf einem großen Parkplatz. Zeugen werden gebeten, Kontakt mit der Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0 aufzunehmen.

Marburg - An dem gelben C-Klasse Mercedes entstand ein Schaden von mindestens 2000 Euro. Der Pkw stand zur Unfallzeit zwischen 13 Uhr am Samstag und 14.05 Uhr am Sonntag, 06. März auf dem Parkplatz im Innenhof eines Anwesens in der Schützenstraße. Vermutlich kam es bei einem Ein- oder Ausparkmanöver zu dem Schaden auf der rechten Seite des gelben Autos. Hinweise in diesem Fall bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Bürgeln - Wahrscheinlich beim Wenden beschädigte ein noch unbekannter Autofahrer in der Straße Zeisigberg eine Straßenlaterne. Unfallzeit war die Nacht zum Sonntag, 06. März, gegen 00.50 Uhr. Hinweise zu dem geflüchteten Verursacher bitte auch in diesem Fall an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Niederweimar - Der schwarze Peugeot parkte am Montag, 07. März, zwischen 07.40 und 12 Uhr n einer eingezeichneten Parkbucht in der Weinbergstraße in Niederweimar. Das Auto stand hangabwärts in Richtung Ortsmitte, in Höhe der Einmündung zur Rosenstraße. Ein Autofahrer streifte beim Vorbeifahren den Peugeot und verursachte einen Schaden auf der Fahrerseite. Der Außenspiegel wurde abgerissen und der Kotflügel und die Fahrertüre verkratzt. Der Verursacher flüchtet, ohne sich um den Schaden von mindestens 1500 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Cappel - Der Schaden an dem dunkelgrauen 3´er BMW Kombi ist am Kotflügel vorne rechts. Wahrscheinlich entstand der Schaden am Montag, 07. März, zwischen 08 und 09.10 Uhr. In dieser Zeit parkte der Wagen mit dem Kasseler Kennzeichen auf dem Parkplatz des Landratsamtes bzw. der Einsatzleitstelle der Feuerwehr Im Lichtenholz. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: