Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Jugendliche randalieren;Wildschweine ziehen durch die Stadt;Autoradio gestohlen;Unfallflucht im Parkhaus;Wurst lockt Dieb;

Marburg-Biedenkopf (ots) - Jugendliche randalieren

Marburg: Nach verbalen Entgleisungen wurden am Donnerstagvormittag, 25. Dezember zwei Jugendliche am Marburger Hauptbahnhof aus einem Zug verwiesen. Die beiden 16 Jährigen randalierten anschließend auf dem Bahnhofsvorplatz und warfen mit Bechern und leeren Flaschen um sich. Die alarmierte Polizei nahm beide kurzfristig in Gewahrsam. Bei einem der jungen Männer stellten die Ordnungshüter eine geringe Menge Amphetamin sicher. Das Duo wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen, fiel am Abend in Frankfurt/Main aber erneut auf. Dort ermittelt die Polizei wegen des Verdachts des Diebstahls.

Wildschweine ziehen durch die Stadt

Marburg: Vier Wildschweine hielten die Polizei am Heiligabend, 24. Dezember in Marburg auf Trab. Bei dem Besuch der Vierbeiner ging eine Scheibe zu Bruch. Mehrere Anrufer alarmierten die Polizei am Vormittag über die aggressiven Vierbeiner im Stadtgebiet. Die Wildschweine liefen von der Großseelheimer Straße über die Zeppelinstraße und die Konrad-Adenauer-Brücke auf der Bundesstraße 3 (Stadtautobahn). Danach suchten die Schweine das Gelände einer Gaststätte in der Leopold-Lucas-Straße auf. Von dort aus ging es weiter zu einem Altenwohnheim in der Ockershäuser Allee. Dort versuchten die Vierbeiner in das Gebäude zu gelangen. Angestellte trieben sie allerdings erfolgreich in die Tiefgarage des Anwesens. Danach hatten wohl selbst die Schweine genug Stress und suchten das Weite. Personen kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden. In der Zeppelinstraße ging allerdings die Scheibe eines Wintergartens zu Bruch.

Autoradio gestohlen

Marburg: Wie der Dieb in der Nacht zum Freitag, 26. Dezember in der Bahnhofstraße einen roten Passat Kombi öffnete, steht momentan noch nicht fest. Der Unbekannte stahl ein älteres Autoradio Kennwood sowie diverse alkoholische Getränke. Der Schaden beläuft sich auf 350 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

Unfallflucht im Parkhaus

Marburg: Nach einer Unfallflucht im Parkhaus Pilgrimstein, Parkdeck 9, sucht die Polizei nach einem blauen Fahrzeug, ähnlich einem Kastenwagen mit Dachreling und Schiebetür. Wohlmöglich steht der Wagen mit dem Geschehen am Dienstag, 23. Dezember, zwischen 11.31 Uhr und 13.50 Uhr in Verbindung. Die Polizei stellte an dem beschädigten grauen Audi blauen Abrieb sicher. Der Unbekannte fuhr vermutlich beim Ein- oder Ausparken vorne links gegen den Wagen und verursachte einen Schaden von 200 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421-4060.

Wurst lockt Dieb

Marburg: Wurstwaren im Wert von 40 Euro erbeutete ein Unbekannter am Dienstagabend, 23. Dezember vor dem Herkules-Markt in der Temmlerstraße. Der Dieb schlug zwischen 20.15 Uhr und 20.30 Uhr die Seitenscheibe eines Opel Astra ein und machte sich mit den Lebensmitteln auf und davon. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421-4060.

Verbindungshaus im Visier von Rowdys

Marburg: Mit einer Bierflasche warfen Unbekannte in der Nacht zum Donnerstag, 25. Dezember die Fensterscheibe an einem Verbindungshaus am Barfüßertor ein. Der Schaden beträgt 100 Euro. Hinweise bitte an die Polizei in Marburg, Tel. 06421- 4060.

Randalierer in der Oberstadt

Marburg: Sachschaden in Höhe von 250 Euro verursachten Unbekannte zwischen Dienstag, 23. Dezember, 18.45 Uhr und Mittwoch, 24. Dezember, 9.15 Uhr in der Straße "Neustadt". Die Randalierer warfen die Scheibe eines Geschäftes ein und entkamen unerkannt. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421-4060.

Tiefe Kratzer in BMW

Stadtallendorf: Bis auf die Grundierung zerkratzte ein Rowdy am Dienstagabend, 23. Dezember zwischen 21 und 23.40 Uhr den Lack eines schwarzen BMW. Bei dem Vorfall in der Niederkleiner Straße entstand ein Sachschaden von 1800 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428- 93050.

Festnahme nach Diebstahl

Stadtallendorf: Nach dem Diebstahl von Leergut ermittelt die Polizei gegen einen 50-Jährigen Mann aus dem Ostkreis. Wie berichtet wurde, verschaffte sich der mutmaßliche Dieb am Mittwoch, 23. Dezember gegen 11.30 Uhr gewaltsam Zugang auf den Lagerplatz eines Restaurants in der Straße des 17. Juni und wurde dabei von dem Besitzer bemerkt. Die anschließende Flucht mit dem Leergut half dem Verdächtigen allerdings nur kurzfristig weiter. Die Beamten nahmen ihn wenig später fest, als er seine Beute in einem Getränkemarkt gegen Bargeld tauschen wollte.

Jürgen Schlick

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: