Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Raub auf Tankstelle; Brand in Einfamilienhaus; Einbrüche; Kfz.-Delikte; Graffiti; Diebstahl u.a.

Marburg-Biedenkopf (ots) - Raub auf Tankstelle

Wetter - Am Sonntagabend überfiel ein Mann eine Tankstelle in der Marburger Straße und erbeutete Bargeld und Tabakwaren. Der maskierte und mit einer schwarzen Waffe drohende Täter entkam. Es war gegen 18 Uhr als der Täter den Verkaufsraum der Tankstelle betrat und die Angestellte mit seiner Waffe bedrohte. Das geforderte Geld und die Zigaretten steckte er in seinen Rucksack. Die Fahndung nach dem Täter blieb ohne Erfolg. Der Mann war etwa 1,80 Meter groß und hatte eine kräftige Statur. Er sprach Deutsch ohne Akzent und hatte eine helle Hautfarbe. Er trug eine schwarze Bomberjacke, eine dunkle Hose, ein schwarzes T-Shirt mit weißer Aufschrift auf der Brust und dunkle Turnschuhe mit weißer Sohle. Außerdem bedeckte eine schwarze Mütze mit einer Aufschrift seine Haare. Der schwarze Rucksack war rot abgesetzt. Als Maske diente ein schwarzes Tuch bzw. ein schwarzer Schal, mit dem der Täter Mund und Nase bedeckte. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Brand in Einfamilienhaus

Caldern - Im Innern eines offenbar derzeit leerstehenden Einfamilienhauses in der Straße Zum Wollenberg kam es am Sonntag, 31. Januar gegen 23 Uhr zu einem Brand. Bei dem Feuer gab es keine Verletzten. Die Höhe des Sachschadens dürfte im fünfstelligen Beriech liegen. Die Brandursachenermittler der Kripo Marburg übernahmen die Untersuchungen zur nach wie vor nicht feststehenden Brandursache.

Getränkeautomaten aufgebrochen

Cappel - Im Berufsbildungszentrum an der Umgehungsstraße brachen Einbrecher Getränkeautomaten auf und stahlen das Münzgeld. Der Einbruch war zwischen 13.30 Uhr am Freitag und 06.20 Uhr am Samstag, 30. Januar. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Alarmanlage schlug an

Neustadt - Beim Versuch, die Verglasung des Eingangsbereichs einzuwerfen ging die Alarmanlage des Getränkemarktes in der Querallee los und dürfte den Täter vertrieben haben. Die Tür blieb zu. Es entstand lediglich ein Schaden am Rahmen. Der versuchte Einbruch war in der Nacht zum Montag, 01. Februar, um 03.03 Uhr. Sachdienliche Hinweise bitte an die Kripo Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0 oder die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Keine Beute

Marburg - Ohne Beute blieb der Täter eines Einbruchs in die Reha-Werkstätten in der Frauenbergstraße. Beim gewaltsamen Einbruch gingen allerdings Scheiben zu Bruch, so dass der Täter einen Schaden von mindestens 500 Euro verursachte. Der Einbruchsversuch war von Samstag auf Sonntag. Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Graffiti an Natursteinwand

Wohratal - Bereits vor Freitag, 08. Januar kam es am Wasserrückhaltebecken an der Landstraße 3087 zwischen Wohra und Gemünden zu mehreren Graffitis. Der oder die Täter beschmierten die Natursteinwand mit drei großen, aus Buchstabenfolgen bestehenden Tags. Der Sachschaden beträgt mehrere hundert Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Kirchhain, Tel. 06422/3041 oder die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Aufgebrochene Autos

Marburg - Wieder gab es am zurückliegenden Wochenende mehrere aufgebrochene Auots. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise. Am Grün war es zwischen 20 Uhr am Freitag und 10 Uhr am Samstag ein grauer Opel Astra. Der Wagen parkte in Höhe der Hausnummer 7. Die hintere rechte Dreiecksschieb ging zu Bruch. Ob der Täter im Auto war steht nicht fest. Auf den ersten Blick fehlt nichts. In der Frankfurter Straße verschafften sich ein Täter durch Manipulation am Schloss der Fahrertür Zutritt in einen weißen Peugeot 206. Die Tatzeit liegt zwischen Donnerstag, 28. Januar, 21.30 Uhr und 09.45 Uhr am Samstag, 30. Januar. Das Auto stand in Höhe des Software Centers. Ohne Spuren zu hinterlassen, konnte ein Dieb eine Jacke aus einem roten VW Up stehlen. Die Jacke landete im Nachbargarten. Die Geldbörse u.a. mit Bargeld und Führerschein, sowie das Mobiltelefon aus der Jacke blieben verschwunden. Die Tat ereignete sich in der Nacht zum Samstag, 30. Januar. Der Kleinwagen stand in der Marburger Straße 61 a. Schmerzhaft dürfte für einen Studenten der Aufbruch seines blauen Fiat Punto gewesen sein. Der Dieb schlug eine Scheibe ein, stahl ein Netbook, die Zulassungsbescheinigung des Autos, Bargeld und eine braune Lederumhängetasche mit diversen Studienunterlagen. Tatzeit des Autoaufbruchs war von Freitag auf Samstag, 30.Januar, zwischen 20 und 12 Uhr. Der Wagen parkte in der Biegenstraße 5.

Stadtallendorf - Ein Stein zertrümmerte die hintere rechte Ausstellscheibe eines blauen VW Golf . Dem Täter gelang es danach aber offenbar nicht, die Tür zu öffnen, sodass die teils gefüllte Einkaufstasche auf der Rückbank unangetastet blieb. Der Golf stand zur Tatzeit am Freitag, 29. Januar, zwischen 17.50 und 18.30 Uhr in der Niederrheinischen Straße 1. Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Zeugen für Flaschenwurf gesucht

Biedenkopf - Unbekannte warfen zwischen Samstag, 30. Januar, 20.45 Uhr und Sonntag, 31. Januar, 16.30 Uhr in der Mittelgasse zwei Flaschen gegen eine geparkten Ford Focus und verursachten einen Schaden von 100 Euro. Die Polizei sucht Zeugen für den Vorfall. Hinweise bitte an die Polizeistation Biedenkopf, Tel. 06461- 92950.

Diebstahl auf Krankenstation

Marburg - Vermutlich ein und dieselbe Frau ging am Sonntag, 31. Januar zwischen 15.40 und 15.45 Uhr im Uni-Klinikum in der Baldinger Straße auf Diebestour. Zunächst erbeutete die Verdächtige in einem Zimmer eine geringe Menge Bargeld. Kurze Zeit wurde die Frau ertappt, als sie in eine Schublade griff und danach ohne Beute sofort das Weite suchte. Die mutmaßliche Diebin ist etwa 20 Jahre alt, 165 bis 170 cm groß und hat dunkle, lange, zum Zopf gebundene Haare. Die akzentfrei Deutsch sprechende Verdächtige mit einer roten Spange im Haar war mit einen dunklen Hose, dunklen Schuhe sowie einem rosa- bzw. pinkfarbenen Oberteil bekleidet. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

BMW Kombi angefahren

Marburg - Beim Ein- oder Ausparken touchierte ein Unbekannter zwischen Samstag, 30. Januar, 20.30 Uhr und Sonntag, 31. Januar, 11 Uhr einen dunkelblauen BMW Kombi. Bei der Unfallflucht in der Magdeburger Straße entstand an dem Fahrzeug vorne links ein Schaden von 2000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Kellereinbruch

Marburg - Gewaltsam verschafften sich Unbekannte zwischen Freitag, 29. Januar, 15 Uhr und Samstag, 30. Januar, 21 Uhr gewaltsam Zugang in einem Kellerverschlag eines Mehrfamilienhauses in der Bahnhofstraße. Die Diebe stahlen einen Rucksack "Salewa" sowie zwei Koffer mit Kleidung. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Heckscheibe eingeschlagen

Amöneburg-Roßdorf - Am Samstag, 30. Januar schlug ein Unbekannter zwischen 20 und 22 Uhr in der Oberstraße die Heckscheibe eines Renault Espace ein. Ob es sich um eine Sachbeschädigung und einen versuchten Diebstahl handelt, steht derzeit nicht fest. Wohlmöglich fand der Täter im Inneren keine geeignete Beute. Der Sachschaden beträgt 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050.

Gullydeckel gegen VW Bus geworfen

Günterod - Mit dem ca. 20 Kilogramm schweren gusseisernen Gitterrost eines Regeneinlaufs zertrümmert ein och unbekannter Täter die hintere, linke Seitenscheibe eines roten VW Busses. Ein zusätzlicher Schaden entstand am Rahmen. Zeugen hörten am Sonntag, 31. Januar, gegen 05 Uhr einen lauten Schlag, konnten aber bei der Nachschau niemanden sehen. Der VW Bus parkte in der Bischoffer Straße an der Ecke Günterroder Straße. Hinweise auf den Verursacher ergaben sich bislang nicht. Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

SAT-Schüssel weg

Neustadt - Am Samstag, 30. Januar, gegen 13.50 Uhr stellte ein Bewohner des Mehrfamilienblocks in der Königsberger Straße fest, dass er kein Fernsehbild mehr hatte. Die Ursache stand schnell fest. Die auf dem Dach montierte SAT Schüssel war samt einem dazugehörenden Elektronikteil weg - abgebaut und verschwunden. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des Diebstahls und bittet um sachdienliche Hinweise. Um an die Schüssel zu gelangen, musste man durchs Haus über den Dachboden und durch eine Luke aufs Dach. Die Polizei hofft auf Zeugen. Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Unter Verdacht

Marburg - Ein 56-jähriger Mann aus dem Landkreis Marburg-Biedenkopf muss sich demnächst wegen des Verdachts des Fahren unter Alkoholeinfluss und wegen Widerstands gegen die Polizei verantworten. Die Polizei veranlasste nach der Autofahrt am Samstag, 30. Januar, gegen 01.45 Uhr eine Blutprobe. Der Versuch des Mannes, sich gegen die Mitnahme zur Wache zu wehren und zu sperren, schlug fehl. Weder er selbst noch die Beamten wurden dabei verletzt. Erst die veranlasste Blutprobe wird Gewissheit über den Grad der Alkoholisierung bringen. Den Führerschein hat die Polizei zunächst mal sichergestellt.

Und übrigens............

gab es dann noch einen jungen Mann, der zur Polizei kam, um eine Anzeige zu erstatten und danach selbst in der Justizvollzugsanstalt landete. Zunächst mal nahm die Polizei die Anzeige wegen des angezeigten Überfalls auf. Dann eröffneten die Beamten dem danach verdutzten Mann, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag und veranlasste die Überstellung in Untersuchungshaft.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: