Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Fachmännisch demontiert und gestohlen; Trickdiebstahl; Einbrüche; Handwerkerauto aufgebrochen; Kupferrinne gestohlen; Unfallflucht; und übrigens....

Marburg-Biedenkopf (ots) - Fachmännisch demontiert und dann gestohlen

Gladenbach Ohne einen sonstigen Schaden zu verursachen, stahl ein Dieb einen Außenspiegel von einem Auto. Der betroffene schwarze A-Klasse Daimler parkte zur Tatzeit von 18 Uhr am Donnerstag, 30. Bis 18 Uhr am Freitag, 31. Oktober in der Gießener Straße auf dem Parkplatz einer Tierarztpraxis. Der Dieb demontierte augenscheinlich fachmännisch und stahl den rechten Außenspiegel. Es entstand ein Schaden von mindestens 300 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei in Gladenbach, Tel. 06462/1644.

Griff in die Geldbörse (Trickdiebstahl)

Marburg "Vorsicht, wenn sich jemand mit dem Wunsch Geld zu wechseln auf Tuchfühlung begibt!" Leider war ein Trickdieb mit dem altbekannten "Bitte- um- Geldwechsel-Trick" erfolgreich und brachte einem hilfsbereiten 71-jährigen Rentner um seine Barschaft. Tatort war am Montag, 03. November, um 13 Uhr die Gutenbergstraße gegenüber der ehemaligen Post. Mit osteuropäischem Dialekt bat ein 1,70 Meter großer, schlanker, zwischen 35 und 40 Jahre alter Mann mit dunklem Haar, Jeans und blauer Jacke um das Wechseln von zwei Euro. Während des Wechselvorgangs kam der Mann dann, sozusagen um die Wechselmöglichkeiten in der Geldbörse zu sehen, sehr nahe. Er fasste sogar die Geldbörse an. Dabei gelang es ihm, zunächst unbemerkt die Geldscheine herauszunehmen. Dem Bestohlenen fiel das erst auf, als er eine Stunde später eine Zahlung vornehmen wollte. Da war der Trickdieb bereits verschwunden. Hinweise zu dem beschriebenen Mann bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Diebstahl am Fahrradabstellplatz

Marburg Mit dem Bügelschloss um Rahmen und Hinterrad hatte eine Studentin ihr Rad an eine Säule des Fahrradständers vor dem Hauptbahnhof angeschlossen. Das Schloss war offensichtlich sicher genug, denn das ließ der Dieb gänzlich in Ruhe. Er stahl aber zwischen Freitag, 31. Oktober, 09.45 Uhr und Sonntag, 02. November, 20.10 Uhr das Vorderrad, beschädigte beim Ausbau die Bremse und stach zusätzlich den hinteren Reifen platt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Fahrraddiebstahl

Marburg Am Erlenring am Abstellplatz für Fahrräder vor dem Rewe-Markt kam es am Montag, 03. November, zwischen 16.40 und 16.50 Uhr zu einem Diebstahl. Der Täter stahl ein lilafarbenes Damenrad, das die Besitzerin wegen der beabsichtigten nur kurzen Standzeit nicht abgeschlossen hatte. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Einbrüche in Rauschenberg

In der Zeit von Sonntag auf Montag, 03. November brachen Diebe zwischen 17.30 und 12 Uhr in die Grillhütte auf der Bach ein. Sie gelangten durch ein zerstörtes Fenster ins Innere und stahlen zwei Kisten Bier bzw. Radler sowie diverse Einzelflaschen. In der darauf folgenden Nacht zum Dienstag kam es dann in der Schmaleichertorstraße zu einem Einbruch in eine Praxis. Der Täter brach die Eingangstür sowie diverse Schränke und Schubladen im Inneren auf. Er fand eine Geldkassette und stahl die drin liegenden wenigen Euro. Bislang gibt es zu keiner der Taten einen Verdacht. Ob ein Zusammenhang vorliegt steht ebenfalls nicht fest. Die Polizei ermittelt und bittet um sachdienliche Hinweise. Polizei Kirchhain, Tel. 06422/3041 oder Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Einbruch in Praxis

Münchhausen In der Nacht zum Dienstag, 04. November drang ein Einbrecher durch ein aufgehebeltes Fenster in eine Praxis im Sandweg ein. Der Täter suchte offenbar nach Geld. Er stahl eine Spardose in Zahnform und das wenige Geld aus einer Kasse und einem Schrank im Aufenthaltsraum. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Einbruch in Kellerwohnung

Stadtallendorf Zwischen Freitag, 31. Oktober und Dienstag, 04. November drang ein Einbrecher in die Einzimmerwohnung im Kellergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Niederrheinischen Straße ein. Derzeit steht nicht sicher fest, ob der Einbrecher Beute machte. Es entstand ein Sachschaden von mindestens 300 Euro. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/9305-0.

Geräusche und Taschenlampenschein

Lohra Zunächst mal machte ein mutmaßlicher Einbrecher Geräusche, die Anwohner weckten. Beim Nachsehen fiel dann der Schein der Taschenlampe auf. Von dem Lampenträger selbst war jedoch nicht viel zu erkennen. Die Person bemerkte offenbar die Entdeckung und flüchtete. Sowohl an der Haustür als auch an den beiden Terrassentüren des Hauses in der Konrad-Gaul-Straße wiesen Spuren auf. Der mutmaßliche Einbruchsversuch war in der Nacht zum Dienstag, 04. November, um 02.40 Uhr. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Handwerkerauto aufgebrochen

Stadtallendorf Die Diebe, die zwischen Freitag, 31. Oktober, 21 Uhr und Sonntag, 02. November, 11.30 Uhr die Heckscheibe des roten Opel Combo einschlugen, hatten es auf das Werkzeug in dem Handwerkerwagen abgesehen. Sie stahlen drei Koffer mit Hilti-Maschinen im Gesamtwert von mindestens 1000 Euro. Das Firmenauto stand zur Tatzeit in der Chemnitzer Straße etwa vor dem Haus Nr. 22.

Kupferrinne gestohlen

Wetter Am Dienstag, 04. November erstattete eine Hausbesitzerin Anzeige wegen Diebstahls eines Kupfer-Fallrohrs der Dachrinne ihres Gebäudes in der Straße Am Untertor. Die Tat muss in den letzten zwei bis drei Tagen passiert sein. Neben dem Verlust durch den Diebstahl trat durch den Regen in den letzten Tagen möglicherweise ein weiterer Schaden ein. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Mindestens 1000 Euro Schaden Schwarzer Opel Astra angefahren

Marburg Der flüchtige Unfallverursacher beschädigte den geparkten schwarzen Opel Astra vorne links an der Stoßstange und am Kotflügel. Der Opel stand zur Unfallzeit am Freitag, 24. Oktober, zwischen 04.30 und 12 Uhr auf dem letzten Stellplatz neben der Ausfahrt des Parkplatzes des Hauses Berliner Straße 4, ein Parkplatz neben der Straße mit zwei gegenüberliegenden Parkreihen. Die Ermittlungen nach dem unfallverursachenden Auto und dem verantwortlichen Fahrer verlief bislang erfolglos. Die Polizei hofft auf sachdienliche Hinweise. Tel. 06421/406-0.

und übrigens....

gab es da einen Dieb, der es nicht erwarten konnte und deshalb ohne Beute blieb und einen Zeugen, der nicht wusste, dass gegen ihn ein Haftbefehl vorlag. Selbst für die Polizei verlief ein Einsatz wegen Ladendiebstahls nicht so ganz alltäglich. Ein Ladendieb hatte am Montag, 03. November in einem Geschäft am Erlenring zugegriffen und war sofort getürmt. Der Täter konnte es aber nicht erwarten, stoppte vor dem Laden, inspizierte den Inhalt und ließ sich dabei von der Besitzerin überraschen. Die hatte den Diebstahl sofort bemerkt, war ebenfalls schnell aus dem Laden gelaufen und konnte den Dieb, der auf der anderen Straßenseite in ihrer Tasche herumwühlte nicht übersehen. Dem ertappten Mann blieb nur die erneute, wenn auch nicht lang andauernde Flucht ohne Beute. Die Flucht endete wenig später mit der Festnahme durch die fahndenden Beamten. Gegen den Ladendieb lagen dann aber keine ausreichenden Haftgründe vor - ganz im Gegensatz zu dem Zeugen, der sich bei der Anzeigenaufnahme meldete. Der polizeibekannte Mann wusste wohl nichts von dem Haftbefehl gegen ihn. Er konnte aber die geforderte Geldstrafe nicht bezahlen und landete daher zumindest für die nächsten Tage in Haft.

Martin Ahlich

ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh



Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: