Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Warnung vor unseriösen Angeboten;

Marburg-Biedenkopf (ots) -

Warnung vor unseriösen Angeboten

Marburg:

Am Dienstag, 19.März rief gegen 16 Uhr ein Mann mit ausländischem 
Akzent bei einer 90-jährigen Dame in Marburg-Cappel an und erklärte, 
ihr aufgrund der Geschäftsaufgabe eines bekannten deutschen 
Teppichunternehmens ein Geschenk machen zu wollen. Alte Kunden würden
Teppiche zum Geschenk gemacht werden. Tatsächlich hatte die Dame dort
Jahre zuvor einen Teppich gekauft. 
Nachdem sich die Seniorin nach ihrer Gegenleistung erkundigte, sprach
der Anrufer von kleineren Teppichläufern, die anlässlich des Besuchs 
gekauft werden könnten. Der Anrufer gab an, am nächsten Tag seinen 
Sohn vorbeizuschicken. Die Seniorin ließ sich glücklicherweise nicht 
auf das Geschäft ein. Zu dem zuvor vereinbarten Termin erschien dann 
auch niemand.
Am Donnerstag, 20.März ereignete sich ein weiterer Anruf bei einer 
älteren Dame aus Cappel.
Auch hier erklärte der Anrufer, wegen einer  Geschäftsaufgabe und dem
Umzug des Teppichhauses in die Schweiz, alten Kunden ein 
Teppichgeschenk machen zu wollen.
Der Anrufer kündigte sein Kommen für den nächsten Tag an, erschien 
jedoch auch nicht.
Ein weiterer Anruf bei einer Frau in Cappel erfolgte am Freitag, 21. 
März mit der Ankündigung eines Besuchs für den kommenden Montag.

Die Polizei warnt vor Teppichverkäufern, die an Haustüren ihre meist 
minderwertige Ware zum Kauf anbieten wollen. Niemand verschenkt 
etwas. Meist handelt es sich bei der angebotenen Ware um 
minderwertige Produkte. Auffallend häufig geraten gerade Senioren in 
das Visier der Betrüger, die sich in den eigenen vier Wänden 
"vermeintlich" sicher fühlen.
Oft kommt es den Fremden auch auf den freien Zutritt in die Wohnung 
an, um den gutgläubigen Bewohner zu bestehlen. Das mitgebrachte 
"Teppichgeschenk dient in der Regel nur zur Täuschungszwecken.

Betroffene, die sich bisher noch nicht bei der Polizei gemeldet 
haben, setzen sich bitte mit dem Betrugskommissariat der Kripo 
Marburg, Tel. 06421- 4060, in Verbindung.

Nützliche Tipps für Interessierte können über die Seite 
www.polizei.-beratung.de abgerufen werden.
 
Jürgen Schlick 
ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: