Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Einbrüche; Diesel abgezapft; Einsicht nach Unsinn; Sammelspardose gestohlen; Fahrrddiebstähle; Auto verkratzt; Unfallfluchten

Marburg-Biedenkopf (ots) -

Einbruch am Sandfluss

Niederweimar 
Beim Einbruch in ein Wohnhaus in der Straße Am Sandfluss erbeutete 
der Täter Schmuck, Kosmetikartikel und einen kleinen Tresor, alles in
allem Beute im Wert von etwa 3000 Euro. Der Täter stieg nach den 
Ermittlungen am Mittwoch, 12. Februar, zwischen 12.30 und 20.40 Uhr 
durch ein aufgehebeltes Fenster ein und durchsuchte diverse Räume. 
Sachdienliche Hinweise zu entsprechenden Beobachtungen bitte an die 
Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.


Einbruch misslungen

Polizei Kirchhain, Tel. 06422/3041.
Möglicherweise durch Störungen von potentiellen Zeugen scheiterte ein
Einbruchsversuch in eine Gaststätte in der Gänseburg/Amöneburger Tor.
Nach den Spuren hatte es der Täter offenbar an der 
Gaststätteneingangstür versucht. Er kam aber nicht rein. Die Tatzeit 
liegt zwischen Montag, 10. Februar, 23.30 Uhr und Mittwoch, 12. 
Februar, 10 Uhr. Hinweise zu entsprechenden Beobachtungen bitte an 
die Polizei Kirchhain, Tel. 06422/3041 oder die Polizei 
Stadtallendorf, Tel. 06428/93050.


Kellereinbruch - Fahrrad weg

Marburg 
Aus dem Keller eines Hauses in der Friedrich-Naumann-Straße stahl ein
Dieb ein schwarzes Herrenrad des Herstellers R 2 im Wert von 1000 
Euro. Der Täter drang auf noch nicht feststehende Weise ein. Er 
durchwühlte in einem Keller diverse Kisten durch und verschwand 
letztlich mit Fahrrad. Die Tatzeit war zwischen Dienstag, 27. Januar,
17 Uhr und Mittwoch, 29. Januar, 18 Uhr. Der Besitzer erstatte erst 
jetzt eine Anzeige, da das Rad bis heute nicht wieder auftauchte. 
Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.


Diesel abgezapft

Wohratal
Ziemlich dreist ging ein Dieseldieb auf dem Parkplatz der B 3 an der 
Niedlingsmühle bei Halsdorf vor. Obwohl der Fahrer im Führerhaus 
seines Sattelzuges schlief, knackte der Täter das Schloss des Tanks 
und zapfte etwa 300 Liter Kraftstoff ab. Als Geräusche den Fahrer 
weckten, lief der Täter mit zwei Kanistern zu seinem weißen 
Kleintransporter und fuhr ohne Beleuchtung Richtung Kassel davon. 
Vielleicht gibt es Zeugen, denen der weiße Kastenwagen zur Tatzeit am
Donnerstag, 13. Februar gegen 01.50 Uhr in der Gemarkung Wohratal 
auffiel. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.


Einsicht nach Unsinn

Marburg 
Da haben der oder die Täter offenbar eingesehen, dass es völlig 
unsinnig ist, den Inhalt eines Feuerlöschers grundlos zu verteilen. 
Zwar haben sie versucht, den Dreck zu beseitigen und haben es 
größtenteils, aber eben nicht komplett geschafft.
Dem UKGM entstand daher ein Schaden von mindestens 1000 Euro. Reste 
des Pulvers und der weiße Schleier der Rückstände waren noch im Flur 
des 4. Obergeschosses des Schwesternwohnheims in der 
Wilhelm-Röpke-Straße und auch im Fahrstuhl. Außerdem ist der leere 
Feuerlöscher zu ersetzen. Die Tatzeit war in der Nacht zum 
Donnerstag, 13. Februar. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung
und wegen des Missbrauchs von Nothilfeeinrichtungen.



Sammelspardose mit Kundenspenden gestohlen

Marburg 
Am Donnerstag, 13. Februar, zwischen 12 und 13 Uhr stahl ein Dieb in 
Laden für den fairen Handel in der Wettergasse eine auffällige 
Spardose, einen Pinguin aus buntem Leder. Der Pinguin stand auf der 
Theke an der Kasse und sammelte Kundenspenden für ein Patenkind in 
Katmandu. Hinweise zu dem Diebstahl bitte an die Polizei Marburg, 
Tel. 06421/406-0.



Fahrraddiebstahl

Marburg 
Am Montag, 10.Februar, gegen 23:00 Uhr stellte ein 61-jähriger Mann 
sein defektes Fahrrad in der Schulstraße vor einem Zweiradhändler ab.
Er verschloss es ordentlich mit einem Bügelschloss. Als er am 
Folgetag, um 10 Uhr die Reparatur veranlassen wollte, war das Rad 
weg. Der Täter muss das Fahrrad weggetragen haben, da es nicht 
fahrbereit war. Hinweise zu entsprechenden Beobachtungen bitte an die
Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.



Schwarzen Audi verkratzt

Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0. In der Uferstraße verkratzte ein 
noch unbekannter Täter einen schwarzen Audi A 5 und verursachte einen
Schaden von mindestens 2000 Euro. Der Audi stand in ordnungsgemäß in 
einer Parkbucht. Der Täter beschädigte die Fahrerseite. Tatzeit war 
am Mittwoch, 12. Februar, zwischen 20 und 22 Uhr.



Unfallfluchten

Focus angefahren

Ockershausen
Am Dienstag, 11. Februar, gegen 17 Uhr stellte eine 56-jährige Frau 
ihren racing blue metallic farbenen Ford Focus ordnungsgemäß vor dem 
Haus Herrmannstraße 36 ab.
Am nächsten Tag um 16.45 Uhr bemerkte sie am vorderen linken 
Kotflügel einen frischen Unfallschaden in Höhe von mindestens 800 
Euro. Der Verursacher hatte sich nicht bemerkbar gemacht und auch 
keinen Zettel hinterlassen.
Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.


Heckschaden am BMW

Stadtallendorf
Bei einer Verkehrsunfallflucht in der Robert-Schumann-Straße am 
Mittwoch, 12. Februar, zwischen 16 und 19.40 Uhr entstand an einem 
schwarzen BMW der 5´er Reihe ein Heckschaden in Höhe von mindestens 
800 Euro. 
Der BMW stand ordnungsgemäß in einer Parkbucht mit dem Heck zur 
Fahrbahn. Der Schaden könnte durch einen zu geringen Seitenabstand 
beim Vorbeifahren passiert sein. Hinweise auf den Verursacher gibt es
bisher nicht. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei 
Stadtallendorf, Tel. 06428/93050.


Martin Ahlich 
ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: