Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Einbrüche; Vandalismus; Hund weg; Krad ausgebremst-Zeuge gesucht; Auffällige Fahrweise ; Leicht verletzt und Totalschaden; Kollision an der Engstelle-Unfallflucht

Marburg-Biedenkopf (ots) - Wohnungseinbruch gescheitert

Marburg - "Die Spuren am Schloss der Wohnungseingangstür sprechen eine deutliche Sprache. Da hat ganz offensichtlich jemand versucht, in die Wohnung im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses in der Hedwig-Jahnow-Straße einzubrechen. Das Schloss widerstand jedoch erfolgreich, so dass es bei einem Einbruchsversuch blieb." Der Täter kam am helllichten Tag, am Dienstag, 12. Mai, zwischen 08 und 13 Uhr. Wer in dieser Zeit in der Straße etwas Verdächtiges bemerkte, wird gebeten, sich mit der Kripo Marburg in Verbindung zu setzen. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Einbrecher im Hotel

Marburg - Am Dienstag, 12. Mai hielt sich ein Einbrecher wahrscheinlich zwischen 18.45 und 19.15 Uhr in einem Hotel in der Marburger Innenstadt auf. Der Täter brach in mindestens 9 Zimmer ein, durchsuchte sie ohne Unordnung zu hinterlassen und stahl mit einer Ausnahme ausschließlich Bargeld. In einem Fall fehlten zusätzlich ein Ladekabel für ein iPhone und homöopathische Medikamente. Die ersten Ermittlungen brachten keine Hinweise zu verdächtigen Personen. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Geschäftseinbruch am Pilgrimstein

Marburg - Einbrecher richteten beim Aufbruch der Seitentür einen Sachschaden von 1000 Euro an. Sie stahlen aus dem Geschäft am Pilgrimstein einen Schranktresor mit Bargeld und Datenträgern mit Text- und Bildbearbeitungssoftware, Beute im Gesamtwert von etwa 3000 Euro. Die Tat ereignete sich von Dienstag auf Mittwoch, 13. Mai, zwischen 18.30 und 07.30 Uhr. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Vandalismus in der Cappeler Straße

Marburg - Vandalen richteten in der Nacht zum Dienstag, 12. Mai auf dem Gelände der Cappeler Straße einen Schaden von mindestens 1000 Euro an. Sie beschädigten zwei Außenlampen und ein Namensschild aus Plexiglas von einem Hauseingang. Außerdem rissen sie Blumen aus den Kübeln heraus und verstreuten sie in der Gegend. Schließlich landete noch eine Mülltonne im Teich vor dem Haus. Bislang gibt es keine Hinweise auf den oder die Täter. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung, sucht Zeugen und bittet um Mitteilung verdächtiger Beobachtungen. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Hund weg

Roßberg - Seit Samstag, 09. Mai, um 16.35 Uhr vermisst ein 39-jähriger Mann seinen Hund. Er geht von einem Diebstahl des Tieres aus. Der fünfeinhalb Monate alte Golden Retriever-Labrador Mischling mit schwarzem Fell und weißen Pfoten lief frei auf dem nicht komplett eingezäunten Grundstück im Rainacker herum und war dann plötzlich verschwunden. Da sich zwei Tage zuvor ein ortsfremdes Paar auffällig für den Hund interessierte und ihn auch fütterte und weil er selbst das Tier bei der Nachsuche nicht finden konnte, vermutete der Hundehalter den Diebstahl. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Krad ausgebremst - Brummifahrer als Zeuge gesucht

Dautphetal Hommertshausen - Im Zusammenhang mit Ermittlungen wegen Nötigung im Straßenverkehr und Straßenverkehrsgefährdung sucht die Polizei Biedenkopf einen wichtigen Zeugen. Gesucht wird der Fahrer eines Tiefladers, der am Montag, 11. Mai, gegen 19.10 Uhr auf der Landstraße 3042 von Hommertshausen nach Mornshausen fuhr. Der Tieflader transportierte eine Baumaschine. Von dem Brummifahrer erhofft sich die Polizei wichtige Aussagen zu dem zeitgleichen Überholmanöver, bei dem ein größerer Volvo gefolgt von einem großen Motorrad, einer BMW K 1200, an dem Tieflader vorbeifuhren. Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Auffällige Fahrweise

Breidenstein - Am Dienstag, 12. Mai, um 23.45 Uhr fuhr eine Frau stockend und auffallend zur Straßenmitte orientiert vor einem Streifenwagen her und hielt dann unaufgefordert an. Der deutlich positive Alkotest lieferte mit einer Anzeige von über 2,2 Promille die Begründung für die auffällige Fahrweise. Die Polizei veranlasste eine Blutprobe und stellte den Fahrzeugschlüssel und den Führerschein der 49-Jährigen sicher.

Fahrer leicht verletzt -Totalschaden am Auto

Lahntal - Vergleichsweise glimpflich endete am Dienstag, 12. Mai ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 62 zwischen Cölbe und Göttingen. Der 72-jährige Fahrer erlitt nur leichte Verletzungen. An seinem grauen VW Golf entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden (20.000 Euro). Der Golf des Mannes war auf dem Weg von Cölbe nach Göttingen ungefähr 200 Meter hinter dem Parkplatz nach rechts von der Straße abgekommen, durch den Straßengraben gefahren und hatte sich anschließend überschlagen. Das Auto blieb auf dem Dach liegen. Nach Zeugenaussagen gab es keinen ersichtlichen Grund für den Verkehrsunfall, insbesondere keine Beteiligung anderer.

Kollision an der Engstelle Schaden am schwarzen Suzuki Swift

Cappel - Am Dienstag, 12. Mai, um 16.15 Uhr kam es an einer Engstelle in der Straße Auf dem Halmburger zu einem Unfall im Begegnungsverkehr. Ein Autofahrer hielt vor der Engstelle an, um den entgegenkommenden schwarzen Suzuki Swift passieren zu lassen. Der Fahrer startete dann aber offenbar zu früh, sodass es zu einer Berührung kam, durch die am Heck an der Stoßstange des Suzuki ein Schaden von mindestens 500 Euro entstand. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt fort, ohne anzuhalten.

Martin Ahlich

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: