Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Ladendieb lässt Beute zurück;Unbekannter fährt gegen Streukasten;Unfallflucht - Skoda kracht gegen Baum;Seniorin landet im Straßengraben;Unfälle durch Glatteis;Achtung ! Trickdieb unterwegs;

Marburg-Biedenkopf (ots) - Ladendieb lässt Beute zurück

Marburg: Auf seiner Flucht musste ein Unbekannter am Montag, 24. November seine Beute zurücklassen. Der Verdächtige verstaute gegen 17.35 Uhr in dem Lebensmittelmarkt in der Marburger Straße mehrere Flaschen Whiskey in seinem Rucksack. Der ausgelöste Alarm an der Kasse entlarvte ihn dann als Dieb. Der etwa 25 Jahre alte, 175 cm große, schlanke Mann mit Jeans und weißen Turnschuhen gab sofort Fersengeld und ließ den Rucksack bei seiner Flucht auf dem Parkplatz vor dem Geschäft fallen. Dabei gingen einige Flaschen zu Bruch. Der Unbekannte flüchtete anschließend ohne Beute mit einem weißen VW Golf mit Gießener Kennzeichen in Richtung Cappel. Zeugen, die zu dem Vorfall oder dem Fluchtwagen nähere Angaben machen können, melden sich bitte bei der Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Unbekannter fährt gegen Streukasten

Bauerbach/K 34: Ein Autofahrer fuhr auf der K 34 von Ginseldorf nach Bauerbach und kam nach rechts von der Straße ab. Der Unbekannte überfuhr ein Verkehrszeichen und krachte anschließend gegen einen Streukasten aus Beton. Der Fremdschaden beträgt 500 Euro. Der Wagen des Verursachers dürfte ebenfalls erheblich beschädigt sein. Die genaue Unfallzeit steht nicht fest. Festgestellt wurde der Schaden am Dienstagabend, 25. November gegen 22 Uhr. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, Tel. 06421- 4060.

Unfallflucht - Skoda kracht gegen Baum

Lahntal/Kreisstraße 84: Am Dienstagbend, 25. November, 20.24 Uhr fuhr ein 19-Jähriger auf der K 84 von Wetter nach Sterzhausen. Eigenen Angaben zufolge wurde er in einer Linkskurve von einem entgegenkommenden Fahrzeug geschnitten. Der junge Fahrer wich aus, kam ins Schleudern, überquerte die gesamte Fahrbahn und krachte gegen einen Baum. Der Marburger kam mit dem Schrecken davon. An seinem Wagen entstand Totalschaden in Höhe von 4000 Euro. Von dem Verursacher fehlt jede Spur. Hinweise bitte an die Polizeistation Marburg, 06421-4060.

Seniorin landet im Straßengraben

Kirchhain: Bei einem Abbiegevorgang an der Kreuzung Alsfelder Straße/Lauterbacher Straße landete eine Seniorin am Dienstag, 25. November, 18.55 Uhr im Straßengraben. Die stark alkoholisierte Frau musste eine Blutprobe über sich ergehen lassen und den Führerschein abgeben. An dem VW Polo entstand Sachschaden in Höhe von 2000 Euro.

Unfälle durch Glatteis

Landkreis Marburg-Biedenkopf: Bedingt durch Glätte registrierte die Polizei im Kreisgebiet Mittwochnacht, 25. November und den Morgenstunden insgesamt drei Unfälle mit einem Gesamtschaden von 11.200 Euro. Glücklicherweise wurde bei den Vorfällen niemand verletzt. Auf der L 3048 zwischen Lohra und Fronhausen geriet ein Autofahrer um 00.35 Uhr in einer Linkskurve ins Schleudern, krachte gegen ein Verkehrszeichen und landete anschließend mit seinem Opel im Straßengraben. Sachschaden 2200 Euro. Um 6 Uhr traf es auf der L 3048 einen Autofahrer zwischen Fronhausen und Bellnhausen. Der junge Mann verlor auf einer Brücke die Kontrolle über seinen BMW und beschädigte zwei Leitplanken. Sachschaden 5000 Euro. Kurz hinter Anzefahr, Fahrtrichtung Betziesdorf krachte ein BMW um 8.35 Uhr in einer Rechtskurve auf der L 3089 in die Leitplanken. Sachschaden 4000 Euro.

Achtung ! Trickdieb unterwegs

Stadtallendorf: Mit dem sogenannten Geldwechsel-Trick hat ein Unbekannter am Dienstagmittag, 25. November eine Seniorin in der Straße "Am Bahnhof" bestohlen. Der etwa 25 Jahre alte Mann sprach die Rentnerin gegen 12.30 Uhr nach dem Verlassen der Bank vor einer Bäckerei an und bat darum, einen Euro zu wechseln. Die hilfsbereite Frau aus Stadtallendorf ließ sich darauf ein und wurde dabei sofort von dem 175 cm großen, schlanken Verdächtigen bedrängt, der seine Finger trotz energischer Ansprache des Opfers in die Geldbörse steckte. Der hochdeutsch sprechende Mann ging anschließend in Richtung "Hinter der Post" davon. Wenig später bemerkte die Seniorin den Verlust von 250 Euro. Von dem mutmaßlichen Trickdieb, der eine schwarze Jacke, eine schwarze Strickmütze und eine dunkle Hose trug, fehlt jede Spur. Wahrscheinlich beobachtete der Täter die Seniorin bereits beim Betreten/Verlassen der Bank. Zeugen, denen vor der Bank/der Bäckerei und später in der Straße Hinter der Post verdächtige Personen oder Fahrzeuge aufgefallen sind, setzen sich bitte mit der Polizeistation Stadtallendorf, Tel. 06428-93050, oder der Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060, in Verbindung.

Hinweise und Tipps der Polizei: Trickdiebe sind besonders in Fußgängerzonen und Einkaufszentren unterwegs und suchen sich gezielt ältere Menschen für den Wechselvorgang aus. Dabei ziehen die Diebe fingerfertig Geldscheine aus dem Portmonee des ahnungslosen Opfers. Halten Sie Abstand, damit der Fremde nicht beim "Suchen" in der Geldbörse hilft. Lassen Sie sich auch nicht in die Geldbörse schauen. Stellen Sie sofort Öffentlichkeit her, wenn Sie bedrängt werden. Geben Sie das Wechselgeld erst heraus, wenn Sie zuvor den zu wechselnden Betrag erhalten haben. Seien Sie misstrauisch, wenn immer wieder neue Wechselwünsche geäußert werden.

Jürgen Schlick

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: