Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Meldungen der Wetterau Teil II: Alles rund um Fahrzeuge...

Friedberg (ots) - Unfall mit Wildschweinen

Büdingen: Gestern Abend kollidierte ein 46-jähriger Autofahrer mit mehreren Wildschweinen auf der L3193 zwischen Büdingen und Bindsachsen. Dadurch wurden mehrere Tiere verletzt. Der zuständige Jagdpächter kam hinzu um die Tiere zu erlösen. Am Auto entstand ein Schaden von 1500 Euro.

Mit Motorrad weggerutscht

Nidda: In der Ernstgasse in Ulfa geriet gestern gegen 14.30 Uhr ein 37-jähriger Motorradfahrer aus Frankfurt mit seiner Maschine ins Rutschen und stürzte infolgedessen. Dabei zog er sich einen Schulterbruch zu und kam zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Beim Ausparken beschädigt und weggefahren

Florstadt: Zwischen Samstag, 23.45 Uhr und Sonntag, 13 Uhr wurde ein geparkter schwarzer Peugeot in der Straße Fußhain in Nieder-Florstadt hinten links an der Stoßstange beschädigt. Wahrscheinlich verursachte ein Unbekannter beim Ausparken die Beschädigungen. Zeugen dieses Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizeidienststelle Friedberg, Tel. 06031-601-0, in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfallflucht auf dem Toom-Parkplatz

Friedberg: Am Samstag parkte ein 53-Jähriger seinen silbernen Audi A4 Kombi für eine halbe Stunde auf dem Parkplatz des Toom-Baumarktes in der Straßheimer Straße. Als er um 15.30 Uhr zurückkehrte, stellte er Beschädigungen hinten links an der Stoßstange fest. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1000 Euro. Der Verursacher hinterließ keine Personalien und macht sich somit strafbar. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Friedberg, Tel. 06031-601-0, in Verbindung zu setzen.

Alkohol und Drogen zu sich genommen, keinen Führerschein und Unfall

Hirzenhain: Am frühen Sonntagmorgen gegen 02.30 Uhr prallte ein 22-jähriger Hirzenhainer in der Karl-Brix-Straße mit seinem Auto gegen ein geparktes Auto. Dies wurde dann auf zwei weitere geparkte Fahrzeuge geschoben, so dass insgesamt vier Fahrzeuge beschädigt wurden. Der Hirzenhainer verfügte über keine gültige Fahrerlaubnis und gab ferner an, unter dem Einfluss von Alkohol und Drogen zu stehen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von etwa 2 Promille. Ihn erwartet nun nicht nur ein Strafverfahren, sondern mit hoher Wahrscheinlichkeit auch die Regressforderung der Versicherung, da diese in so einem Fall für den verursachten Schaden nicht aufkommt.

Unfall mit Rehbock

Echzell: Am Samstagmorgen gegen 01 Uhr befuhr ein 26-Jähriger die L3412. Zwischen dem Weckesheimer Kreisel und dem Ortseingang Gettenau kreuzte ein Rehbock die Fahrbahn und wurde vom Fahrzeug des 26-Jährigen erfasst. An dem BMW entstand ein Schaden von 3500 Euro, der Rehbock wurde vor Ort von seinem Leiden erlöst.

Alkohol, keinen Führerschein, Unfall mit Überschlagen, Flucht

Niddatal: Eine 18-Jährige fuhr am Samstagmorgen gegen 0.30 Uhr ohne gültige Fahrerlaubnis mit dem Auto eines Freundes umher und hatte zudem noch Alkohol getrunken. Auf der Kreisstraße 241 in Assenheim kam sie mit dem Auto von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Als das Auto auf dem Dach liegend von Zeugen gefunden wurde, befand sich die 18-Jährige nicht mehr darin. Sie hatte sich inzwischen zu Fuß aus dem Staub machen wollen und wurde jedoch von eintreffenden Polizeibeamten aufgehalten. Durch unfalltypische, leichte Verletzungen konnte sie als Fahrerin identifiziert werden. Ein Alkoholtest ergab knapp 1 Promille. Nachdem eine Blutentnahme durchgeführt wurde, kam sie für Untersuchungen in ein Krankenhaus. An dem Auto entstand ein Totalschaden.

Bremsen auf regennasser Fahrbahn führt zum Unfall

Rosbach: Ein 49-jähriger BMW-Fahrer geriet am Samstag gegen 02.15 Uhr auf der A5 in Richtung Kassel zwischen Friedberg und Obermörlen ins Schleudern, nachdem er stark bremsen musste: Ein vor ihm fahrender dunkler Kombi mit Marburger Kennzeichen (MR) geriet zuerst ins Schleudern und fuhr im Zuge dessen von der mittleren auf die linke Spur. Um einen Zusammenstoß mit ihm zu verhindern bremste der BMW-Fahrer stark ab und prallte mit dem Fahrzeug in die Mittelleitplanke. Dadurch entstand ein Schaden von etwa 5600 Euro. Es wird davon ausgegangen, dass der Kombi-Fahrer dies nicht mitbekam. Zeugen des Vorfalls melden sich bitte bei der Polizeiautobahnstation Butzbach, Tel. 06033 - 993 - 0.

Yasmine Hirsch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: