Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Haftzelle verwüstet

verwüstete Haftzelle

Marburg-Biedenkopf (ots) -

Haftzelle verwüstet

Biedenkopf
Eigentlich sollte der hinlänglich polizeibekannte Mann zur Beruhigung
und zur Verhinderung weiterer Straftaten in die Haftzelle. Beides 
klappte aber nicht. 
Der 43-Jährige verwüstete mit seinen bloßen Händen die Zelle und 
richtete dabei einen Sachschaden von mindestens 3000 Euro an. (siehe 
Bild unter www.polizeipresse.de.)
Er zerfetzte die Matratze und eine Wolldecke, riss die Deckenlampe, 
die Holzverschalung und Gipskartonplatten herunter und schlug eine 
Fensterscheibe ein.
Bei der Aktion legte er Stromkabel frei und erlitt einen Stromschlag,
sodass er den Rest der Nacht im Krankenhaus verbrachte.
Die Ingewahrsamnahme war zuvor notwendig, weil der in Biedenkopf 
lebende Mann im Krankenhaus erheblich aggressiv Medikamente forderte 
und sich überhaupt nicht beruhigen ließ.


Martin Ahlich 
ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh



Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: