Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Versuchter Einbruch; Überfall war erfunden; Führerscheine weg; Astra verkratzt; Baumaschine beschädigt; Fahrraddiebstahl

Marburg-Biedenkopf (ots) - Fahrraddiebstahl

Marburg Ein Fahrraddieb schlug bereits zwischen Freitag, 17. Und Sonntag, 19. Oktober an der Ecke Neue Kasseler Straße/Bahnhofstraße zu. Er stahl ein silbernes Maxcycles Trekkingrad. Die Ermittlungen des Besitzers nach dem Verbleib des Rades verliefen erfolglos. Er hatte es mit Kette und Bügelschloss an einen Bauzaun angekettet. Hinweise zum Verbleib des Rades Typ: cross blst, bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Baumaschine beschädigt - 3500 Euro Schaden

Marburg Unbekannte zerstörten zwei Reifen einer 12 Tonnenwalze und richteten damit einen Schaden von mindestens 3500 Euro an. Das Baufahrzeug stand zur Tatzeit von Freitag, 07 bis Montag, 11. November auf der Baustelle nahe des Görzhäuser Hofs in der Emil-von-Behring-Straße. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Astra Sports Tourer verkratzt

Marburg Durch Verkratzen des Lacks entstand an einem grauen Opel Astra ein Schaden von mindestens 2500 Euro. Der Astra Sports Tourer stand zur Tatzeit am Montag, 03 und Dienstag, 11. November in der Zimmermannstraße. Am 03. war die rechte Seite des Autos, am 11. die linke Ziel der jeweiligen Sachbeschädigungen. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Versuchter Einbruch in Spielhalle

Gladenbach In der Nacht zum Mittwoch, 12. November versuchte ein Einbrecher um kurz nach 3 Uhr am Marktplatz in eine Spielhalle einzubrechen. Der Täter blieb ohne Beute, richtete aber einen hohen Sachschaden an, weil er eine große Scheibe der Eingangstür zerstörte und durch das Abreißen eines Kastens von der Wand auch einen Kurzschluss verursachte. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0 oder die Polizei Gladenbach, Tel. 0674612/1644.

Überfall auf Fuß-/Radweg war erfunden (siehe Presseinfo v. 10. November)

Breidenbach Am Montag, 10 November berichtete die Polizei über einen Überfall, der sich am Sonntag, gegen 05.20 Uhr auf dem Fuß- und Radweg neben der Bundesstraße 253 zwischen Breidenbach und Niederdieten zugetragen haben soll. Drei Männer hätten ihn hinterrücks überfallen, verletzt und seien ohne Beute geflüchtet. Nach den Ermittlungen steht nunmehr fest, dass es diesen Überfall nicht gab. Der Mann muss sich jetzt wegen des Vortäuschens einer Straftat verantworten.

Führerscheine weg

Marburg Der Alkotest des 20-jährigen Studenten reagierte positiv. Daher war die Fahrt mit dem Anhalten durch die Polizei am Mittwoch, 12. November, um etwa 03 Uhr sofort zu Ende. Die Polizei veranlasste eine Blutprobe und stellte den Führerschein des jungen Mannes sicher. Das gleiche Schicksal ereilte auch einen 27-jährigen Mann, der in der gleichen Nacht gegen 23.30 Uhr einen Unfall hatte. Er hatte auf der Bundesstraße 3 auf dem Weg nach Marburg, ca. 300 Meter vor der Anschlussstelle Roth/Wolfshausen die Herrschaft über sein Auto verloren, war von der Straße abgekommen und hatte eine Warnbake überfahren. An seinem Auto entstand ein Schaden von mindestens 3500 Euro. Der Mann blieb bei dem Unfall unverletzt.

Martin Ahlich

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: