Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Polizei hilft bei Taschensuche ++ Fahrrad von Mann mit weißem Laster mitgenommen? ++ Diebstahl von Feuerwehr-Baustelle in Bad Vilbel ++ u.a.

Friedberg (ots) - Weißer Laster nahm Fahrrad mit

Bad Nauheim: Im Sonnenweg in Rödgen stellte eine Bad Nauheimerin am Dienstagabend ihr Fahrrad ab. Zwischen 18.35 und 20.05 Uhr verschwand das blaue Künsting Damenrad im Wert von 420 Euro. Es ist nicht auszuschließen, dass es für Altmetall gehalten wurde. Ein Mann mit weißem Laster soll sich zuvor nach Sperrmüll erkundigt haben. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise auf diesen Laster und seinen Fahrer.

Rückwärts gerollt

Bad Vilbel: Zum Glück ist nichts passiert, als heute Morgen auf dem Grundstück eines Supermarktes ein LKW rückwärts rollte. Gegen 07.30 Uhr hatte sich das Gefährt selbständig gemacht, vermutlich weil der Fahrer aus dem Kreis-Darmstadt-Dieburg es nicht richtig gesichert hatte. An der Grundstücksbegrenzung zum Gehweg stoppte der LKW. Es entstand geringer Schaden an einem Zaun. Verletzt wurde niemand.

Diebstahl von Feuerwehr Baustelle

Bad Vilbel: Auf der Baustelle der neuen Feuerwache auf dem Heilsberg machten sich in den vergangenen Tagen Diebe zu schaffen. Etwa 50 Elemente des Baugerüstet bauten die Diebe aus und entwendeten sie. Ihre Beute hat einen Wert von etwa 8000 Euro. Die Vorgehensweise der Täter lässt darauf schließen, dass gezielt Teile abgebaut wurden und nicht nur planlos etwas entwendet wurde. Vermutlich schlugen die Diebe zwischen dem 30. Juni und dem 04. Juli zu. Bereits im Vorfeld ist gegen 23.30 Uhr am Donnerstag, 23. Juni, ein schwarzer Pickup mit verdächtigen Personen an der Baustelle aufgefallen. Ob sie mit dem Diebstahl in Verbindung stehen ist noch unklar. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise.

Polizei hilft bei Taschensuche

Friedberg: Viel Glück hatte eine 84-jährige Wöllstädterin heute Morgen. In der S 6 hatte sie um kurz vor Mittag ihre Handtasche liegen lassen, als sie in Wöllstadt ausstieg. Sie meldete sich bei der Polizei in Friedberg, die wiederum mit den Kollegen der Bundespolizei und diese mit dem Zugpersonal Kontakt aufnahmen. Der schnelle Kontakt führte zum glücklichen Ende: Die Tasche konnte noch in Friedberg im stehenden Zug aufgefunden und mit vollständigem Inhalt von der Polizei zur Seniorin zurückgebracht werden.

Geschlagen

Friedberg: In der Haagstraße in Friedberg wurden ein 16- und ein 20-Jähriger am Dienstagmorgen, gegen 09.50 Uhr von ihnen fremden jungen Männern angesprochen. Ohne erkennbaren Grund schluge einer von ihnen dem 20-Jährigen ins Gesicht, die beiden anderen brachten den 16-Jährigen zu Boden und schlugen nach ihm. Erst als eine Passantin rief, dass sie die Polizei ruft, verschwanden die Angreifer. Sie werden als etwa 17 bis 20 Jahre alt beschrieben und sprachen das 20-jährige Opfer in seiner Heimatsprache "Paschtu" an. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet Zeugen des Vorfalls sich zu melden. Auch die Zeugin wird gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Die beiden Geschädigten wurden durch ihre Angreifer leicht verletzt und meldeten den Vorfall erst am Folgetag der Polizei.

Vandalismus auf Friedhof

Niddatal: Irgendwann zwischen Anfang April und Ende Juni beschädigten Unbekannte im Auweg in Assenheim mehrere Gräber auf einem jüdischen Friedhof. Die Ermittlungen deuten darauf hin, dass es sich vermutlich um Vandalismus-Schäden handelt. Mehrere Steine wurden offenbar mutwillig umgestoßen und so ein Schaden von fast 3000 Euro verursacht. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Mitteilung verdächtiger Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang.

Aufgefahren

Rosbach: Verletzt wurde niemand, als ein 65-jähriger Bad Nauheimer heute Morgen mit seinem Toyota auf den BMW eines 51-jährigen Friedbergers auffuhr. Auf der Bundesstraße 455 bei Ober-Rosbach musste der Friedberger verkehrsbedingt anhalten. Dies bemerkte der Nauheimer vermutlich zu spät. An den Fahrzeugen entstand ein Schaden von etwa 4500 Euro.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: