Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Hitlergruß am Hauptbahnhof- Zeugen gesucht; Einbruch scheitert;Unfallflucht vor Klinik;Randalierer wirft Stein;Einbruch am Görzhäuser Hof;Unbekannter beleidigt Frau;

Marburg-Biedenkopf (ots) - Hitlergruß am Hauptbahnhof- Zeugen gesucht

Marburg: Die Polizei ermittelt nach einem Vorfall am Montagnachmittag, 29. Februar vor dem Hauptbahnhof wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen. Ein in diesem Zusammenhang kontrollierter Mann bestreitet den Vorwurf. Ein Zeuge meldete der Polizei gegen 14.45 Uhr über Notruf, dass ein Mann am Treppenaufgang zum Hauptbahnhof vor einer Personengruppe mit Migrationshintergrund einen Hitlergruß gezeigt habe. Bei Eintreffen der Streife hatte sich der Verdächtige bereits mit einem Linienbus in Richtung Innenstadt entfernt. Fahndungsmaßnahmen der Polizei brachten zunächst keinen Erfolg. Kurz vor 18 Uhr hatten die Ordnungshüter dann doch noch Erfolg. Anhand der guten Personenbeschreibung, einschließlich der getragenen Bekleidung, kontrollierten die Beamten einen 27-jährigen Verdächtigen am Hauptbahnhof. Der im Landkreis wohnende Mann will eigenen Angaben zufolge mit dem Vorfall nichts zu tun haben. Die Ermittlungen dauern an. Die Kripo fragt: Wer hat den Vorfall am Nachmittag vor dem Bahnhof beobachtet? Wer kann Angaben zu der Gruppe mit Migrationshintergrund machen? Zeugen melden sich bitte bei dem Staatsschutzkommissariat der Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060.

Einbruch scheitert

Marburg: Erst das schwere Schließen der Terrassentür machte die Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses in der Großseelheimer Straße misstrauisch. Bei der Nachschau bemerkte sie Hebelspuren an mehreren Türen. Die Diebe machten sich zwischen Samstag, 27. Februar, 23 Uhr und Dienstag, 1. März, 19 Uhr im Erdgeschoss ans Werk und brachen ihr Vorhaben aus unbekannten Gründen ab. Wohlmöglich fühlten sie sich gestört. Der Sachschaden beträgt 200 Euro. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen melden Zeugen bitte der Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060.

Unfallflucht vor Klinik

Marburg-Wehrda: Auf dem Parkplatz einer Klinik im Hebronweg fuhr ein Autofahrer am Montag, 29. Februar, zwischen 9.30 und 12.30 Uhr vorne rechte gegen einen weißen Skoda Citigo. Der Unbekannte hinterließ eine verschobene Stoßstange sowie einen kleinen Lackschaden. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Randalierer wirft Stein

Marburg: Durch einen Steinwurf beschädigte ein Unbekannter am Montag, 29. Februar um 18.55 Uhr die Fensterscheibe eines Mehrfamilienhauses in der Badestube. Bei dem Vorfall entstand ein Schaden von 800 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Einbruch am Görzhäuser Hof

Marburg: Unbekannte verschafften sich zwischen Freitag, 26. Februar, 17 Uhr und Montag, 29. Februar, 7.15 Uhr gewaltsam Zugang in ein Büro in der Emil-von-Behring-Straße. Die Diebe stahlen ein Rührgerät "IKA Combimag" mit einer beheizbaren Magnetplatte und entkamen unerkannt. Der Gesamtschaden beträgt 1150 Euro. Hinweise zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen melden Zeugen bitte der Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060.

Unbekannter beleidigt Frau

Marburg: Mehrere, sexuell anzügliche Äußerungen gab ein Unbekannter am Dienstag, 1. März, 13.20 Uhr in der Haspelstraße von sich. Die betroffene Frau fand letztendlich in einem Geschäft Schutz vor den etwa 50 Jahre alten Mann, der sich über die Liebigstraße in Richtung Gutenbergstraße entfernte. Der mutmaßliche Täter mit Dreitagebart und schmalem Gesicht sprach akzentfrei Deutsch, ist etwa 180 groß, schlank und trägt eine Brille. Er hat braune, kurze Haare und war insgesamt dunkel gekleidet. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Parkplatzrempler

Marburg-Wehrda: Auf dem Parkplatz eines Mehrfamilienhauses in der Ernst-Lemmer-Straße krachte ein Autofahrer am Samstag, 27. Februar, zwischen 3 und 14 Uhr gegen einen grauen Seat Leon. Der Schaden hinten rechts beläuft sich auf 2000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Mutmaßlicher Einbrecher klingelt

Wetter: Ein insgesamt dunkel gekleideter Mann mit dunklen, kurzen Haaren tauchte am Mittwochmorgen, 2. März vor dem Pfarrhaus in der Frankenberger Straße auf und klingelte. Als sich nicht sofort jemand meldete, warf der Unbekannte um 6 Uhr die Scheibe eines Büros ein, musste dann aber den Rückzug antreten, als er merkte, dass sich doch jemand in dem Gebäude befindet. Die Polizei geht von einem versuchten Einbruch aus. Wohlmöglich ist Passanten der Verdächtige am Morgen im Stadtgebiet oder rund um das Pfarrhaus aufgefallen. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421- 4060.

Garage aufgebrochen- BMW ausgeräumt

Kirchhain: Auf einen in der Garage abgestellten BMW hatten es Diebe zwischen Dienstag, 1. März, 20 Uhr und Mittwoch, 2. März, 00.30 Uhr im Falkenweg abgesehen. Die Unbekannten brachen das Tor auf und schlugen anschließend an dem Fahrzeug eine Seitenscheibe ein. Danach bauten sie das komplette Cockpit samt Mittelkonsole aus. Zudem stahlen die Diebe beide Frontscheinwerfer. Der Schaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 4000 Euro. Die Polizei hofft nun darauf, dass Zeugen verdächtige Personen/Fahrzeuge bzw. Ladetätigkeiten vor dem Anwesen wahrgenommen haben. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421-4060.

Hoher Schaden an BMW

Ebsdorfergrund-Hachborn: Tiefe Kratzer im Lack eines BMW hinterließen Unbekannte zwischen Montag, 29. Februar, 20.30 Uhr und Dienstag, 1. März, 6.30 Uhr in der Ilschhäuser Straße. Die Randalierer verursachten einen Schaden von 4000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Gasflaschen gestohlen

Wohratal-Halsdorf: Bereits zwischen Sonntag, 10. Januar und Samstag, 20. Februar waren Diebe in der Feldgemarkung in der Nähe der Straße "Am Sternrot" aktiv. Die Unbekannten stahlen zwei graue Gasflaschen der Marke Rheingas, Füllmenge 11 Kilogramm, aus zwei Hochsitzen. Aufgrund des schwierigen Geländes muss der Abtransport mit einem entsprechenden Fahrzeug erfolgt sein. Spuren am Tatort deuten darauf hin, dass die Diebe mit einem Quad vorfuhren. Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050.

Skoda angefahren

Stadtallendorf: Wieder einmal muss die Polizei über eine Unfallflucht vor dem Einkaufszentrum in der Herrenwaldstraße berichten. Ein Unbekannter fuhr am Freitag, 26. Februar, zwischen 16.30 Uhr und 17 Uhr hinten rechts gegen einen roten Skoda Fabio und kümmerte sich nicht weiter um den Schaden von 200 Euro. Hinweise zu dem missglückten Parkmanöver des Unbekannten nimmt die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06429- 93050, entgegen.

Jürgen Schlick

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: