Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Betrug/Widerstand durch Spendensammler; Spind geknackt; Kellereinbrüche; Sonnensegel zerstört; Fahrraddiebstahl; Beule in der Tür; Weidezaunbatterie weg; Mountainbike gestohlen; Unfallflucht gefilmt

Marburg-Biedenkopf (ots) - Betrug und Widerstand durch angebliche Spendensammler

Marburg - Am Mittwoch, 27. Mai waren erneut angebliche Spendensammler im Stadtgebiet unterwegs. Diese Männer gaben vor für einen guten Zweck zu sammeln, wirtschafteten tatsächlich jedoch ausschließlich in die eigene Tasche. Gegen 16.25 Uhr suchten sie sich in der Untergasse allerdings das falsche Opfer aus. Der Kripobeamte spendete nicht, sondern nahm einen der beiden Männer osteuropäischer Herkunft fest. Bei der Festnahme leistete der Mann Widerstand, sodass er sich nicht nur wegen des Betruges verantworten muss. Die Fahndung nach dem geflüchteten zweiten "Sammler" verlief erfolglos. Etwaige Opfer werden gebeten, sich mit der Polizei Marburg in Verbindung zu setzen. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Spind geknackt

Marburg - Am Mittwoch, 27. Mai knackte ein Dieb zwischen 13.15 und 16 Uhr in der Anatomie in der Robert-Koch-Straße einen Spind und stahl aus darin liegenden Handtasche eine Geldbörse mit Bargeld, Ausweisen, Führerschein und EC-Karten. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Kellereinbrüche

Marburg - Am Mittwoch, 27. Mai erhielt die Polizei Kenntnis von mehreren Kellereinbrüchen in Häusern in der Ockershäuser Allee. Die Polizei ermittelt und bittet um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen, z.B. zu bemerkten fremden Personen im Haus. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Sonnensegel zerstört

Stadtallendorf - Der Stadt entstand durch das Zerstören zweier Sonnensegel im Heinz-Lang-Park ein Sachschaden von 2000 Euro. Die Tat war von Sonntag 17 auf Montag, 18. Mai. Bislang liegen der Polizei zu der Sachbeschädigung keine Täterhinweise oder Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen vor. Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Fahrraddiebstahl (Bezug Presseinfo v. 26.05 - Tatort stimmt nicht!)

Stadtallendorf - In der Zeit zwischen 16 Uhr am Donnerstag, 21 und 13 Uhr am Samstag, 23. Mai stahl ein Dieb ein weißes Bulls Cross Bike 1. Das Herren-Cross-Rad stand im Keller eines Mehrfamilienhauses in der Theodor-Heuss- Straße und nicht wie ursprünglich berichtet in der Kurt-Schuhmacher-Straße. Wie der Dieb in den verschlossenen Keller kam, steht nicht fest.

Beule in der Tür

Niederweimar - An einem weißen A- Klasse Daimler entstand durch einen gezielten Tritt an der Tür hinten links eine Beule und damit ein Schaden von mindestens 400 Euro. Tatzeit war zwischen 17 Uhr am Samstag, 23 und 07.15 Uhr am Dienstag, 26. Mai. Das Auto stand in dieser Zeit ordnungsgemäß geparkt in der Straße Altes Dorf. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Batterie gestohlen - Weidezaun ohne Strom

Amönau - Nach dem Diebstahl einer Patura Gelbatterie war der Zaun der Weide am Teerweg zwischen Amönau und Todenhausen ohne Strom. Glücklicherweise blieb das Vieh auf der Weide, sodass es zu keinen weiteren Schäden kam. Die Batterie hat einen Wert von 145 Euro. Der Diebstahl war zwischen 12 Uhr am Dienstag, 26 und 10 Uhr am Mittwoch, 27. Mai. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Peugeot Mountainbike gestohlen

Marbach - In der Karl-Justi-Straße stahl ein Dieb am Samstag, 23. Mai, zwischen 06 und 19 Uhr ein Mountainbike. Das silberne Rad war an einen Fahrradständer angeschlossen. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Unfallflucht gefilmt

Marburg - Ein Zeuge teilte die Unfallflucht mit. Die Sichtung der Videoüberwachung der Tankstelle brachte dann die Aufklärung. Die 72-jährige Fahrerin eines SUV fuhr am Mittwoch, 27. Mai, um 15.20 Uhr in der Neuen Kasseler Straße auf das Tankstellengelände und streifte beim Rückwärtsfahren einen Metallcontainer. Durch die Kollision entstand an dem Container ein Schaden. Auch an dem Auto war ein Schaden in Höhe von mindestens 1000 Euro. Die Frau fuhr danach, ohne auszusteigen, wieder weg. Dank des Zeugen und der Aufzeichnung war die Aufklärung der Unfallflucht nicht mehr schwer.

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: