Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Einbrüche, Dieseldiebstahl, Betrunkener Rollerfahrer; Unfallfluchten; Ladendieb wehrt sich

Marburg-Biedenkopf (ots) - Einbruch in Gaststätten - Automaten aufgebrochen

Gladenbach Vermutlich dieselben Einbrecher hatten es in den Gaststätten in der Markt- und in der Hoherainstraße offenbar ausschließlich auf die Geldspielautomaten abgesehen. Sie hebelten in der Nacht zum Mittwoch, 12. November jeweils die Eingangstüren und innen dann mehrere Geld- oder Spielautomaten auf. Wieviel Münzgeld die Täter erbeuteten, steht derzeit nicht fest. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei Gladenbach, Tel. 06462/1644 oder die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.

Einbruch wegen Zigaretten

Neustadt Ziel der Einbrecher in dem Lebensmittelmarkt in der Hindenburgstraße waren Tabakwaren. Die Täter richteten einen hohen Sachschaden (mindestens 1000 Euro) an, als sie sich in der Nacht zum Donnerstag gewaltsam Zutritt verschafften. Sie räumten ein komplettes Regal leer. Derzeit steht noch nicht fest, wie viele Tabakwaren in welchem Wert fehlen. Die Polizei bittet um Hinweise zu jedweden verdächtigen Beobachtungen in der Hindenburgstraße. Die Täter dürften höchst wahrscheinlich ein Auto benutzt haben. Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0 oder Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Einbruch in Wochenendhaus

Wallau Zwischen Montag, 15.30 Uhr und Dienstag, 11. November, 10.30 Uhr, bediente sich ein Dieb bzw. Einbrecher in einem Wochenendhaus in der Weise zwischen der B62 und der Lahn. Der Täter stahl Angelzubehör, Taschenlampe, Messer und Ersatzteile für eine Kettensäge. Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.

Dieseldiebe im Kieswerk

Goßfelden Aus zwei Baggern zapften Dieseldiebe insgesamt mindestens 140 Liter Kraftstoff ab. Die Polizei ermittelt wegen Diebstahls und bittet um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen zur Tatzeit von Mittwoch auf Donnerstag, 13. November, zwischen 15.30 und 06.30 Uhr. Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Schlangenlinien

Kirchhain Das Fahren in Schlangenlinien mitten auf der Straße war der Grund der Kontrolle eines Rollerfahrers. Die Polizei stoppte den Mann am Mittwoch, 12. November, um etwa 20.30 Uhr auf der Alsfelder Straße. Der Alkotest, den der 49-Jährige durchführte reagierte mit einer Anzeige von mehr als 1,6 Promille. Die Polizei veranlasste die notwendige Blutprobe.

Ladendieb wehrte sich

Marburg Die Polizei ermittelt derzeit u.a. wegen Ladendiebstahls und räuberischen Diebstahls gegen einen wohnsitzlosen 28-jährigen Mann. Er hatte am Mittwoch, 12. November, gegen 18.15 Uhr, in einem Einkaufszentrum in der Neuen Kasseler Straße Spirituosen im Wert von über 130 Euro eingesteckt. Als Zeugen ihn am Verlassen des Geschäfts hindern wollten, wehrte er sich, um flüchten zu können. Der Security gelang es allerdings, den Mann festzuhalten und der Polizei zu übergeben. Der Mann steht unter dem Verdacht, neben der Tat am Mittwoch weitere Alkoholika im Wert von mindestens 600 Euro gestohlen zu haben. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Unfallfluchten

Unfallflucht auf dem EKZ Parkplatz

Kirchhain Beide Türen auf der Fahrerseite ihres candyroten Ford Focus waren beschädigt, als eine 47-jährige Frau um 18.15 Uhr zurückkehrte. Sie hatte den Kombi am Mittwochmorgen um 08.15 Uhr auf dem Parkplatz des Mühltorcenters beim NKD noch ohne Schaden abgestellt. An dem Auto entstand ein Schaden von mindestens 2000 Euro. Der Verursacher flüchtete. Spuren an der Anstoßstelle deuten darauf hin, dass jemand über den Schaden wischte. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Silbernen Polo angefahren

Kirchhain Die Unfallflucht bei der an dem silbernen Polo ein Schaden von mindestens 1800 Euro entstand, passierte wohl bereits am Donnerstag, 06. November, zwischen 10.30 und 12.30 Uhr. Der VW stand auf dem Parkplatz zwischen dem Eingang zum Bürgerhaus und dem TEDI Markt. Der Schaden am Polo ist hinten links am Radkasten. Bislang ergaben sich keine Hinweise auf den Verursacher. Die Polizei Stadtallendorf bittet Zeugen, sich unter Tel. 06428/9305-0 zu melden.

Audi A 1 mit Schaden an der Fahrertür

Marburg Der schwarze Audi A1 mit dem Coburger Kennzeichen (CO) parkte ordnungsgemäß in der Alten Kasseler Straße vor dem Haus Nr. 8. Zwischen Dienstag und Mittwoch kam es in der Zeit von 16 bis 10.30 Uhr vermutlich beim Rangieren zu einem Anstoß an der Fahrertür, der Kratzer und eine Delle und damit einen Schaden von mindestens 1000 Euro nach sich zog. Der Verursacher flüchtete vom Unfallort. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: