Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Festnahme nach versuchtem Tötungsdelikt - Sohn attackiert Vater

Friedberg (ots) - Gemeinsame Pressemitteilung

der

Staatsanwaltschaft Gießen, Marburger Straße 2, 35390 Gießen, Pressesprecher: Staatsanwalt Thomas Hauburger, Tel. (06 41) 9 34 - 3215, E-Mail: thomas.hauburger@sta-giessen.justiz.hessen.de

und des

Polizeipräsidiums Mittelhessen, Pressestelle Friedberg, Grüner Weg 3, D-61169 Friedberg Pressesprecherin: Yasmine Hirsch Telefon: (06031) 601 (0) - 150 Fax: (06031) 601 - 151, E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de

Pressemeldung vom 01. September 2016

Festnahme nach versuchtem Tötungsdelikt - Sohn attackiert Vater

Nidda: Am gestrigen Abend kam es in Nidda gegen 17:30 Uhr zu einer folgenreichen Auseinandersetzung zwischen einem 50 jährigen Mann und seinem 24 Jahre alten Sohn. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist davon auszugehen, dass der Tatverdächtige seinen Vater unvermittelt mit einem Messer angriff, nachdem der Geschädigte sein Fahrzeug vor seinem Grundstück abgestellt hatte. Hierbei brachte der Beschuldigte seinem Vater u.a. Stichverletzungen im Bereich der Nieren und des Oberschenkels bei. Erst als eine zufällig anwesende Zeugin zur Hilfe eilte, ließ der Tatverdächtige von seinem Opfer ab und ergriff die Flucht. Im Folgenden alarmierte ein Nachbar Polizei und Rettungskräfte. Der Geschädigte wurde unverzüglich in ein Krankenhaus verbracht und intensivmedizinisch behandelt. Aktuell befindet er sich nicht in akuter Lebensgefahr.

Die Polizei konnte den Beschuldigten heute früh im Bereich seiner Wohnanschrift in Nidda festnehmen. Er befindet sich aktuell im Gewahrsam der Pst. Friedberg.

Die Ermittlungen zu den Tathintergründen dauern an.

Die Staatsanwaltschaft Gießen prüft derzeit die Beantragung eines Haftbefehls wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts sowie gefährlicher Körperverletzung.

Weitere Presseauskünfte behält sich die Staatsanwaltschaft Gießen (Tel. 0641-934-3215) vor.

Staatsanwalt Thomas Hauburger, Pressesprecher

Yasmine Hirsch, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: