Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Diebe und Einbrecher, Unfälle, Hecke versehentlich in Brand gesetzt, u.a.

Friedberg (ots) - Autoknacker auf Autohof

Butzbach: Zwischen Montag, 18 Uhr und Dienstag, 07.50 Uhr beschädigten Diebe die Scheibe eines BMW im Hof eines Fahrzeughändlers in der Alte Wetzlarer Straße. Anschließend entwendeten sie das Lenkrad und das Bedienteil samt Bildschirm des BMW. Insgesamt entstand ein Schaden von knapp 9000 Euro. Falls verdächtige Beobachtungen getätigt wurden, teilen Sie diese bitte der Polizeistation Butzbach, Tel. 06033-911-00, mit.

Versuchter Einbruch in Einfamilienhaus

Butzbach: Gestern versuchte ein Einbrecher zu einer unbekannten Uhrzeit in ein Haus in der Taunusstraße zu gelangen. Die 49-Jährige Bewohnerin stellte Hebelspuren sowohl an der Terrassentür- als auch am Küchenfenster fest. Ob der Täter gestört wurde oder das Aufhebeln schlicht nicht schaffte konnte bislang nicht geklärt werden. Hinweise nimmt die Polizeistation Butzbach unter der Tel. 06033-91100 entgegen.

Verkehrsunfallflucht

Büdingen: Gestern parkte eine 21-Jährige ihren schwarzen BMW um 12 Uhr in der Straße An den Ellern. Als sie gegen 14.45 Uhr zurückkehrte, stellte sie einen Unfallschaden in Höhe von etwa 1500 Euro am Heck ihres Autos fest. Eventuell ist ein rangierender LKW an dem Unfall beteiligt gewesen. Gesucht werden Zeugen, die Beobachtungen diesbezüglich gemacht haben. Hinweise bitte an die Polizeistation in Büdingen, Tel. 06042-9648-0.

Motorroller geklaut

Büdingen: Am Samstag stellte der 30-jährige Besitzer eines "Piaggio"-Rollers fest, dass dieser nicht mehr in der Straße In den Weiherwiesen stand, wo er ihn jedoch zuletzt am Dienstag (19. Juli) abgestellt hatte. Der Roller ist schwarz und noch etwa 1200 Euro wert. Das Kennzeichen lautet FB-W 147. Hinweise hierzu nimmt die Polizeistation Büdingen, Tel. 06042-9648-0, entgegen.

Vierjähriger mit Schutzengel

Butzbach: Während eine 27-jährige Mutter gestern gegen 12 Uhr nach einem Supermarkteinkauf den Einkauf einlud, befand sich der vierjährige Sohn bereits im Auto. Dies setzte sich jedoch unerwartet in Bewegung und rollte in der John-F-Kennedy-Straße einen steilen Wiesenhang hinunter und kam in einer sechs Meter tiefer liegenden Böschung zum Stehen. Dem Jungen passierte dabei nichts. Es entstand Sachschaden am Auto und an einem Zaun.

Unfall mit insgesamt 10.000 Euro Schaden

Butzbach: In der Hauptstraße in Kirch-Göns wurde gestern gegen 06.45 Uhr ein geparkter Nissan angefahren. Der dabei entstandene recht hohe Sachschaden von 4000 Euro am Nissan und 6000 Euro am verursachenden Fahrzeug mag am deutlich "stärkeren Gegner" liegen: es handelte sich um eine "DAF Trucks"-Sattelzugmaschine.

Zu spät gebremst

1. Wölfersheim: Gestern Abend gegen 21.10 Uhr stießen zwei Autos auf der L3136 zwischen Wohnbach und Münzenberg zusammen. Während der vordere Nissan-Fahrer abbiegen wollte und dafür abbremste, bemerkte dies der hintere BMW-Fahrer zu spät und fuhr auf den vorderen auf. Der Nissan-Fahrer kam leicht verletzt in ein Krankenhaus. An beiden Autos entstand ein Sachschaden von insgesamt 13.000 Euro.

2. Florstadt: Das verkehrsbedingte Anhalten eines 41-jährigen BMW-Fahrers bemerkte heute Morgen gegen 07.15 Uhr ein 26-jähriger Renault-Fahrer zu spät. Auf der Frankfurter Straße in Nieder-Mockstadt kam es dadurch zur Kollision beider Fahrzeuge. Der Renault musste aufgrund der starken Beschädigungen abgeschleppt werden. Insgesamt entstand an beiden Fahrzeugen zusammen ein Schaden von rund 8000 Euro.

3. Münzenberg: Gestern Morgen ereignete sich gegen 10.45 Uhr ein Verkehrsunfall auf der Abfahrt der A45 nach Münzenberg. Ein 60-jähriger Focus-Fahrer fuhr einem 28-järhigen VW-Fahrer auf, als dieser an der Haltelinie zur B488 anhielt. Der VW-Fahrer erlitt beim Zusammenstoß eine Fingerprellung. An beiden Fahrzeugen entstand glücklicherweise nur geringer Sachschaden.

Ins Schleudern geraten

Florstadt: Auf der A45 in südliche Richtung fuhr gestern gegen 09 Uhr ein 44-jähriger Mercedes-Fahrer auf den vor ihm fahrenden 32-jährigen Fiat-Fahrer auf. Der Fiat geriet daraufhin ins Schleudern und kollidierte mit der Leitplanke, welche dadurch beschädigt wurde. Der Fiat-Fahrer wurde leicht verletzt, sein Auto musste abgeschleppt werden. Auch am Mercedes entstand ein Sachschaden, so dass sich der Gesamtschaden auf rund 26.000 Euro beläuft.

Ohne Führerschein

Friedberg: Beamte der Polizeistation Friedberg kontrollierten gestern um 18.10 Uhr einen Motorroller in der Homburger Straße. Dabei stellten sie fest, dass der 34-jährige Fahrer keine erforderliche Fahrerlaubnis besaß. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Aller "guten" Dinge sind drei

Friedberg: Ein Jugendlicher auf einem Motorroller wurde gestern gegen 14.45 Uhr im Ernst-Ludwig-Ring durch eine Streife der Polizeistation Friedberg kontrolliert. Die Beamten stellten fest, dass der Jugendliche keinen Führerschein für den Roller hatte und weiterhin diesen ohne Versicherungsschutz nutzte. Beides ist jeweils schon eine Straftat. Außerdem ermittelten die Beamten, dass das am Roller angebrachte Versicherungskennzeichen von einem anderen Fahrzeug stammte und entwendet worden war. Dies ist dann die dritte Straftat. Im Fahrzeug fanden die Beamten weitere Versicherungskennzeichen. Deren Herkunft muss noch geklärt werden. Es scheint nicht ausgeschlossen, dass da noch weitere Straftatbestände aufgedeckt werden.

Vorsicht ist geboten bei Arbeiten mit dem Gasbrenner

Rosbach: Unkraut ist schon eine lästige Sache. Und das Entfernen der ungeliebten Pflänzchen erst recht. Da nimmt man schon gerne mal neue Tipps und Tricks entgegen, um mit möglichst wenig Aufwand die Straße von dem Bewuchs zu befreien. Dies wurde einem Anwohner aus Ober-Rosbach jedoch zum Verhängnis: er hatte im Radio von der umweltfreundlichen Methode erfahren, das Unkraut mit Hilfe eines Gasbrenners zu beseitigen. Mehr als unglücklich war es nun, dass er versehentlich auch die Hecke des Nachbarn entzündete. Die mehrere Meter lange- und 3 Meter hohe Hecke diente bisher als Sichtschutz und brannte nahezu vollständig nieder. Die Feuerwehr Robach war für Löscharbeiten vor Ort. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 750 Euro.

Von der Fahrbahn abgekommen

Karben: Auf der L3351 zwischen Burg Gräfenrode und Ilbenstadt kam gestern eine 71-jährige Karbenerin nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr mit ihrem VW noch ein Stück im Straßengraben entlang. Sie blieb dabei unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt rund 5300 Euro und der VW musste abgeschleppt werden.

Yasmine Hirsch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: