Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Schwestern schwer verletzt - Bruder vorläufig festgenommen Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft und Polizei Marburg

Marburg-Biedenkopf (ots) - Gemeinsame Presseinformation der Staatsanwaltschaft und Polizei Marburg

Schwestern schwer verletzt - Bruder vorläufig festgenommen

Buchenau - Die Polizei nahm am Dienstag, 23. Februar einen 57-jährigen Mann vorläufig fest. Der Mann wird beschuldigt, seine beiden Schwestern in deren Wohnung misshandelt zu haben. Die beiden 50 und 63 Jahre alten Frauen und kamen nach notärztlicher Erstversorgung mit unter anderem schweren Kopfverletzungen ins Krankenhaus. Eine erste ärztliche Untersuchung des Festgenommenen ergab eindeutige Hinweise auf psychische Auffälligkeiten. Der zuständige Haftrichter erließ am heutigen Nachmittag den von der Staatsanwaltschaft Marburg beantragten Beschluss zur einstweiligen Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus.

Die weiteren Auskünfte erteilt die Staatsanwaltschaft Marburg, Frau Ute Sehlbach-Schellenberg, Tel. 06421/290-202 oder -227.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: