Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Mit geklautem Fahrrad in Butzbach unterwegs ++ Kirschendiebe in Ockstadt ++ Sattelzug rutschte in Graben ++ Motorradfahrer schwer verletzt ++ u.a.

Friedberg (ots) - Fahrrad vor Schule gestohlen

Altenstadt: Am Freitag, zwischen 07.30 und 12.45 Uhr, entwendete ein Dieb in der Schillerstraße ein schwarz-weiß-grünes Haibike Edition im Wert von rund 500 Euro, obwohl es mit einem Schloss gesichert war. Hinweise auf den Verbleib des Fahrrades erbittet die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0.

Fahrräder gestohlen - Verdächtige mit einem Zweirad angetroffen

Butzbach: Nicht verschlossen war die Garage, in der ein Butzbacher An der Koppelwiese zwei Fahrräder im Wert von 1100 Euro abgestellt hatte. Diebe nutzten diesen Umstand aus und entwendeten zwischen 16 Uhr am Samstag und 12 Uhr am gestrigen Montag die beiden Mountainbikes. Nun ergab sich am heutigen Dienstag der glückliche Zufall, dass ein naher Verwandter des Geschädigten das Fahrrad in der Weiseler Straße bei einer Frau wiedererkannte. Angesprochen auf das Fahrrad, ließ die Frau dieses zurück und ergriff die Flucht. Sie konnte jedoch gestellt werden. Die 76-jährige Butzbacherin muss sich nun wegen des Verdachts des Diebstahls verantworten. Das zweite Fahrrad konnte noch nicht wiedergefunden werden. Es handelt sich um ein rotes Müsing Herren-Mountainbike. Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-9110-0, bittet um Hinweise auf dessen Verbleib.

Kirschendiebe

Friedberg: Rund 40 Kilogramm Kirschen dürften es gewesen sein, die Diebe am Sonntag, gegen 17 Uhr, auf einem Obstbaumstück in Ockstadt ernteten. Direkt an der Bundesstraße 455 gegenüber der Einmündung nach Ockstadt waren nach Zeugenangaben etwa drei bis vier Personen beim unberechtigten Pflücken der Kirschen erwischt worden. Nach einer Ansprache ergriffen sie mit einem silberfarbenen BMW mit Frankfurter Kennzeichen die Flucht in Richtung Autobahn. Fünf oder sechs prall gefüllte Plastiktüten konnten sie jedoch mindestens ergaunern. Dem Obstbauern entstand dadurch ein Schaden von rund 150 Euro.

Fahrrad abgestürzt

Nidda: Vermutlich riss der Gurt, mit dem ein Fahrrad auf einem Fahrradgepäckträger an einem Wohnmobil befestigt war. Das Rennrad fiel auf der Kreisstraße 196 zwischen Nidda und Geiß-Nidda herunter und traf den entgegenkommenden Ford C-Max einer 42-jährigen Wölfersheimerin. Der Ford wurde dabei so stark beschädigt, dass er abgeschleppt werden musste.

Enkeltrickbetrüger geben nicht auf - Seniorin reagierte lobenswert

Karben: Über 90 Jahre alt ist eine Karbenerin, die heute Morgen richtig gut auf einen verdächtigen Anruf reagierte. Gegen 09.40 Uhr klingelte ihr Telefon und eine Frau versuchte sich als ihre Enkelin auszugeben. Dringend bräuchte sie 10.000 Euro. Da die Karbenerin weder eine Enkelin hat, noch bereit war einer Betrügerin 10.000 Euro zu überlassen, reagierte sie lachend mit den Worten: "10.000 Euro könnte ich auch gebrauchen!" Vermutlich selbst reichlich verdutzt über die Antwort der Seniorin beendete die Anruferin daraufhin das Gespräch.

Versuchter Einbruch

Limeshain: An der Tür eines Einfamilienhauses in der Kurt-Moosdorf-Straße in Rommelhausen versuchte ein Einbrecher zwischen 09.30 und 10.30 Uhr am heutigen Morgen sein Glück. Die Hebelversuche des noch unbekannten Täters führten jedoch nicht zum Erfolg, die Tür blieb für ihn verschlossen. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0.

Motorradfahrer schwer verletzt

Ober-Mörlen: Eine 48-jährige Ober-Mörlerin übersah vermutlich heute Morgen, gegen 07.50 Uhr, einen Motorradfahrer, als sie mit ihrem Golf vom Nauheimer Weg kommend nach links in die Hauptstraße einbog. Der 49-jährige Butzbacher bremste seine Maschine stark ab, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Dabei kam er jedoch zu Fall und verletzt sich schwer. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Sein beschädigtes Motorrad musste abgeschleppt werden.

Sattelzug rutscht in Graben - umfangreiche Bergungsarbeiten

Ranstadt / Ortenberg: Auf der Landstraße 3184 zwischen Bobenhausen und Wippenbach kam es am heutigen Morgen zu Behinderungen, nachdem ein Sattelzug gegen 08 Uhr von der Fahrbahn abgekommen war. In diesem Bereich ist im Moment eine Baustelle mit Ampelregelung eingerichtet, deren Umfahrung zu dem Missgeschick des 48-jährigen Fahrers führte. Er kam im Graben zum Stehen und konnte sein Gespann nicht mehr selbst befreien. Auf dem Sattelauflieger transportierte Betonteile mussten zunächst zum Teil entladen werden, um eine Bergung durch einen Abschleppdienst zu ermöglichen. Erst um 13.20 Uhr konnte die Strecke wieder vollständig für den Verkehr freigegeben werden. Der LKW und seine Ladung blieben unbeschädigt. An der Fahrbahn und der Bankette entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro. Hinzu kommen die Kosten für die Bergungsarbeiten.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: