Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Unter Drogeneinfluss; Zusammen 5,7 Promille!; Einbrüche; Ladendiebe erwischt; diverse Sachbeschädigungen; Dieseldiebstahl; Unfälle unter Alkoholeinfluss; Unfallfluchten

Marburg-Biedenkopf (ots) - Unter Drogeneinfluss

Gladenbach LSD, Exhibitionismus, Randale, Polizei - so gestaltete sich in Kurzform der Samstagnachmittag für einen 28-jährigen Gießener. Der Mann fiel gegen 12.30 Uhr auf, als er sich untenrum entblößt und offenbar bewusst einem vorbeifahrenden Fahrschulwagen zeigte. Anderen Anrufern erschien er hilflos. Wenig später randalierte der Mann in einem Getränkemarkt, wobei er einen Kühlschrank umwarf und dabei beschädigte. Die schon wegen der anderen Vorkommnisse benachrichtigte Polizei nahm den jungen Mann in der Nähe des Marktes vorübergehend fest. Er reagierte aufbrausend und schien verwirrt. Seinen späteren Aussagen war zu entnehmen, dass er unter der Wirkung von LSD stand. Die Polizei leitete entsprechende Strafanzeigen ein und übergab den Mann später in die Obhut von Verwandten.

Zusammen 5,7 Promille!

Stadtallendorf Die Polizei Stadtallendorf nahm am Freitag, 05. Dezember, zwei im Ostkreis lebende Männer im Alter von 34 und 39 Jahren vorläufig fest. Die beiden Männer stehen unter dem dringenden Verdacht, im Eichenhain in eine Wohnung eingebrochen zu sein. Die Beute bestand wohl nur aus einer Flasche Wodka. Die Polizei konnte die Männer festnehmen, weil sie sozusagen "rechtzeitig" zum Tatort zurückkehrten Die Männer benutzten einen roten Audi mit ausländischen Kennzeichen. Der Alkotest des Fahrers zeigte dann 2,64, der des Beifahrers 3,06 Promille. Ausreichende Haftgründe lagen nicht vor. Die Ermittlungen dauern an.

Einbruch in Tankstelle

Breidenbach Die Polizei ermittelt nach einem Einbruch in die Tankstelle in der Hauptstraße und bittet um sachdienliche Hinweise. Der Einbruch war in der Nacht zum Freitag, zwischen 01 und 01.50 Uhr. Der oder die Täter versuchten zunächst durch ein vier Meter hoch liegendes Fenster einzusteigen, scheiterten aber an der Höhe. Stattdessen sorgten sie für einen Sichtschutz zur Hauptstraße und hebelten dann dort ein Fenster auf. Im Inneren scheiterten die Täter an dem Zigarettenschrank. Stattdessen hebelten sie einen Würfeltresor von der Wand und durchwühlten einen Schreibtisch. Die Täter richteten einen Gesamtschaden von mindestens 1000 Euro an. Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0oder die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Einbruch gescheitert

Fronhausen In der Straße Am Bürgerhaus scheiterte ein Einbruchsversuch in eine Einfamilienhaus. Der Täter hatte zwischen 18 Uhr am Donnerstag, 04. und 18 Uhr am Samstag, 06. Dezember, den Strahler mit Bewegungsmelder verbogen und anschließend erfolglos versucht die Terrassentür aufzuhebeln. Warum der Täter dann Aufgabe, ist zurzeit nicht bekannt, möglichweise tauchten Zeugen auf. An der Tür und am Strahler entstanden geringe Schäden. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Einbruch in Schulungsräume

Marburg Beim Einbruch in Schulungsräume in einem Haus zu Beginn der Neuen Kasseler Straße stahlen der oder die Täter u.a. zwei Beamer und ein Laptop. Der Einstieg erfolgte vermutlich durch ein Fenster. Die Tatzeit liegt zwischen 14 Uhr am Freitag und 13.45 Uhr am Nikolaussamstag. Die Polizei hofft auf Zeugen des Abtransports der technischen Geräte und bittet um Hinweise unter Tel. 06421/406-0.

Ladendiebe erwischt

Gladenbach Erdhausen Die beiden Männer hatten viele Taschen und füllten sie im Baumarkt munter mit vornehmlich hochwertigen Bit-Sets. Sie bemerkten erst, dass sie unter Beobachtung des Ladendetektives standen, als der sie anhielt, nachdem sie ohne zu bezahlen an der Kasse vorbei waren. Die aus Bulgarien stammenden Männer ohne Wohnsitz in Deutschland hatten Waren im Wert von über 400 Euro eingesteckt. Sie mussten eine Sicherheitsleistung hinterlegen, um die Festnahme ab zuwenden.

Grundschule beschmiert

Marbach Am zurückliegenden Wochenende (Freitag, 05. Dezember, 12 Uhr bis Montag, 08. Dezember, 06.30 Uhr) verursachten Unbekannte an der Grundschule in der Haselhecke durch Farbschmierereien einen Schaden in Höhe von mindestens 1000 Euro. Mit roter Farbe sprühte der Täter links neben den Eingang vier Buchstaben an die Wand. Außerdem verteilte er die Farbe noch über die Klingelanlage, den Türgriff und auf Hinweisschilder auf dem Schulhof und an der Wand. Die Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise. Wer hat am Wochenende verdächtige Personen auf dem Schulgelände gesehen? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Auto kaputt - Führerschein weg

1. Oberwalgern Ein 26-jähriger Mann, der sich trotz vorhergehenden Alkoholgenusses ans Steuer setzte, muss nun sein Auto reparieren lassen und in nächster Zeit auf seinen Führerschein verzichten. Der Unfall war am Sonntag, 07. Dezember, um kurz nach 19 Uhr. Der Mann verlor an der Ecke Alte Weinstraße/Ringstraße die Kontrolle über seinen Renault. Das Auto kam von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. An dem Auto entstand dadurch ein erheblicher Frontschaden. Der Fahrer blieb unverletzt. Sein Alkotest zeigte 1,7 Promille. Die Polizei veranlasste eine Blutprobe und stellte den Führerschein sicher.

2. Oberweimar Das gleiche Schicksal ereilte einen 19-Jährigen, der am Nikolaussamstag, um 07.50 Uhr auf der Bundesstraße 255 zwischen Niederweimar und Oberweimar einen Unfall hatte. Der junge Mann verlor in einer langgezogenen Linkskurve die Kontrolle über seinen Golf IV. Der Wagen schleuderte unkontrolliert über die Fahrbahn und geriet nach links ab von der Straße. Das Auto fuhr eine Böschung hinauf und überschlug sich mehrfach, bevor es nach insgesamt etwa 150 Metern mit wirtschaftlichem Tortalschaden auf dem Acker liegenblieb. Der Fahrer kam zur Versorgung seiner eher leichteren Verletzungen ins Krankenhaus. Die Polizei veranlasste bei dem deutlich alkoholisierten Mann eine Blutprobe und stellte den Führerschein sicher. Bei seiner ersten Befragung erklärte der junge Mann, kurz vor dem Unfall durch einen entgegenkommenden Pkw geblendet worden zu sein. Dabei soll es sich um einen mittelgroßen Mercedes gehandelt haben. Bislang gibt es keine unmittelbaren Augenzeugen des Verkehrsunfalls. Die Polizei Marburg bittet um sachdienliche Hinweise. Wer hat den Unfall gesehen? Wer sah den mittelgroßen Mercedes, der nach Angaben des Golffahrers mit Fernlicht fuhr und erst spät abblendete? Wem fiel der Golf IV zur Unfallzeit bzw. kurz zuvor auf? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

4500 Euro Schaden an silbernem Audi

Biedenkopf An einem silbernen Audi A4, der in der Grünewaldstraße parkte, entstand ein Schaden in Höhe von mindeste4ns 4500 Euro. Nach den Spuren wurde auf das Auto eingeschlagen und eingetreten. Die Tatzeit war von Samstag auf Sonntag, zwischen 20.30 und 12.30 Uhr. Die Polizei Biedenkopf ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06461/9295-0.

Auto aufgebrochen

Marburg Auf dem Parkplatz eines Sportstudios in der Afföllerstraße schlug ein Dieb die Heckscheibe eines roten Peugeot Cabrios ein und griff zu. Er stahl Handschuhe, Sportartikel und Schlittschuhe. Die Tat ereignete sich am Samstag, 06. Dezember, zwischen 22.45 und 23.05 Uhr. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Dieseldiebe unterwegs

Lahntal/Wehrda In der Nacht zum Sonntag waren Dieseldiebe unterwegs. Da der Tank des Baggers so gut wie leer war, blieben sie um kurz vor 22 Uhr in der Sandgrube Goßfelden ohne Sprit. Am selben Abend gegen 23.30 Uhr waren möglicherweise dieselben Täter in der Sandgrube am Weißen Stein erfolgreicher. Dort holten sie sich aus zwei Fahrzeugen den Kraftstoff. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen, insbesondere zu Fahrzeugen, die zu den angegebenen Zeiten an der/den Sandgruben bemerkt wurden, bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Schnitte in der Zeltwand

Sarnau Anlässlich einer Feier stand übers Wochenende in der Sepp-Herberger-Straße angrenzend zur Alten Weinstraße ein 5 x 5 Meter großes Zelt auf dem Gehweg. In der nacht zum Sonntag entstand an dem Zelt ein Schaden von mindestens 500 Euro. Jemand hatte mit insgesamt fünf Schnitten das Zelt an mehreren Stellen beschädigt. Ein Tatverdacht ergab sich bislang nicht. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Zu viel Alkohol

Marburg Wohl offensichtlich etwas zu viel getrunken hatten zwei junge Männer, die am Samstag, 07. Dezember, um 03 Uhr durch die Innenstadt zogen. Der Alkohol wirkte sich so aus, dass die zwei gegen mehrere Mülleimer traten und dabei beschädigten. Aufmerksame Zeugen hatten die Polizei benachrichtigt. Die angetroffenen Männer gaben den Unfug zu und müssen demnächst den Schaden ersetzen und sich wegen der Sachbeschädigungen verantworten.

Laptop vergessen

Marburg Eine junge Doktorandin hofft auf einen ehrlichen Finder, denn auf dem von ihr vermissten Laptop befindet sich ihre Doktorarbeit. Die 26-Jährige ist am Freitag, 05. Dezember, gegen 08.15 Uhr, mit dem Stadtbus, Linie 7, von der Universitätsstraße bis zur Biegenstraße gefahren. Sie saß in Fahrtrichtung in der vorletzten Reihe auf der rechten Seite. Beim Aussteigen hat sie ihr in schwarzer Neoprenhülle verpacktes HP Probook versehentlich liegenlassen. Obwohl der Computer bislang noch nicht wieder aufgetaucht ist, hofft die Studentin noch auf einen ehrlichen Finder und darauf, wieder an ihre wichtigen Daten heranzukommen. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Sachbeschädigungen

Gönnern Mit schwarzer und roter Farbe beschmierten Unbekannte Hauswände eines Wohn- und Geschäftshauses in der Hauptstraße und eines Wohnhauses in der Scheidstraße und verursachten einen Schaden von mehreren hundert Euro. Offensichtlich hatten der oder die Täter es hier tatsächlich auf bestimmte Geschäftsleute abgesehen, denn neben Haus und Geschäft wandten sie sich auch dem Auto des Betroffenen zu. Der Wagen stand ebenfalls in der Hauptstraße. Die Täter verkratzten den Daimler und verursachten eine Delle in der Motorhaube. Tatzeit war die Nacht zum Samstag, 06. Dezember. Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Unfallfluchten

Orangefarbenen Ford angefahren

Stadtallendorf Unbeschädigt in der Warthestraße abgestellt hat ein 27-jähriger Stadtallendorfer seinen orangen Ford Focus am Nikolaussamstag um 23 Uhr. Am Sonntag, gegen 16.30 Uhr bemerkte er an der hinteren Stoßstange einen frischen Unfallschaden, der vermutlich bei einem Ein- oder Ausparkmanöver entstand. Der Verursacher hinterließ weder eine Nachricht noch rief er die Polizei. Der Schaden an dem Ford beträgt mindestens 800 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Gebäudeschaden durch Autounfall - Verursacher flüchtete

Stadtallendorf Die Polizei Stadtallendorf fahndet derzeit nach einem weißen entweder an der Front oder am Heck beschädigten Auto. Der Fahrer dieses Autos rangierte in der Nacht zum Nikolaustag, zwischen 18 und 08 Uhr, auf dem Gelände eines Autohauses in der Marburger Straße und stieß dabei gegen eine Ecke des Gebäudes. Es entstand hauptsächlich an einer doppelflügeligen Glastür und am umliegenden Putz ein Schaden, der auf ca. 5000 Euro geschätzt wird. In der beschädigten Tür steckte eine vom unfallbeteiligten Auto stammende runde weiße Abdeckung vermutlich einer Abschleppöse. Aufgrund weiterer Teile geht die Polizei derzeit davon aus, dass der gesuchte weiße Wagen entsprechende frische Unfallspuren hat. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Zaun getroffen

Neustadt Vermutlich beim Rangieren beschädigte ein noch unbekannter Autofahrer den Zaun eines Grundstücks in der Emil-Rössler-Straße und entfernte sich dann unerlaubt von der Unfallstelle. Dem Grundstückseigentümer entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Der Unfall war in der Nacht zum Samstag, 06. Dezember. Die Polizei sucht Zeugen und bittet um Hinweise zu dem verursachenden Auto. Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Martin Ahlich

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: