Polizei Marburg-Biedenkopf

POL-MR: Raubüberfall auf Spielothek Diebstahl beobachtet Ungebetene Gäste Metallzaun weg Großflächige Schmiererei Reifenstecher Einbrüche Endstation: Ausnüchterungszelle Rollerdiebstahl gescheitert u.a.

Marburg-Biedenkopf (ots) -

Raubüberfall auf Spielothek
(Ergänzung zur ots-Meldung des Führungs- und Lagedienstes Gießen v. 
06.Jan.)

Gladenbach
Von den beiden zu Fuß geflüchteten Tätern fehlt nach wie vor jede 
Spur. 
Die beiden Angestellten blieben bis auf den Schock unverletzt. 
Aufgrund der Maskierung war nur eine vage Beschreibung möglich. 
Danach könnten die Täter Mitte 20 Jahre alt sein. Sie waren ca. 1,75 
Meter groß und schmächtig. Beide trugen Jeans, einer ein normale 
Jacke, der andere einen Kapuzenpulle.
Die Kripo Marburg hofft auf Zeugen, die zur Tatzeit am Montag, 06. 
Januar, gegen 03.30 Uhr die beschriebenen Männer in Tatortnähe sahen.
Eventuell fielen die Männer auch durch die weiße Plastiktüte auf, in 
der sie die Beute verstauten.
Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.



Diebstahl beobachtet

Caldern
Dank eines aufmerksamen Zeugen stellte die Polizei Biedenkopf kurz 
nach einem Diebstahl einen 26-jährigen Mann und seine 37-jährige 
Begleiterin.
Die beiden, einer stand mit laut Alkotest mehr als 1,5 Promille 
deutlich unter Alkoholeinfluss, hatten am Sonntag, 05. Januar, gegen 
19.15 Uhr von der Baustelle der neuen Rettungswache in der Straße Zum
Wollenberg Europaletten ins Auto geladen. 


Ungebetene Gäste

Niederweimar
Am letzten Wochenende des Jahres 2013 (27.-29. Dezember) hielten sich
ungebetene Gäste augenscheinlich über einen längeren Zeitraum auf dem
Gelände einer Jagdhütte am Weinberg auf. Sie nutzten sämtliche frei 
zugänglichen Bereiche. Letztlich stahlen sie zwei weiße 20 Liter 
fassende Frischwasserkanister mit jeweils grünem Zapfhahn und die zur
Stromversorgung dienende Lkw-Batterie.
Die Polizei ermittelt nunmehr wegen Diebstahls und Hausfriedensbruch 
und bittet um Hinweise unter Tel. 064221/406-0.


Metallzaun weg

Stadtallendorf 
Fünf Felder eines Bauzauns, der die Zufahrt zu einem Holzlagerplatz 
in der Buchweise an der Niederrheinischen Straße abgrenzte, sind weg.
Der oder die Täter durchtrennten das zur Sicherung angebrachte 
Vorhängeschloss und stahlen die 3 x 2 Meter großen verzinkten 
Zaunteile. Die Tatzeit liegt zwischen Sonntag, 29. Dezember und 
Samstag, 04. Januar. Möglicherweise gibt es Zeugen, die in dieser 
Zeit das Verladen der Zaunelemente beobachteten. Polizei 
Stadtallendorf, Tel. 06428/93050.


Großflächige Schmiererei

Marburg 
In der Nacht zum Sonntag, 05. Januar, zwischen Mitternacht und 09 Uhr
beschmierten Unbekannte ein Wohn- und Geschäftshaus am Roten Graben. 
Sie hinterließen großflächig Schriftzüge und ein Bild in 
verschiedenen Farben. Die durch diese Graffitis beschädigte Fläche 
beträgt mehrt als zehn Quadratmeter. Die Beseitigung kostet 
mindestens 1500 Euro. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei 
Marburg, Tel. 06421/406-0.


Geldbörse im Auto

Marburg 
Am Samstag, 04. Januar, um 17.40 Uhr stellte ein junger Mann seinen 
schwarzen Seat Leon auf dem Parkplatz in der Willy-Mock-Straße ab. 
Als er gegen 20 Uhr vom Sport zurückkehrte, war die im Auto 
zurückgelassene Geldbörse mit dem Bargeld, den Ausweisen und 
Debitkarten verschwunden. Der Dieb war es wahrscheinlich durch 
Manipulation eines Türschlosses gelungen, ins Fahrzeug zu kommen. 
Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.



Reifenstecher

Cappel 
Am zurückliegenden Wochenende, vermutlich jedoch in der Nacht zum 
Sonntag, 05. Januar, 17 Uhr kam es auf einem Parkplatz an der 
Umgehungsstraße zu mehrfachen Sachbeschädigungen durch das 
Plattstechen von Autoreifen. Sachdienliche Hinweise bitte an die 
Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.



Einbrüche

Einbrecher erbeuten Tresor und Schreckschusswaffe im Vereinsheim

Buchenau
Beim Einbruch in das Vereinsheim des Schäferhundevereins Buchenau 
zwischen Freitag und Samstag, 04. Januar, in der Zeit von 15 bis 11 
Uhr erbeutete der Täter einen Schranktresorwürfel und damit Bargeld 
und eine Schreckschusswaffe. 
Bislang ergaben sich keinerlei Täterhinweise. Obwohl das Vereinshaus 
außerhalb der Ortschaft in einem Wald liegt, erhofft sich die Polizei
sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen. Polizei 
Biedenkopf, Tel. 06461/9295-0.


Einbrüche im Falltorweg

Fronhausen
Vermutlich in der Nacht zum Sonntag, 05. Januar, verschaffte sich ein
Einbrecher durch eine Terrassentür Zutritt in ein Einfamilienhaus im 
Falltorweg. Der Täter durchsuchte das gesamte Haus. Die Tatzeit ließ 
sich einschränken auf zwischen 18.30 und 11 Uhr. 
Im Falltorweg kam es zu einem weiteren Einbruch, bei dem sich die 
Tatzeit allerdings lediglich auf die Zeit zwischen Montag, 30. 
Dezember und Sonntag, 05. Januar eingrenzen lässt. Auch in dieses 
Einfamilienhaus brach der Täter durch die Terrassentür ein und 
durchsuchte es. Derzeit steht nicht fest, ob der oder die Täter in 
beiden Fällen etwas mitnahm.
Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen in dieser Zeit bitte an die 
Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0.


Einbrecher in der Wohnung

Gladenbach
Auf noch unbekannte Weise verschaffte sich ein Einbrecher Zutritt in 
eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Giessener Straße. Der 
Täter stahl aus einer im Bad liegenden Handtasche das Bargeld aus der
Geldbörse. Vermutlich verließ er die Wohnung durch das 
Badezimmerfenster. Die Tatzeit war von Freitag auf Samstag, 04. 
Januar, zwischen 14.15 und 14 Uhr. Wer zu dieser Zeit jemanden aus 
einem Fenster klettern sah oder sonstige verdächtige Beobachtungen in
der Giessener Straße machte, wird gebeten, sich mit der Polizei 
Gladenbach, Tel. 06462/1644 in Verbindung zu setzen.


Schaden durch ausgehobenen Gullydeckel

Lohra
In der Gladenbacher Straße führte das Ausheben zweier Gullydeckel am 
Sonntag, 05. Januar zu einem Schaden an einem Auto. Ein Opelfahrer 
sah die auf der Straße liegenden Hindernisse morgens um 05.30 Uhr in 
der Dunkelheit nicht und fuhr drüber.
Der Mann sah zwar noch zwei Tatverdächtige nahe der Einmündung 
Biegenstraße, konnte sie aber nicht beschreiben. Die Fahndung der 
Polizei im Ort verlief ebenfalls negativ. Die Polizei ermittelt wegen
gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und bittet um 
sachdienliche Hinweise unter Tel. 06421/406-0.


Scheibe kaputt - Verantwortlicher meldete sich nicht

Gladenbach Frohnhausen
In der Silvesternacht ging eine Scheibe des Wartehäuschens der 
Bushaltestelle Sinkershäuser Straße zu Bruch. Der Stadt entstand ein 
Schaden von mindestens 2000 Euro. Da sich dort kein Verantwortlicher 
zur Schadensregulierung meldete, erstattete die Stadt eine Anzeige 
und die Polizei ermittelt wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung. 
Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Gladenbach, Tel. 
06462/1644.


Fahrraddiebstahl

Obereisenhausen
Zwischen Samstag, 21. Dezember und Donnerstag, 02. Januar stahl ein 
Dieb in der Straße Kreuzrain ein schwarz/rotes Ghost Mountainbike im 
Wert von 900 Euro.
Das 26 Zoll Rad stand am Straßenrand und war mit einer Plane 
abgedeckt. Das gestohlene Rad tauchte am 03. Januar im Feld ca. 500 
Meter außerhalb des Ortes in der Verlängerung der Straße Am Mühlrain 
wieder auf. Gibt es Zeugen des Diebstahls? Wer kann Angaben zum 
Benutzer des Rades zur Tatzeit machen? Gibt es Zeugen des 
Liegenlassens? Hinweise bitte an die Polizei Biedenkopf, Tel. 
06461/9295-0.



Lack verkratzt

Marburg 
In der Brüder-Grimm-Straße verkratzte ein Unbekannter den Lack eines 
roten Suzuki Swift und richtete damit einen Schaden von mindestens 
1500 Euro an.
Die Sachbeschädigung war zwischen Samstag, 30. Dezember und Mittwoch,
01. Januar. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel.
06421/406-0.



Endstation: Ausnüchterungszelle


Biedenkopf
Der Alkoholgenuss eines 16-jährigen Jugendlichen in der Nacht zum 
Samstag, 04. Januar ging einher mit zunehmender Aggressivität. Als 
man ihm deswegen auch noch den Zutritt in ein Haus verwehrte, 
reagierte er erst recht ungehalten und warf Flaschen gegen die 
Eingangstür und die Hofbeleuchtung. Es entstand ein Sachschaden von 
mindestens 1000 Euro. Die benachrichtigte Polizei fahndete nach dem 
Jugendlichen, traf ihn gegen 01 Uhr in der Hainstraße offensichtlich 
auf dem erneuten Weg zum Tatort an und nahm ihn schließlich zur 
Verhinderung weiterer Straftaten in Gewahrsam, weil er sich überhaupt
nicht beruhigte. Sein Alkotest zeigte über 1,4 Promille.


Rollerdiebstahl gescheitert 

Marburg 
Ein Rollerdieb schob seine Beute etwa 500 Meter weit weg und ließ sie
dann liegen.
Der graue Yamaha Roller stand ursprünglich in der 
Ernst-Moritz-Arndt-Straße auf dem Abstellplatz eines 
Mehrfamilienhauses. Der versuchte Diebstahl war zwischen Samstag, 21.
Dezember und Montag, 06. Januar und ging bis in den Alten Ebsdorfer 
Weg. Am Montag überprüfte die Polizei den abgestellten Roller und 
informierte den Besitzer über den noch nicht bekannten versuchten 
Diebstahl.
Der Dieb hatte vielleicht aufgegeben, weil er das  Gefährt nicht 
starten konnte. Es war wegen verschiedener Defekte nicht fahrbereit.
Hinweise bitte an die Polizei Marburg, Tel. 06421/406-0.



Blutprobe veranlasst - Führerschein sichergestellt

Biedenkopf
Laut Alkotest hatte der 32-jährige Mann aus Biedenkopf über 
1,7Promille im Blut.
Die Polizei überprüfte den Skodafahrer am Montag, 06. Januar um kurz 
vor zwei Uhr. Die Fahrt war anschließend sofort zu Ende. Die Polizei 
veranlasste eine Blutprobe und stellte den Führerscheinsicher.


Martin Ahlich 
ots Originaltext: Polizeipräsidium Mittelhessen

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=43648 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Raiffeisenstraße 1
35043 Marburg
Telefon: 06421-406 120
Fax: 06421-406 127

E-Mail: poea-mr.ppmh@polizei.hessen.de
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Marburg-Biedenkopf, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Marburg-Biedenkopf

Das könnte Sie auch interessieren: