Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: ACHTUNG! Enkeltrickbetrüger versuchen es wieder!

Marburg-Biedenkopf (ots) -

ACHTUNG! Enkeltrickbetrüger versuchen es wieder!

Landkreis
Die Polizei Marburg warnt aus aktuellem Anlass vor 
Enkeltrickbetrügern. Enkeltrickbetrüger sind Menschen, die in der 
Regel per Telefon Kontakt mit ihren potentiellen Opfern aufnehmen, 
durch geschickte Gesprächsführung Vertrauen aufbauen, den Eindruck 
erwecken, eine nahe Verwandte sei dran und die dann versuchen, Geld 
zu bekommen, um aus einer frei erfundenen Notlage herauszukommen bzw.
ein besonders günstiges Geschäft für sich abzuschließen.
Am Donnerstag, 09. Januar, gegen 12.15 Uhr rief eine der Stimme nach 
zwischen 20 und 30 Jahre alte Frau in Wehrda an. Als der Ehemann 
meinte, die Tochter eines Neffen erkannt zu haben und die Anruferin, 
die sich bis dahin nicht vorgestellt hatte, mit dem Namen ansprach, 
gab sie sich fortan als dieses Tochter aus. Die Anruferin gab vor, 
bei einem Notar zu sitzen, um den Kauf einer günstigen 
Eigentumswohnung abzuwickeln. Leider habe es mit dem Geldtransfer ein
Problem gegeben und sie benötige sofort finanzielle Hilfe, sonst sei 
das Geschäft gefährdet. Die Ehefrau, die das Gespräch übernommen 
hatte, erkannte, dass die Frau am anderen Ende der Leitung eine 
andere sein musste. Auf entsprechenden Vorhalt legte die Anruferin 
auf.
Ein weiterer Fall ereignete sich quasi zeitgleich in Bauerbach. Dort 
sollte eine 85-jährige Frau das Opfer sein. Die Dame war schon auf 
dem Weg, die benötigte fünfstellige Summe für die Enkelin abzuholen. 
Sie traf aber glücklicherweise auf eine aufmerksame Bankangestellte, 
die sofort misstrauisch wurde und die Polizei informierte. Im Rahmen 
der folgenden intensiven Maßnahmen nahm die Kripo eine in Frankfurt 
lebende 17-Jährige vorübergehend fest. Sie steht unter dringendem 
Verdacht, als "Geldabholerin" unterwegs gewesen zu sein. Die 
Ermittlungen dauern an.
"Wer niemals Bargeld an fremde Personen übergibt und kein Geld z.B. 
per  Western Union oder auf eine erst in dem Telefonat genannte 
Kontonummer überweist, kann relativ sicher sein, niemals Opfer eines 
Enkeltricks zu werden!"  
Weiteres zum Enkeltrick, den Vorgehensweisen der Täter, 
Erkennungsmerkmalen und Schutzmaßnahmen steht im Internet unter 
www.polizei-beratung.de oder www.polizei.hessen.de (Prävention/Trick-
und Tasschendiebstahl/Betrug).


Martin Ahlich 
ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: