Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Einbrüche Graffiti Diebstahl Sachbeschädigungen und Unfallfluchten

Marburg-Biedenkopf (ots) -

Einbruch im Industriegebiet 

Cappel
Am Dienstag, 04. Februar, um 01.20 Uhr lösten Einbrecher die 
Alarmanlage aus.
Der oder die Täter waren in eine Firma für Haustechnik in der Straße 
Im Rudert eingestiegen und hatten im Innern noch eine Stahltür 
aufgebrochen. Beim Auslösen des Alarms traten die Täter offenbar die 
sofortige Flucht an. Ob sie dabei etwas mitnahmen, steht bislang noch
nicht fest.  Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die 
Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.



Einbruch in Lagerhalle

Ockershausen
Zwischen Mittwoch, 29. Januar und Montag, 03. Februar drangen 
Einbrecher in eine Lagerhalle in der Herrmannstraße ein. Sie brachen 
das hölzerne Eingangstor und im Inneren einen Stahlschrank  auf. Nach
ersten Sichtungen fehlen keine der gelagerten Sportgeräte und 
Werkzeuge. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Graffiti am Georg-Gaßmann-Stadion

Marburg 
An drei Stellen im Inneren des Georg-Gaßmann-Stadions sprühten 
Unbekannte mit roter Farbe. Sie richteten insgesamt einen Schaden von
mindestens 600 Euro an. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung 
und bittet um Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen zur Tatzeit von 
Sonntag, 02. auf Montag, 03. Februar, zwischen 16 und 06 Uhr unter 
Tel. 06421/406-0.


Handy aus Auto gestohlen

Marburg 
Nur zehn Minuten reichten aus und das auf dem Armaturenbrett 
abgelegte Handy war weg. Der silberne Touran mit Offenbacher 
Kennzeichen stand zur Tatzeit am Sonntag, 02. Februar, zwischen 18.55
und 19.05 vor dem Haus Afföllerstraße 25.
Der Täter erbeutete ein schwarzes Sony Xperia. Hinweise bitte an die 
Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.


Kiste mit Schinken gestohlen

Marburg 
Einem Cafe in der Ockershäuser Allee stahl ein Dieb eine Kiste, die 
22 Kilogramm Schwarzwälder Schinken enthielt. Der Bioschinken hat 
einen Wert von 385 Euro.
Der Karton lag im Hausflur und verschwand am Montag, 03. Februar, 
zwischen 11.30 und 14 Uhr. Möglicherweise gibt es ja Zeugen des 
Abtransports der Kiste. Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 
06421/406-0.


Fahne abgerissen 

Schönstadt
Nach dem Abbrechen und Beschädigten der Lottofahne vom Laden der 
Tankstelle in Schönstadt ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung
und sucht Zeugen.
Die Tat ereignete sich bereits Samstag bzw. Sonntag, 26. Januar, bis 
06.40 Uhr.
Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.


Fiesta verkratzt - 1000 Euro Schaden

Niederasphe
In der Zeit von Samstag auf Sonntag, 02. Februar, zwischen 19 und 
14.30 Uhr verkratzte jemand im Hinterhof eines Anwesens im  Amönauer 
Weg  die Front- und eine Seitenscheibe eines dunkelblauen Ford 
Fiesta.  Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.



Absperrpfosten unerwünscht?

Marburg 
Die umlegbaren Absperrpfosten vor dem Lutherischen Kirchhof scheinen 
irgendjemandem ein Dorn im Auge zu sein. Kaum waren die Pfosten 
installiert, waren sie auch schon wieder verschwunden. Beim ersten 
mal "begnügte" sie der Täter noch mit der Demontage und dem 
Diebstahl, beim zweiten Mal nahm er die herausnehmbaren Pfosten trotz
zusätzlicher Sicherung mit Schloss mit und zerstörte zudem die 
Bodenhülsen. Die Pfosten standen jeweils nur wenige Tage.
Der erste Diebstahl war zwischen Freitag, 29. November 2013 und 
Montag, 02. Dezember 2013, der zweite zwischen Freitag, 24 und 
Montag, 27. Januar 2014.
Der entstandene Gesamtschaden beträgt etwa 2500 Euro. Die Polizei 
ermittelt wegen Diebstahls und Sachbeschädigung und bittet um 
Hinweise unter Tel. 06421/406-0.


Verkehrsunfallfluchten 

Unfall bei Ausweichmanöver 
Leitplanke und entgegenkommendes Auto berührt

Stadtallendorf 
Auf der Bundesstraße 454, nahe dem Feldweg zum Wasserwerk zwischen 
Kirchhain und Stadtallendorf kam es am Montag, 03. Februar, gegen 
20.45 Uhr zu einem Beinahefrontalzusammenstoß.
Trotz des eingeleiteten Ausweichmanövers konnte der 36-jährige Fahrer
eines weißen VW Tourans einen Zusammenstoß nicht ganz verhindern. Es 
kam zur Kollision mit der Leitplanke und mit dem entgegenkommenden 
Auto. An dem Touran entstand ein Schaden von mindestens 3000 Euro. 
Der VW war von Kirchhain nach Stadtallendorf unterwegs. Der 
entgegenkommende Wagen, möglicherweise ein älterer Daimler der 
E-Klasse, befand sich kurz vor dem Feldweg zum Wasserwerk bereits auf
der Fahrspur des Gegenverkehrs und machte das Ausweichmanöver dadurch
erforderlich. 
Obwohl sich auch die Fahrzeuge berührten, der Touran büßte den linken
Außenspiegel ein, setzte der Fahrer des anderen Autos seine Fahrt 
ohne anzuhalten fort.
Hinweise zu einem vermutlich linksseitig frisch unfallbeschädigten 
dunklen Daimler der E-Klasse bitte an die Polizei Stadtallendorf, 
Tel. 06428/93050.


Spiegelberührung

Kirchhain 
Auf der Kreisstraße zwischen Anzefahr und Schönbach kam es am Montag,
03. Februar, um 18.15 Uhr zu einem Unfall im Begegnungsverkehr. Beim 
aneinander Vorbeifahren berührten sich die Außenspiegel der Autos. 
Die Richtung Anzefahr fahrende 57-jährige Frau hielt ihren blauen 
Golf IV an, der entgegenkommende Autofahrer fuhr weiter.  Es liegen 
derzeit weder Hinweise auf Farbe, noch auf Fahrzeugtyp oder Fahrer 
vor.


10 Felder Leitplanke beschädigt
Verursachender Lastwagenfahrer hielt nicht an

Marburg 
Nach einem Unfall auf der Bundesstraße 3 zwischen Kirchhain und 
Marburg an der Anschlussstelle zur Bundesstraße 62 nach Frankenberg 
kam es am 03. Februar, um 21.55 Uhr zu einem Unfall. Ein 
Lastwagenfahrer wechselte vom rechten auf den linken Fahrstreifen, um
vorausfahrende Lastwagen zu überholen. Ein auf dem linken 
Fahrstreifen fahrender 44-jähriger Mann musste ausweichen und verlor 
die Kontrolle. Sein weißer Peugeot fuhr über den Standstreifen und 
prallte gegen die Leitplanke. Der Wagen schrammte insgesamt an zehn 
Feldern der Schutzvorrichtung entlang, bevor er zum Stillstand kam. 
Der Lastwagenfahrer, der den Fahrstreifen unachtsam gewechselt hatte,
bekam den Unfall vermutlich nicht mit. Er hielt nicht an, sondern 
fuhr Richtung Marburg weiter. Weder zu diesem, noch zu den beiden von
ihm überholten Lastwagen liegen weitere Erkenntnisse vor. An dem 
Peugeot entstand ein Schaden von mindestens 3000 an den Leitplanken 
ein zusätzlicher von mindestens 2000 Euro. 
Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.


Weißer Lastwagen streift Scheunendach

Erksdorf 
Ein weißer Lastwagen, ein Kastenwagen, streifte beim Durchfahren der 
Straße Wolfsgraben ein Scheunendach und fuhr weiter, ohne sich um den
Schaden in Höhe von mindestens 1000 Euro zu kümmern.
Der Lastwagen, eventuell ein 7,5 Tonner,  fuhr wahrscheinlich vom 
Bürgerhaus zur Speckswinkeler Straße. Der Unfall passierte am Montag,
03. Februar, gegen 18 Uhr.
Hinweise zu dem Lastwagen bitte an die Polizei Stadtallendorf, Tel. 
06428/93050.


Audi TT angefahren

Marburg 
Am Mittwoch, 29. Januar, um 23 Uhr stellte e3in 37-jähriger Marburger
seinen schwarzen Audi TT auf einem Anwohnerparkplatz in der Straße 
Bei St. Jost ab.
Am Sonntag, 02. Februar bemerkte er vorne links einen frischen 
Unfallschaden. Eine Nachricht am Fahrzeug fand er nicht. Die 
Schadenshöhe liegt bei mindestens 500 Euro.
Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.

Martin Ahlich 
ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: