Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Betrüger immer dreister (siehe Presseinfo vom 11. Dezember)

Marburg-Biedenkopf (ots) - Betrüger immer dreister (siehe Presseinfo vom 11. Dezember)

Landkreis Die Vorgehensweisen der Betrüger werden immer dreister - nicht Opfer dieser geschickt vorgehenden Täter zu werden, wird immer schwieriger. Opfer dieser Betrüger ziehen sich durch alle Altersklassen und Gesellschaftsschichten. In Wetter fiel ein 26-jähriger Mann auf einen vermeintlichen Microsoft Mitarbeiter herein. Zunächst erschien auf dem Computer des jungen Mannes der Hinweise auf eine angeblich abgelaufene Lizenz. Genau die war dann der Grund des Anrufs durch den angeblichen Microsoft-Mitarbeiter. Der Anrufer schaffte es, sein Opfer zur Zulassung eines Fernzugriffs zu überreden. In der anschließenden dreistündigen !!! Sitzung konnte der angebliche Mitarbeiter sein Opfer sogar noch zu zwei Geldüberweisungen per Western Union überreden. Angeblich waren die nötig für die neue Lizenz. Das Geld ist weg, zu einer Leistung kam es nicht.

Und schließlich gab es einen erneuten Fall des Phishings. Eine 30-jährige Frau reagierte auf eine E-Mail eines großen Internethauses und aktualisierte wie dazu aufgefordert ihre Zugangsdaten. Dabei bediente sie den mit der E-Mail versandten Link. Die gesamte Mail war jedoch gefakt, also optisch aussehend wie die Mail des tatsächlichen Internethauses. Später stellte die Frau nicht von ihr getätigte oder autorisierte Abbuchungen von insgesamt über 800 Euro fest.

"Beim Umgang mit dem Computer und dabei insbesondere mit persönlichen Daten bedarf es größter Vorsicht und Zurückhaltung. Die Polizei empfiehlt daher, konsequent Links zu ignorieren und nur sichere und bekannte Adressen selbst anzuwählen. Ein Fremdzugriff auf seinen Computer sollte grundsätzlich nur bei entsprechender Eigeninitiative und nur durch wirklich bekannte und vertrauenswürdige Personen zugelassen werden."

Martin Ahlich

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: