Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Berichtigung - Die Meldungen jetzt mit Tatort! Aufdringlich und penetrant-Kripo Marburg sucht nach wichtigem Zeugen; Plötzlich angegriffen

Marburg-Biedenkopf (ots) - Aufdringlich und penetrant Kripo Marburg sucht nach wichtigem Zeugen

Marburg - Am Sonntag, 10. Januar, um etwa 05.40 Uhr sprachen zwei junge Frauen im Steinweg einen Mann an und baten um Hilfe. Ein dunkelhäutiger, schmaler junger Mann hatte sich gegenüber den beiden Frauen extrem aufdringlich und penetrant benommen und das trotz mehrfacher Aufforderung nicht gelassen. Erst durch den angesprochenen Zeugen und nach der Drohung der Frauen, die Polizei zu verständigen, flüchtete der Mann. Die Polizei ermittelt gegen einen Tatverdächtigen und bittet nun den bislang unbekannten, erwähnten Zeugen dringend, sich zu melden. Seine Aussage ist für die weiteren Ermittlungen sehr wichtig. Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Plötzlich angegriffen

Marburg - Am Sonntagmorgen, 10. Januar, gegen 05.30 Uhr erhielt ein 40-jähriger Mann plötzlich und unvermittelt einen Schlag ins Gesicht und anschließend auf dem Boden liegend noch mehrere Tritte. Er erlitt eine Rissquetschung an der Oberlippe und diverse Prellungen im Gesicht und am Körper. Das Opfer beschrieb den Schläger als Mann zwischen 30 und 35 Jahren, zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß, mit kurzen schwarzen Haaren und schlanker Figur. Der Mann sei orientalischer Herkunft und sprach kein akzentfreies Deutsch. Er selbst war in den Gastronomiebetrieb in der Reitgasse gegangen, um einen Bekannten abzuholen. Er hatte dort bei der Suche nach ihm hinten im Lokal lediglich noch ein paar junge Männer und Frauen angetroffen und dort sein Ansinnen vorgetragen, als er plötzlich von einem der Männer den Schlag ins Gesicht erhielt, durch den nach hinten stolperte und dann rücklings hinfiel. Der Mann setze den Angriff unmittelbar fort und trat mehrfach zu, bevor andere ihn wegzogen. Der Verletzte erstattete am nächsten Tag die Anzeige. Hinweise, die zur Identifizierung des beschriebenen Mannes beitragen könnten, bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: