Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Zwei Trickdiebinnen bestehlen Senioren in Bad Vilbel ++ Gefährliches Überholmanöver bei Florstadt ++ Umgekippter Blumentopf sorgte für Polizeieinsatz ++ rabiater Ladendieb ++ u.a.

Friedberg (ots) - Eine lenkte ab - eine klaute

Bad Vilbel: Zwei Trickdiebinnen hatten es gestern auf die Wertsachen eines Seniors aus Bad Vilbel abgesehen. Gegen 13 Uhr sprach eine unbekannte Frau den Mann in einer Drogerie in der Frankfurter Straße an und gab sich als eine Bekannte seiner Ehefrau aus. Sie sprach kurz mit dem Senior und ließ sich seine Wohnanschrift geben, um ihn und seine Frau später dort besuchen zu können.

Um 15 Uhr klingelte es an der Wohnungstür und die Fremde und eine Begleiterin standen mit Kuchen vor der Tür. Als sie bemerkten, dass sich das Ehepaar nicht alleine in der Wohnung befand, gaben die Frauen schnell den Kuchen ab und gaben an später wieder zu kommen. Und so klingelte es gegen 17 Uhr erneut an der Tür. Während die Senioren in der Küche mit einer der Frauen Tee tranken, hängte sie ein gelbes Tuch vor die Tür und versperrte damit die Sicht auf die weiteren Wohnräume. In diesen befand sich ihre Begleiterin. Diese durchsuchte wie sich später herausstellte die Wohnung, brach einen verschlossenen Aktenkoffer auf und entwende Bargeld und diversen Schmuck bevor beide Frauen die Wohnung verließen. Erst später bemerkte das Ehepaar den Diebstahl und verständigte die Polizei.

Die beiden Frauen werden mit südländischem Erscheinungsbild und etwa 1.60 bis 1.65 m groß beschrieben. Eine der Frauen war etwa 35 Jahre alt, kräftig und hatte dunkle schulterlange Haare, roten Lippen und auffallend große Brüste. Ihre Begleiterin war mit etwa 45 Jahren etwas älter, ebenfalls kräftig und hatte kurze blonde Haare. Beide Frauen sprachen Deutsch mit einem unbekannten Akzent und trugen weiße Jeans und ein weißes Top. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise auf die Frauen. Wem fielen sie am Nachmittag in der Frankfurter Straße, Am Felsenkeller oder andernorts in Bad Vilbel auf? Wer kann Hinweise auf mögliche Begleiter oder ein genutztes Fahrzeug machen?

Diebespärchen erbeutet Bargeld

Bad Vilbel: Gegen 17.05 Uhr war es, als gestern ein Pärchen ein Computerfachgeschäft in der Friedberger Straße betrat. Was die Mitarbeiter erst nach dem Verlassen des Paares bemerkten: Ihnen gelang es vermutlich durch geschickte Ablenkung der Angestellten mehrere hundert Euro Bargeld aus der Kasse zu entwenden. Der Mann wird etwa 40 bis 45 Jahre alt, mit kurzen schwarzen Haaren und Brille beschrieben. Er trug ein bläuliches langärmliges Hemd, eine schwarze Hose, schwarze Schuhe mit weißer Sohle, eine Umhängetasche und hatte eine Sonnenbrille im Revers. Seine Komplizin war mit etwa 30 Jahren jünger als er und hatte ihre schwarzen langen Haare zu einem Zopf gefunden. Sie trug ein weißes langärmliges Shirt, dunkle Sneaker mit weißer Sohle und ebenfalls eine Umhängetasche. Hinweise auf die Trickdiebe erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0. Wer kann das Pärchen näher beschreiben oder hat es in Bad Vilbel gesehen? Stiegen die Diebe möglicherweise in einen PKW in der Nähe des Tatortes ein?

Zeugen gesucht

Butzbach: Gegen 17.45 Uhr am Mittwochabend soll es zwischen einer 15-jährigen Butzbacherin und ihrem 22-jährigen Friedberger im alten Parkhaus in der Alte Weinstraße zum Geschlechtsverkehr gekommen sein. Die 15-Jährige gab später bei der Polizei an, diesem nicht zugestimmt zu haben und von ihrem Bekannten gezwungen worden zu sein. Die Kriminalpolizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet mögliche Zeugen die das Paar im Vorfeld oder Nachhinein beobachtet haben und um Hinweise.

Zum Glück kein Einbruch

Butzbach: Hohe Verantwortung haben diejenigen, die sich im Urlaub von Nachbarn oder Verwandten um deren Häuser kümmern. Neben dem Blumengießen und dem Versorgen der Tiere steht dabei auch immer der Einbruchschutz im Vordergrund. Umso erschreckender dürfte es sein, wenn man als "Haussitter" beim Zutritt zum Haus bemerkt, dass etwas nicht ist wie es sein sollte. So erging es auch dem Verwandten, der in Butzbach ein Haus hütete. Heute Nacht verständigte er um kurz vor Mitternacht die Polizei. Er vermutete Einbrecher im Haus, da er einen umgefallenen Blumentopf vorfand. Sofort machten sich die Beamten der Polizeistation Butzbach auf dem Weg und gaben kurz darauf Entwarnung: Der Blumentopf entwickelte in Abwesenheit des Hausbesitzers eine solche Blütenpracht, dass das Gebilde aus dem Gleichgewicht geriet und umfiel. Einbruchspuren fanden sich glücklicherweise nicht.

Autodiebe

Echzell: Vermutlich handelten die Täter in der Absicht einen grauen 1er BMW zu entwenden, als sie ihn zwischen 08 Uhr am Dienstag und 13 Uhr am Donnerstag in der Untergasse in Gettenau aufbrachen. Gelungen ist ihnen die Tat nicht. Es entstand jedoch ein Schaden von mindestens 500 Euro an dem Fahrzeug. Hinwiese in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Rabiater Ladendieb

Florstadt: Mit 1.90 bis 1.95 m sehr groß wird ein Mann beschrieben, der gestern in einem Einkaufsmarkt Am schwarzen Berg gegen 19.30 Uhr mehrere Nahrungsmittel in seinen Rucksack packte und ohne zu bezahlen das Geschäft verließ. Eine Mitarbeiterin bemerkte den Diebstahl und stellte sich dem vermeintlichen Dieb in den Weg, wurde jedoch genauso wie ein Kunde, weggestoßen. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um weitere Hinweise auf den Mann. Er wird als 25 bis 30 Jahre alt, korpulent, mit blonden kurzen und fettig wirkenden Haaren und dickem runden Gesicht beschrieben. Bekleidet war er mit einem weißen T-Shirt, dunkler Hose und schwarzem Rucksack.

Gefährliches Überholmanöver

Florstadt: Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise zu einem Überholmanöver auf der Bundesstraße 275 zwischen Ober-Florstadt und Staden am gestrigen Donnerstagabend. Gegen 18.10 Uhr war die Fahrerin eines grauen Opel Astra im Begriff einen Hyundai auf der Bundesstraße zu überholen. Als sich beide Fahrzeuge nebeneinander befanden, kam Gegenverkehr und die Überholende zog nach Angaben des 47-jährigen Hyndaifahrers aus Grünberg wieder zurück auf die rechte Fahrspur. Nur durch starkes Abbremsen konnte der Fahrer des Hyndai schlimmeres verhindern, jedoch nicht vermeiden, dass der schneidend vor ihm einscherende Astra seinen PKW am Kotflügel touchierte. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der Grünberger leicht. Die Unfallverursacherin, die einen Schaden am rechten Heck ihres Astra haben müsste, fuhr einfach in Richtung Staden davon. Zeugen des Überholmanövers oder andere Verkehrsteilnehmer, die Hinweise auf die Fahrerin des Astra geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Audi verkratzt

Friedberg. Zwischen 14.40 und 15.15 Uhr stand der schwarze Audi A 4 einer Friedbergerin am gestrigen Donnerstag in der Oberen Liebfrauenstraße. In dieser Zeit verkratzte ein Unbekannter die Fahrertür des PKW und richtete so einen Schaden von etwa 500 Euro an. Hinweise auf den Verursacher des Schadens erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Mountainbike von Schulgelände gestohlen

Friedberg: Ein weißes Canyon Yellowstone Mountainbike im Wert von 700 Euro entwendete ein Dieb am vergangenen Mittwoch von einem Schulgelände in der Saarstraße. Zwischen 19.30 und 21 Uhr schlug der Täter zu und nahm das Fahrrad, obwohl es verschlossen war, an sich. Hinweise auf den Verbleib des Zweirades erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Poller umgefahren und abgehauen

Friedberg: Irgendwann am vergangenen Wochenende, zwischen Freitagnachmittag und Montagmorgen, fuhr ein noch unbekannter Verkehrsteilnehmer in der Friedberger Straße drei Poller um. Vermutlich wollte der Unfallverursacher nach rechts in die Bachgasse abbiegen und verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrzeug, welches gegen die am Gehweg aufgestellten Poller stieß. Der entstandene Schaden an den Verkehrseinrichtungen liegt bei etwa 1000 Euro. Hinweise auf den Unfallverursacher, erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Zweiradfahrer kam zu Fall

Friedberg: Mit einem BMW stieß ein 44-jähriger Echzeller am Donnerstagnachmittag in der Schnurgasse zusammen. Der 59-jährige BMW-Fahrer aus Wölfersheim wollte mit seinem PKW links in eine Parklücke fahren und holte dazu nach rechts aus. Der Rollerfahrer aus Echzell bemerkte die Absicht des PKW-Fahres vermutlich nicht und überholte links. Dabei stießen die beiden Fahrzeuge zusammen und der Rollerfahrer verletzte sich leicht. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus.

Schilder umgefahren

Kefenrod: Unverletzt blieb eine 38-Jährige aus Hirzenhain, die am Donnerstagabend, gegen 20.55 Uhr, auf der Büdinger Straße mit ihrem Nissan auf eine Verkehrsinsel fuhr. Von der Ortsmitte in Richtung Büdingen fahrend lag es vermutlich am vorangegangenen Alkoholkonsum, dass es zu diesem Unfall kam. Der Atemalkoholtest zeigte einen Wert der über der absoluten Fahruntüchtigkeit liegt (1,1 Promille) an. Die Fahrerin musste mit zur Blutentnahme. Ihren Führerschein stellten die Beamten der Polizeistation Büdingen sicher. An den Verkehrsschildern auf dem Fahrbahnteiler und am PKW entstand ein Schaden von etwa 3000 Euro.

Bruder verletzt

Nidda: Zu einem Streit zwischen zwei Brüdern kam es am heutigen Morgen, gegen 06.30 Uhr in der Hopfengasse. Ein 15-Jähriger verletzte seinen 28-jährigen Bruder in der elterlichen Wohnung vermutlich mit einer Stichwaffe. Der 28-Jährige kam ins Krankenhaus, der 15-Jährige wurde von der Polizei vorübergehend festgenommen. Hintergrund des Streits war vermutlich der nicht gewünschte heutige Schulbesuch des Jüngeren.

Nutzfeuer geriet außer Kontrolle

Rosbach: Ein Nutzfeuer zündete ein Rosbacher am Donnerstagmittag auf seinem Obstbaumgrundstück in der Feldgemarkung bei Rodheim an. Gegen 12 Uhr geriet das Feuer außer Kontrolle, breitete sich auf einer Fläche von etwa 1500 qm auf und beschädigte neben Wiese und Bäumen auch den dort abgestellten PKW des Seniors aus Rosbach. Die Feuerwehr löschte den Brand und verhinderte eine weitere Ausbreitung. Es entstand neben den Kosten für den Feuerwehreinsatz ein Schaden von mindestens 1000 Euro.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: