Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Der Fluch mit dem Fluch - Trickdiebin in Bad Nauheim gesucht ++ Unfallfluchten ++ Schlechter Scherz auf Aussiedlerhof bei Massenheim ++ u.a.

Friedberg (ots) - Der Fluch mit dem Fluch - Wieder Frau in Bad Nauheim betrogen

Bad Nauheim: Offenbar auf Frauen mit russischem Migrationshintergrund hat es eine Betrügerin abgesehen, die bereits am 28. Mai eine Bad Nauheimerin trickreich bestohlen hat (Pressemeldung vom 15.06.2016, 11.58 Uhr).

Vermutlich war es dieselbe Täterin, die nun erneut in Bad Nauheim Beute machen konnte. Zwischen 13 und 16 Uhr am gestrigen Mittwoch wirkte sie auf ihr Opfer ein und erbeutete mehrere tausend Euro Bargeld und Schmuck. Beim Lidl-Markt in der Frankfurter Straße stellte die Diebin gegen 13 Uhr den Kontakt zu ihrem späteren Opfer her. Dreist nahm sie die Seniorin bei der Hand und ging mit ihr nach Hause. Dort gab sie in einem langen Gespräch schließlich vor, dass mehrere Familienangehörige der Seniorin noch in diesem Jahr sterben würden. Um die Verwandtschaft davor zu beschützen verlangte sie allen Schmuck und das Bargeld aus der Wohnung, den sie gemeinsam mit einem Ei unter das Kopfkissen legte. In einer Art Zeremonie gab sie vor den Fluch zu vertreiben, bis sie schließlich die Wohnung verließ. Als sie weg war fehlten die Wertsachen.

Als etwa 1.50 bis 1.55 m groß, 40 bis 50 Jahre alt und schlank mit kurzen hellen Haaren wird die Trickdiebin beschrieben. Sie trug eine dunkle kürzere Hose und eine langärmlige weiße Bluse. Zudem hatte sie eine schwarze Lederhandtasche bei sich.

Die Trickdiebin scheint sich des Öfteren in Bad Nauheim aufzuhalten. Auffällig ist, dass sie sehr gut russisch spricht und ihr Diebesglück daher vermutlich hauptsächlich bei Menschen gleicher Herkunft sucht, deren Vertrauen sie am besten erschleichen kann.

Wer konnte die Diebin am Mittwoch gegen 13 Uhr in der Frankfurter Straße oder später auf dem Weg in die Lindenstraße beobachten?

Um wen könnte es sich bei der Diebin handeln, die offenbar gezielt in Bad Nauheim ihre Opfer sucht?

Wo hält sich die Frau möglicherweise regelmäßig auf?

Hinweise erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Unfallflucht

Bad Vilbel: Irgendwann zwischen 08.20 Uhr und 09.15 Uhr am heutigen Morgen beschädigte ein Unbekannter in der Huizener Straße einen am Fahrbahnrand abgestellten grauen VW Caddy. Am Außenspiegel des Fahrzeuges entstand ein Schaden von etwa 250 Euro. Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

Vandale auf Aussiedlerhof

Bad Vilbel: Auf dem Gelände eines Aussiedlerhofs im Harheimer Weg bei Massenheim trieb ein Vandale zwischen Montag und Mittwoch sein Unwesen. In einen leeren Dieseltank füllte der Unbekannte rund 300 Liter Wasser ein. Als der Eigentümer nachbestelltes Diesel in den Tank füllen lies durchmischten sich die Flüssigkeiten, ohne dass es zunächst bemerkt wurde. Erst als das verdünnte Diesel getankt wurde ergaben sich die Probleme. Drei Fahrzeuge wurden dadurch beschädigt, so dass ein Schaden von etwa 6000 Euro entstand. Um Mitteilung verdächtiger Wahrnehmung in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

Achtung Betrüger

Friedberg: Sie geben nicht auf: Betrüger, die sich als Mitarbeiter einer Computerfirma ausgeben, durch englische Ansprache Professionalität vortäuschen und bei der Behebung eines Computerproblems oder einer Aktualisierung behilflich sein wollen. Auch in Friedberg versuchten Betrüger heute wieder mit dieser Masche ihr Glück. Sie versuchen durch geschickte Gesprächsführung einen Fernzugriff auf den PC zu erlangen, um so an persönliche Daten zu kommen. Glauben Sie den Fremden kein Wort und beenden sie das Gespräch. Persönliche Daten gehen nur Sie etwas an.

Mercedes angefahren

Friedberg: Rund 2000 Euro werden die Reparaturkosten an einem brauen A-Klasse Mercedes betragen, die ein Unbekannter heute Morgen auf dem Parkplatz eines Aldi-Marktes in der Pfingstweide verursachte. Zwischen 09.30 und 09.45 Uhr stand der PKW auf den Behindertenplätzen vor dem Markt, während der Fahrer aus Wöllstadt seinem Einkauf nachging. Hinweise auf den flüchtigen Unfallverursacher erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: