Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Drogen konsumiert /transportiert ++ Suche nach Frau in Butzbach ++ Brand in Bad Vilbel ++ Vier PKW bei Unfall beschädigt ++ Rollerfahrer schwer verletzt ++ u.a.

Friedberg (ots) - Nebenmann angefahren

Autobahn 45: Aufgrund einer Unachtsamkeit kam vermutlich ein 65-Jähriger aus dem Emsland heute Nacht, gegen 00.45 Uhr, mit seinem Sattelzug von der rechten Fahrspur nach links gegen den Kleintransporter eines 23-jährigen Letten. Dabei entstand auf der A 45 zwischen den Anschlussstellen Altenstadt und Florstadt ein Schaden von etwa 8000 Euro an den Fahrzeugen. Verletzt wurde niemand.

Drogen konsumiert / transportiert

Butzbach: Bei einem 33-jährigen Butzbacher fand die Polizei am Dienstagnachmittag, gegen 17.30 Uhr, ein in Alufolie eingewickeltes Pulver, bei dem es sich vermutlich um eine kleine Menge Amphetamin handelt. In der Griedeler Straße kontrollierten die Beamten den Mann und stellten das unter das Betäubungsmittelgesetz fallende Pulver sicher.

Friedberg: In der Hanauer Straße endete die Fahrt eines 23-jährigen Rosbachers gegen 00.20 Uhr heute Nacht. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf THC, so dass er seinen PKW stehen lassen und mit zur Blutentnahme musste. Zudem fand sich in der Tasche des Mannes etwas Marihuana, welches sichergestellt wurde.

Wöllstadt: Bei der Kontrolle eines 32-jährigen Wöllstädters fand die Polizei heute Nacht in seinem PKW eine geringe Menge Cannabis. Gegen 03 Uhr kontrollierten die Beamten den Mann in Wöllstadt. Die Drogen wurden sichergestellt. Der Wöllstädter muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.

Suchmaßnahmen

Butzbach: Nachdem ein 30-jähriger Butzbacher heute Nacht, gegen 03.25 Uhr, seine ehemalige Lebensgefährtin in ein Auto gezerrt und gegen ihren Willen mitgenommen haben soll, ermittelt die Polizei nun wegen Freiheitsberaubung. Mehrere Streifen der Polizei waren nach der Meldung der Angehörigen der 26-jährigen Frau im Einsatz, um ihren Aufenthaltsort zu ermitteln. Schließlich konnte die Frau in Gegenwart des 30-Jährigen in der Feldgemarkung zwischen Nieder-Weisel und Ostheim wohlbehalten aufgefunden werden. Ihr Ex-Partner wurde vorübergehend festgenommen, aufgrund mangelnder Haftgründe jedoch wieder auf freien Fuß gesetzt.

Ein Unfall - vier beschädigte PKW

Bad Nauheim: Auf der Frankfurter Straße verursachte eine 19-jährige Braunfelserin am Dienstagmittag, gegen 13.20 Uhr, vermutlich einen Unfall. Mit ihrem Audi war sie von Nieder-Mörlen kommend in Richtung Friedberg unterwegs. Als die Fahrzeuge vor ihr verkehrsbedingt abbremsen mussten, fuhr sie auf einen BMW vor sich auf, der auf einen VW und dieser wiederum auf einen Opel geschoben wurde. Die 44-jährige BMW-Fahrerin aus Lich verletzte sich bei dem Unfall leicht, alle übrigens Fahrzeuginsassen blieben unverletzt. An den PKW entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Kellerbrand

Bad Vilbel: Einen Brand in der Vogelsbergstraße musste die Feuerwehr am Dienstagabend löschen. Gegen 21.30 Uhr brach das Feuer im Kellergeschoss des Einfamilienhauses aus. Vermutlich ging der Brand von einem Fernseher aus. Die Bewohner des Hauses konnten sich eigenständig in Sicherheit bringen. Nach dem Brand ist es jedoch zunächst unbewohnbar. Der entstandene Schaden wird auf mehrere 10.000 Euro geschätzt.

Angefahren und abgehauen

Friedberg: Irgendwann zwischen 05.45 und 16.50 Uhr beschädigte ein Unbekannter einen hellblauen Chevrolet Spark in der Wilhelm-Leuschner-Straße. In der Nähe der Kreuzung zur Karlsbader Straße stand der PKW in diesem Zeitraum am Fahrbahnrand. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise auf den Unfallverursacher, der sich nach der Verursachung des Schadens einfach aus dem Staub machte.

An Bauwagen gehebelt

Friedberg: An einem Metallbauwagen auf der Seewiese in der Nähe des Kinderspielplatzes hebelte Unbekannte irgendwann zwischen vergangenem Freitagabend und Montagmorgen. An mehreren Stellen versuchten die Täter in den Bauwagen zu gelangen, scheiterten jedoch bei ihrem Versuch. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Rollerfahrer schwer verletzt

Gedern: Von der Seestraße nach links in die Bresslauer Straße bog ein 44-Gederner am Dienstagmittag, gegen 12.30 Uhr, mit seinem Motorroller ab. Dabei fuhr er vermutlich einen zu engen Bogen und musste nachlenken, um nicht mit einem im Kreuzungsbereich wartenden PKW zu kollidieren. Dabei kam der Rollerfahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Zaun. Der 44-Jährige verletzte sich dabei schwer und musste von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Im Besitz einer Fahrerlaubnis ist der Gederner nicht.

Führerschein fehlte

Karben: Mit einem Motorroller fuhr ein 26-jähriger Büdinger heute Nacht durch Karben. Gegen 01 Uhr beendete die Polizei diese Fahrt, da der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Er muss sich nun wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Unfallflucht

Karben: Auf einem Parkplatz in der Nähe einer Kleingartenanlage in der Ellernstraße in Klein-Karben stand der schwarze Seat Altea eines Karbeners am Montag zwischen 15 und 17.30 Uhr. In diesem Zeitraum streifte ein Unbekannter die Heckstoßstange des Seat und verursachte einen Schaden von etwa 650 Euro. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise auf den Unfallverursacher.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: