Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Einbruch in Spielsalon; Ladendieb drohte und flüchtete; Sammelspardosendieb ermittelt; Ertappter Einbrecher flüchtete; Geld und Gold gestohlen; Moment mal....u.a.

Marburg-Biedenkopf (ots) -

Einbruch in Spielsalon

Kirchhain 
Am Dienstag, 18. Februar ging um 04.32 Uhr die Alarmanlage eines 
Spielsalons in der Frankfurter Straße los. Nach den Ermittlungen 
löste ein Einbrecher den Alarm beim Aufbruch der Eingangstür aus. Der
Täter bemerkte die eintreffende Polizei und trat sofort die Flucht 
an. Er blieb ohne Beute. Bei der Überquerung eines zwei Meter hohen 
Metallzauns verlor er sein Aufbruchswerkzeug. Die Fahndung nach dem 
ca. 1,75 bis 1,80 Meter großen Mann mit dunkler Jacke, evt. 
Bomberjacke, und heller Kapuze blieb erfolglos. Hinweise zu 
verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei Kirchhain, Tel. 
06422/3041 oder Polizei Stadtallendorf, Tel. 06428/93050.


Ladendieb drohte und flüchtete

Marburg 
Am Montag, 17. Februar ertappten Bedienstete eines Marktes in der 
Temmlerstraße einen Mann beim Ladendiebstahl. Der Dieb verließ gegen 
16.50 Uhr das Geschäft, ohne die eingesteckten Spirituosen zu 
bezahlen. Als der Marktleiter ihn auf dem Parkplatz zur Rede stellte,
zückte der Täter ein Klappmesser, drohte damit, sodass der 
Marktleiter die Verfolgung richtigerweise aufgab.
Der Mann ist etwa 1,70 Meter groß und ca. 30 Jahre alt. Er trug eine 
dunkle Baseballkappe, eine schwarze Hose und schwarze Jacke und 
auffallend helle Wildlederschuhe. Er hatte einen Drei-Tage-Bart und 
wirkte insgesamt ungepflegt. Der Mann hatte einen dunkeln Rucksack 
bei sich. Die Polizei ermittelt wegen räuberischen Diebstahls. 
Hinweise, die zur Identifizierung des Gesuchten beitragen können, 
bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.



Sammelspardosendieb ermittelt

Marburg 
Am Donnerstag, 13. Februar berichtete die Polizei von dem Diebstahl 
einer auffälligen Sammelspardose mit Kundenspenden. Jetzt hat die 
Polizei den mutmaßlichen Dieb ermittelt. Dringend Verdächtig ist ein 
hinlänglich polizeibekannter 33-jähriger Intensivtäter. Die sehr gute
Beschreibung durch Zeugen und die eigenen guten Personenkenntnisse 
brachten  die Ermittler auf die Spur des Intensivtäters.
Der Diebstahl war an dem Donnerstag, zwischen 12 und 13 Uhr in einem 
Geschäft für den fairen Handel in der Wettergasse. Der Inhalt der 
Spardose, einem Pinguin aus buntem Leder, war für ein Patenkind in 
Katmandu vorgesehen. Geld und Spardose konnten die Ermittler leider 
nicht sicherstellen und zurückgeben.


Ertappter Einbrecher flüchtete

Marburg 
Im Wehrdaer Weg ertappte eine aufmerksame Nachbarin einen 
mutmaßlichen Einbrecher und trieb ihn damit in die Flucht. Der Mann 
hatte gegen 14 Uhr versucht, durch Manipulation am Schloss 
einzudringen. Als er merkte, dass er aufgefallen war, haute er ab. 
Der Mann war etwa 1,80 Meter groß, hatte blonde Haare und trug eine 
schwarze Kappe und eine "wüstentarnfarbene" Hose. Hinweise zu dem 
Mann bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.


Tasche im Fußraum
Auto aufgebrochen

Cappel
Vielleicht war es tatsächlich die im Fußraum deponierte Tasche, die 
einen noch unbekannten Dieb lockte. Derzeit steht noch nicht fest, 
wie der Täter den schwarzen E-Klasse Daimler öffnete. Der Dieb stahl 
aus der Tasche die Geldbörse mit diversen Ausweisen und Bankkarten 
und ein Schlüsselmäppchen. Die Tatzeit war Sonntag, 16. Februar, 
zwischen 12.45 und 16.15 Uhr. Der Wagen stand in dieser Zeit in der 
Hangstraße 12 am Fahrbahnrand. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen
bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.



Geld und Gold gestohlen

Niederwalgern
Ungebetene Gäste hatte eine 58-jährige Frau in ihrem Haus in der 
Straße An der Sonnenseite. Derzeit steht nicht fest wann genau und 
wie die Diebe ins Haus kamen. Auf jeden Fall fehlt aus einer Kommode 
im Schlafzimmer ein Briefumschlag, in dem sich Bargeld und ein 
kleiner Goldbarren befanden.
Bislang ließ sich die Tat nur auf die Zeit zwischen Mittwoch, 05. und
Mittwoch, 12. Februar eingrenzen. Die Polizei hofft auf Zeugen, die 
in dieser Zeit in der Straße verdächtige Beobachtungen machten. 
Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.



Heckwischer beschädigt

Dreihausen
Von Sonntag auf Montag, 17. Februar, zwischen 18 und 06.20 Uhr 
beschädigte jemand den Heckscheibenwischer eines blauen VW Touran. 
Das Auto stand in der Hofzufahrt zu einem Zweifamilienhaus im 
Simmerweg. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und bittet um
sachdienliche Hinweise unter Tel. 06421/406-0.


Unter Drogen und Alkohol am Steuer

Dautphe 
Am Dienstag 18, Februar stoppte  die Polizei um 00:45 Uhr einen  
blauen Golf IV von in der Gladenbacher Straße. Während der Kontrolle 
kam der Verdacht auf, dass der 21-jährige Fahrer unter dem Einfluss 
von Drogen und Alkohol stand. Der vor Ort durchgeführte Alkoholtest 
zeigt  0,12 Promille, der später durchgeführte Drogentest reagierte 
positiv. Die Polizei veranlasste eine Blutprobe und untersagte die 
Weiterfahrt.



Moment mal....

Am Montag, 17. Februar gab es einen denkwürdigen Einsatz in einem 
Haus im Norden der City von Marburg. Gasgeruch! Ein besorgter Mieter 
hatte den Hauseigentümer informiert, der dann umgehend Maßnahmen 
ergriff. Haustechniker, Polizei und die Stadtwerke schickten Leute. 
Der Haustechniker konnte keine Gaskonzentration feststellen.
Sein Ergebnis bestätigte sich durch die Messungen der Stadtwerke, die
definitiv einen Gasaustritt ausschlossen. Trotzdem wollte man den 
deutlich wahrnehmbaren Ausdünstungen auf den Grund gehen und suchte. 
Plötzlich schlug das Messgerät tatsächlich an - direkt über einem 
Paar Stiefel!!! 


Martin Ahlich 
ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: