Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Schwerer Unfall nach Überholmanöver-Zeuge gesucht!; Heckscheibe gesplittert; Wochenendhaustür aufgehebelt; Keine Beute im Seniorentreff: Einbrecher gestört; Kaminrohre gestohlen

Marburg-Biedenkopf (ots) - Schwerer Unfall nach Überholmanöver Polizei sucht überholten Motorradfahrer als wichtigen Zeugen.

Kirchhain Am Donnerstag, 13. November überholte ein Auto ein Motorrad und zwang dadurch den Entgegenkommenden zu einem Ausweichmanöver, das mit einem Unfall endete. Der 47-jährige Fahrer und seine siebenjährige Tochter erlitten Verletzungen und mussten ins Krankenhaus. Der Fahrer des überholenden Autos hielt nicht an. Auch zu dem Motorradfahrer liegen keine weiteren Hinweise vor. Der Unfall war um kurz nach 18 Uhr auf der Landstraße 3089 zwischen Anzefahr und Kirchhain. Das Motorrad und der überholende Pkw fuhren in Richtung Kirchhain. Entgegengekommen und ausgewichen ist ein silberner Mazda MX 5. An dem Auto entstand ein Schaden von mehr als 10.000 Euro und damit vermutlich ein Totalschaden. Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Heckscheibe gesplittert

Schönstadt Auf der Hauptstraße in Schönstadt in Höhe des Gutshofes gab es am Samstag, 08. November, gegen 14.10 Uhr einen Schlag, als die Heckscheibe des gerade vorbeifahrenden roten VW Busses zersplitterte. Der Bus fuhr von der alten Poststraße aus zur Marburger Straße. Bei der Kontrolle fand sich in der Scheibe im unteren Drittel ein kleineres kreisrundes Loch. Die Entstehung dieses Lochs steht nicht fest, jedoch könnte es aufgrund des Aussehens von einem sogenannten Diabologeschoss getroffen worden sein. Ein Steinschlag ist eher auszuschließen, da sich der Wagen mit nur mäßiger Geschwindigkeit bewegte. Personen befanden sich weder auf noch an der Straße. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und des Verdachts des Schießens außerhalb von Schießstätten und bittet um sachdienliche Hinweise. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Wochenendhaustür aufgehebelt

Biedenkopf Von 15 Uhr am Mittwoch bis 15.30 Uhr am Donnerstag, 13. November stieg einEinbrecher in ein Wochenendhaus in der Waldgemarkung Ochsenkopf ein. Der Täter schnitte den Maschendrahtzaun durch, hebelte die Metalltür auf und durchsuchte das Haus. Ob etwas fehlt, steht noch nicht fest. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Keine Beute im Seniorentreff

Stadtallendorf Ein Einbrecher, der vermutlich ein offenes Fenster nutzte, um in den Seniorentreff im Gemeinschaftszentrum am Markt einzusteigen, blieb ohne Beute. Die Tat war von Dienstag auf Mittwoch, zwischen 17 und 12.45 Uhr. Der Täter durchsuchte ganz offensichtlich mehrere Schränke. Hinweise bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Einbrecher gestört

Cölbe Es gibt Spuren, die eindeutig auf ein überstürztes Flüchten der Einbrecher aus dem Rewe-Getränkemarkt in der Industriestraße hindeuten. Der Einbruch war in der Nacht zum Freitag, 14. November, zwischen 21.15 und 06.30 Uhr. Sie verschafften sich gewaltsam Zutritt und richteten dabei einen Sachschaden von mehreren hundert Euro an. Sie hatten es auf Rauchwaren und Spirituosen abgesehen. Der Wert der Beute steht noch nicht fest. Da wie berichtet Spuren auf eine voreilige Flucht deuten, bittet die Polizei um Hinweise zu jedweden Beobachtungen in der Tatnacht. Wer war dort und hat z.B. weglaufende Personen oder ein fremdes bzw. schnell wegfahrendes Auto gesehen? Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Kaminrohre gestohlen

Großseelheim Vom Innenhof eines Anwesens in der Straße Am Homburg stahlen Diebe drei Kaminrohre und diverses Verbindungsmaterialien. Die edelstahlteile haben einen Wert von mindestens 1000 Euro. Die Diebe schlugen am Donnerstag 13. November, zwischen 11 und 12 Uhr zu. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei Kirchhain, Tel. 06422/3041.

Martin Ahlich

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: