Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Einbrecher suchte Bargeld; Autodiebstahl - Audi A5 gestohlen; Betrunkener griff Polizisten an; Spiegel ab

Marburg-Biedenkopf (ots) -

Einbrecher suchte Bargeld

Gladenbach
Offensichtlich suchte ein Einbrecher in der Keller- und der 
Erdgeschosswohnung eines Hauses in der Schillerstraße nur nach 
Bargeld. Er fand etwa 120 Euro und verschwand damit. Der Einbruch war
am Donnerstag, 13. Februar, zwischen 13.15 und 21.45 Uhr. Ins Haus 
gelangte der Täter durch ein aufgehebeltes Fenster der Kellerwohnung.
Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen z.B. zu auffälligen eventuell 
fremden Personen in der Straße bitte an die Polizei Gladenbach, Tel. 
06462/1644 oder die Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.


Autodiebstahl - Audi A5 gestohlen

Marburg 
Die Polizei fahndet derzeit nach einem grauen Audi A5 mit dem 
Marburger Kennzeichen MR-J 1616. Der 28-jährige Besitzer hatte den 
Wagen am Donnerstag, 13. Februar, um 22 Uhr auf dem Parkplatz des 
Hauses Zimmermannstraße 16 abgestellt und den Diebstahl am 
Freitagmorgen um 06 Uhr festgestellt. Hinweise zu dem Fahrzeug bitte 
an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0 oder jede andere 
Polizeidienststelle.


Betrunkener griff Polizisten an

Stadtallendorf 
Ein betrunkener 23-Jähriger griff in der Nacht zum Freitag, 14. 
Februar die Polizei an, die zum wiederholten Mal wegen ihm im Einsatz
war. Zunächst blieb es nach einer angezeigten Ruhestörung bei einer 
Ermahnung. Als die Polizei beim zweiten Mal den nun aggressiven Mann 
in den Nebenraum führte, um zu klären, was es mit den gemeldeten 
Schreien aus der Wohnung auf sich hatte, riss er sich los und begann 
um sich zu schlagen und sich massiv zu wehren. Ein Beamter erlitt 
durch die Widerstandshandlungen eine Prellung am Kopf. Vier Beamte 
und der Einsatz von Pfefferspray waren nötig, um den Mann zu 
bändigen. Der spätere Alkotest zeigte über 1,7 Promille. Die Schreie 
ließen sich nicht aufklären. Augenscheinliche Verletzungen der 
Mitbewohnerin waren nicht sichtbar. Der 23-jährige muss sich 
demnächst wegen Widerstands verantworten. 


Spiegel ab

Marburg 
Zwar konnte ein Zeuge das Auto beobachten, dass den Spiegel eines 
geparkten silbernen Renault Kangoo abriss, nicht aber den Fahrer.
Die Polizei hofft daher auf weitere Zeugen des Unfalls, der sich am 
Donnerstag, 13. Februar, um 14.43 Uhr in der 
Friederich-Naumann-Straße in Höhe des Hauses Nr. 9 ereignete. Der 
Unfallverursacher fuhr mit seinem blauen Citroen Berlingo an dem 
geparkten Kangoo mit zu geringem Seitenabstand vorbei, sodass es zur 
Kollision kam. Möglicherweise bemerkte der oder die Fahrerin des 
Berlingo den Zusammenstoß auch nicht. Zeugen des Unfalls und Zeugen, 
die Angaben zum Fahrer des Berlingo zur Unfallzeit machen können, 
werden gebeten, sich mit der Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0 in 
Verbindung zu setzen.



Martin Ahlich 
ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: