Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Unfallfluchten; Kupferdiebe; Fahrraddiebstahl; Einbruch abgebrochen?; Graffiti; weitere Einbrüche; Traktorfahrer und Zeugen gesucht; Haustür eingetreten; Scheibe zertrümmert; Beschädigte Autos

Marburg-Biedenkopf (ots) - Unfallfluchten

Weißer Golf beschädigt

Ockershausen - Auf dem Parkplatz des EDEKA Marktes in der Leopold-Lucas-Straße beschädigte ein noch unbekannter Autofahrer einen weißen VW Golf am Kotflügel hinten rechts. Der Verursacher flüchtete, ohne sich um den Schaden von 1000 Euro zu kümmern. Der Unfall war am Samstag, 13. Dezember, vor 15.10 Uhr. Hinwiese bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Angefahren und abgehauen

Marburg - Am Dienstag, 09. Dezember, zwischen 16.05 und 17.15 Uhr fuhr ein Autofahrer einen geparkten schwarzen Opel Insignia an und flüchtete anschließend. Der Opel stand zur Unfallzeit im Barfüßertor am rechten Seitenstreifen vor dem Haus Nr. 32. Derzeit ist nicht bekannt, ob die Kollision bei einem Ein- oder Ausparkmanöver oder beim Vorbeifahren passierte.

Rempler beim Parkmanöver

Marburg - Vermutlich beim Ausparken touchierte ein Auto den linken hinteren Kotflügel eines grünen VW Passat Kombi. Ohne sich um den Schaden von mindestens 800 Euro zu kümmern, setzte der Verursacher seine Fahrt fort. Der Unfall passierte von Samstag auf Sonntag, 14. Dezember, in der Zeit zwischen 17 und 10.30 Uhr.

Beeteinfassung gebrochen

Kirchhain- Die Polizei Stadtallendorf sucht Zeugen eines Unfalls, der sich möglicherweise bei einem Wendemanöver in der Straße Hinterm Kirchhof an der Einfahrt zum Verbindungsweg zur Straße Hinter der Mauer ereignete. Die Unfallzeit liegt zwischen Mittwoch, 10. Dezember, 16 Uhr und Freitag, 12. Dezember, 14.45 Uhr. Bei dem Fahrmanöver kam ein Rad gegen die L-Steine, die ein in den Einmündungsbereich hineinragendes Beet einfassen. Die beiden Steine zerbrachen. Der Schaden beträgt mindestens 500 Euro. Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Kupferdiebe

1. Lohra - In der Gladenbacher Straße demontierten und stahlen Diebe ein gut zwei Meter langes Stück eines Fallrohres eine Dachrinne aus Kupfer. Der Diebstahl war bereits zwischen Sonntag, 07. und Samstag, 12. Dezember. Bislang ergaben sich keine Täterhinweise. Die Polizei Marburg bittet um Mitteilung zu verdächtigen Beobachtungen, die mit dem Diebstahl in Verbindung stehen könnten. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

2. Marburg - Zur rechten Zeit am rechten Ort war die Polizei am Sonntag, 14. Dezember und nahm einen mutmaßlichen Dieb von Kupferkabeln fest, den ein aufmerksamer Zeuge gemeldet hatte. Der Anruf bei der Polizei kam um 16.30 Uhr. Der Anrufer teilte mit, dass ein Mann mit schwarzem Käppi, dunkelgrüner Jacke und weiß/grauen Haaren mit dem Rad zur Baustelle gekommen ist und dort irgendwelche Kabel mitgenommen hat. Die Polizei nahm den unter Alkoholeinfluss stehenden Radfahrer im Damaschkeweg vorübergehend fest. Die Kabel ragten aus der Satteltasche des Rades heraus, andere hatte er quer vor dem Lenker. Die Polizei entließ den Mann nach den notwendigen Maßnahmen, ausreichende Haftgründe lagen nicht vor.

Fahrraddiebstahl

Marburg - Von 23 Uhr am Donnerstag bis 14 Uhr am Samstag, 13. Dezember stahl ein Dieb in der Biegenstraße ein Fahrrad i Wert von 700 Euro. Er erbeutete ein Mietfahrrad der Deutschen Bahn mit der Nr. 1406. Das Rad stand vor dem Uni-Hörsaalgebäude. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Einbruch abgebrochen?

Stadtallendorf - Die Feuchtigkeit in der abgehängten Decke brachte den versuchten Einbruch in das Bistro der Georg-Büchner-Schule am Lohpfad ans Tageslicht. Bei der Ursachenforschung nach der Nässe stellte der Hausmeister fest, dass auf dem Flachdach ein Oberlicht komplett losgeschraubt und zur Seite gelegt war. Die 23 Schrauben waren weg. Ein Einstieg erfolgte jedoch nicht. Der Einbruchsversuch muss am zurückliegenden Wochenende zwischen Freitag, 20 Uhr und Montag, 06.45 Uhr gewesen sein. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Graffiti

Hommertshausen - Mittlerweile zum zweiten Mal in kurzer Zeit war die Schule in Hommertshausen Ziel von Farbschmierern. Das erste Mal schlugen die Täter zwischen dem 28. November und dem 04. Dezember zu, das zweite Mal bis zum 11. Dezember. Bei der letzten Tat benutzten sie silberne bzw. graue Farbe und sprühten Worte und unbekannte Zeichen an eine Betonmauer, eine Treppe und auf den gepflasterten Weg am Spielplatz. Bei der ersten Aktion besprühten die Täter die Holzverkleidung der Rutschbahn auf dem Spielplatz und ebenfalls eine Betonmauer. Es entstanden jeweils Schäden in Höhe von mindestens 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Kein Erfolg in der Schützenstraße

Marburg - Aus bislang nicht bekannten Gründen brach ein Einbrecher den versuchten Einstieg in ein Einfamilienhaus in der Schützenstraße ab. Vielleicht scheiterte er auch einfach am sicheren Fenster. Es gelang ihm jedenfalls nicht, das Fenster aufzuhebeln. Der entstandene Schaden beläuft sich auf etwa 300 Euro. Tatzeit war Samstag, 13. Dezember zwischen 17.15 und 19.45 Uhr. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Einbrüche in Gartenhütten

Breidenbach - In der Gemarkung "Hirscheln" unterhalb des Friedhofes drangen Einbrecher zwischen 15 Uhr am Mittwoch und 17 Uhr am Donnerstag, 11. Dezember in mehrere Gartenhütten ein. Obwohl der oder die Täter einige Hütten auch durchsuchten, fehlt nach erster Sichtung nichts. Durch das Durchtrennen von Vorhängeschlössern und gewaltsame Eindringen entstand ein Gesamtschaden von mehreren hundert Euro. Die Polizei Biedenkopf ermittelt und bittet um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen unter Tel. 06461/92950.

Traktorfahrer und Zeugen gesucht

Cölbe - Am Samstag, 13. Dezember, gegen 13.30 Uhr, gerieten ein Traktorfahrer und ein Radfahrer auf dem befestigten Wirtschaftsweg entlang der Bahnlinie zwischen Cölbe und Bürgeln aneinander. Der Radfahrer wich aus und der Traktorfahrer kam mit blockierenden Rädern zum Stehen. Verletzte gab es bei dem Aufeinandertreffen, das sich mit einem verbalen Schlagabtausch fortsetzte, nicht. Die Polizei sucht nach Erstattung einer Anzeige nun den Mann, der den grünen Fendt mit Anhänger von Bürgeln Richtung Cölbe steuerte. Der Mann ist 40 bis 50 Jahre alt, 1,70 bis 1,80 Meter groß und hat einen rot-braunen Vollbart. Hinweise die zur Identifizierung des Traktorfahrers führen könnten, bitte an die Polizei Marburg. Etwaige Zeugen der Auseinandersetzung werden gebeten, sich zu melden. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Haustür eingetreten

Marburg - Wegen Sachbeschädigung durch Eintreten einer Haustür im Wehrdaer Weg sucht die Polizei Marburg einen ca. 30 Jahre alten Mann mit kurzen dunklen Haaren. Er ist etwa 1,85 Meter groß, von normaler Statur und trug zur Tatzeit am Sonntag, 14. Dezember gegen 08 Uhr ein blaues T-Shirt. Nach Aussage der betroffenen Mieterin sprach der Mann akzentfrei betrunkenes deutsch. Die Fahndung nach ihm verlief erfolglos. Was genau der Mann in der Wohnung wollte, steht nicht fest. Er verließ sie nach kurzer Zeit wieder.

Haustürscheibe zertrümmert

Kirchhain - Mit welchem Gegenstand und warum die Scheibe der Haustür eines Einfamilienhauses in der Weimarer Straße zu Bruch Bruch ging, ist reine Spekulation. Ins Haus gelangte der Täter zumindest nicht. Die Polizei ermittelt wegen Sachebschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise. Der Schaden entstand am Sonntag, 13. Dezember gegen 18.30 Uhr. Personen wurden in dieser Zeit von dem Bewohner nicht bemerkt. Polizei Kirchhain, Tel. 06422/3041.

Beschädigte Autos

1. Gladenbach - Auf dem Reschny-Parkdeck beschädigte ein Unbekannter in der Nacht zum Samstag, 13. Dezember einen schwarzen Ford Galaxy, in dem er alle drei Scheibenwischer verbog. Sachdienliche Hinweise dazu bitte an die Polizei Gladenbach, Tel. 06462/1644 .

2. Biedenkopf - Der Schaden an dem silbernen Audi A 4 beträgt mindestens 4500 Euro. Der Wagen wurde am Samstag, 06. Dezember, um 20.30Uhr unbeschädigt am rechten Fahrbahnrand der Grünewaldstraße abgestellt. Am nächsten Tag um 12.30 Uhr war das Auto erheblich beschädigt. Die Windschutzscheibe und Seitenscheibe der Fahrertür waren eingeschlagen. An beiden Türen auf der Fahrerseite, an der Seitenwand hinten links und an der Motorhaube rund um den linken Scheinwerfer befanden sich erhebliche vermutlich durch Tritte verursachte Beulen. Hinweise auf den Verursacher ergaben sich bislang nicht. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

3. Marburg - Weil die Täter über das Dach und die Motorhaube liefen, entstand an dem silbernen Ford Fusion ein Schaden von mindestens 500 Euro. Der Ford parkte zur Tatzeit zwischen Freitag, 05. Und Sonntag, 07. Dezember auf einem Anwohnerparkplatz der Straße am Grün. Sachdienliche Hinweise auch zu dieser Sachbeschädigung bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: