Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Viele Unfälle in der Wetterau ++ Fahrräder in Butzbach und Bad Vilbel gestohlen ++ Dieb auf Baustelle in Karben ++ Langfinger im Fahrradladen in Nidda ++ u.a.

Friedberg (ots) - Alkoholisiert gegen Schild

Autobahn 5: Kurz vor der Anschlussstelle Ober-Mörlen verlor ein 45-jähriger Smart-Fahrer aus dem Lahn-Dill-Kreis heute Nacht die Kontrolle über sein Fahrzeug. Vermutlich waren die über zwei Promille die der Atemalkoholtest zeigte nicht ganz unschuldig daran, dass er gegen 01.15 Uhr in Richtung Frankfurt nach rechts von der Fahrbahn abkam und gegen das Ausfahrtschild stieß. Der Fahrer blieb dabei unverletzt. Er musste trotz allem einem Arzt vorgestellt werden, der eine Blutentnahme bei ihm durchführte. Sein Führerschein wurde sichergestellt, sein Fahrzeug abgeschleppt. Es entstand ein Schaden von etwa 7500 Euro.

Zum Glück nur leicht verletzt

Autobahn 5: Mit Verdacht auf schwere Verletzungen wurde ein 38-jähriger Bensheimer am Samstagabend mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Zum Glück stellte sich dort schnell heraus, dass es sich nur um leichte Verletzungen handelte, so dass der Mann noch am gleichen Abend aus der Klinik entlassen werden konnte. Gegen 19 Uhr befuhr der 38-Jährige mit seinem Nissan die A 5 in Richtung Frankfurt, als er bei Rosbach von einem Audi eines 59-jährigen Wiesbadener erfasst wurde, der die Kontrolle über seinen PKW verloren hatte. Der Nissan schleuderte daraufhin gegen die Betongleitwand, quer über die Fahrbahn in einen Wildschutzzaun, überschlug sich und kam schließlich als Totalschaden auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der Audifahrer blieb unverletzt. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von etwa 30.000 Euro.

Dominoeffekt

Autobahn 5: Mehrere tausend Euro Schaden entstanden am Sonntag, gegen 14.45 Uhr, bei einem Unfall auf der Autobahn 5 zwischen den Anschlussstellen Bad Nauheim und Ober-Mörlen. Eine 21-Jährige aus dem Rheingau-Taunus-Kreis bemerkte mit ihrem Audi vermutlich die vor ihr abbremsenden Fahrzeuge zu spät. Durch den Aufprall auf einen BMW vor ihr, wurden insgesamt vier PKW aufeinander geschoben und beschädigt.

Fahrräder gestohlen

Bad Vilbel: Vor einem Gymnasium in der Saalburgstraße entwendete ein Dieb am Donnerstag, zwischen 13.45 und 14.30 Uhr, ein schwarzes Dynamics Mountainbike im Wert von 300 Euro.

Zwischen 06.45 und 18.30 Uhr am Freitag machte sich ein Dieb an einem silberfarbenen Peugeot Geneve Herrenrad Am Südbahnhof zu schaffen. Obwohl das Fahrrad im Wert von 100 Euro mit einem Schloss gesichert war, gelang dem Täter der Diebstahl.

Hinweise auf den Verbleib der Fahrräder erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

Fahrradfahrer contra Kleintransporter

Butzbach: Am späten Freitagnachmittag missachtete ein 57-jähriger Fahrradfahrer aus Butzbach vermutlich die Vorfahrt eines 43-jährigen Butzbachers, der mit seinem Sprinter aus Ostheim kommend in Richtung Tannenhof fuhr. An der Kreuzung der beiden Feldwege in der Nähe des Tannenhofs kam es zum Zusammenstoß, bei dem der Fahrradfahrer schwer verletzt wurde. Mit einem Rettungswagen musste er in ein Krankenhaus gebracht werden. Am Fahrrad und dem Sprinter entstand Sachschaden von rund 1000 Euro.

Fahrräder gestohlen

Butzbach: In einem Fahrradcontainer vor einem Haus An der Koppelwiese stand das schwarze Gutereit Damenrad, bevor ein Dieb es am Wochenende entwendete. Zwischen 05 Uhr am Samstagmorgen und 16.45 Uhr am Sonntagnachmittag, brach der Täter den Fahrradcontainer auf und nahm das Zweirad im Wert von 900 Euro mit.

Aus einer unverschlossenen Gartenhütte entwendete ein Dieb im Zipfenweg zwischen 17 Uhr am Samstag und 19.30 Uhr am Sonntag ein blaues Heros Damenrad im Wert von 440 Euro. Auch einen City-Roller aus der Hütte ließ der Täter mitgehen.

Hinweise erbittet die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-9110-0.

Kontrolle verloren

Butzbach: Leichte Verletzungen trug ein 19-jähriger Butzbacher am Sonntagabend bei einem Unfall auf der Südumgehung davon. Gegen 20.45 Uhr verlor er vermutlich aus einer Unachtsamkeit heraus die Kontrolle über seinen Peugeot, der ins Schleudern geriet und gegen eine Schutzplanke prallte. Dabei entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro.

Zweiradfahrer schwer verletzt

Florstadt: Vom Stammheimer Kreuz in Richtung Chausseehaus fuhr ein 16-jähriger Bad Vilbeler am Sonntagabend. Gegen 20.45 Uhr verlor er auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Kleinkraftrad und stürzte. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Zu schnell unterwegs

Friedberg: Vermutlich lag es an einer nicht angepassten Geschwindigkeit, dass ein 33-jähriger Friedberger am Sonntagabend auf der Gießener Straße die Kontrolle über seinen Audi verlor. Gegen 22.45 Uhr fuhr er in Richtung Innenstadt und wollte nach rechts in die Burgfeldstraße einbiegen. Dabei kam er nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Leitplanke. Am Fahrzeug und der Schutzeinrichtung entstand ein Schaden von etwa 8000 Euro. Der Friedberger blieb bei dem Unfall unverletzt.

Unfall an Bahnunterführung

Friedberg: Ein Sachschaden von etwa 13.000 Euro entstand am Sonntagabend, gegen 19.55 Uhr, auf der Landstraße 3351 zwischen Friedberg und Bruchenbrücken. Ein 21-jähriger Florstädter fuhr mit seinem Fiat in Richtung Bruchenbrücken und bemerkte vermutlich zu spät die an der roten Ampel an der Bahnunterführung wartenden Verkehrsteilnehmer. Er zog mit seinem PKW auf die Gegenspur, um einen Auffahrunfall zu vermeiden, kollidierte dabei aber mit dem entgegenkommenden BMW einer 19-jährigen Niddatalerin. Diese verletzte sich bei dem Zusammenstoß leicht. Der Florstädter blieb unverletzt.

Gegen Ampel gefahren

Friedberg: Am Samstag, gegen 10.30 Uhr, befuhr ein 32-jähriger Friedberger die Hanauer Straße in Richtung Haingraben. In Höhe des Bahnhofs kam der Fahrzeugführer in einer Linkskurve nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Ampelmast. Durch den Aufprall war sein Fahrzeug nicht mehr fahrbereit und musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Der vermutlich unter Alkoholeinfluss stehende Fahrer blieb unverletzt. Bei ihm wurde eine Blutentnahme angeordnet. Seinen Führerschein konnte die Polizei nicht sicherstellen, da er nach ersten Ermittlungen nicht im Besitz eines solchen ist. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 13.000 Euro

Übersehen

Friedberg: Am Freitag befuhr ein 63-jähriger PKW-Fahrer die Kaiserstraße aus Richtung Bad Nauheim kommend. In der Nähe des Landratsamts hielt der Fahrer am Fahrbahnrand an. Kurz danach wollte der Fahrer wieder losfahren. Hierbei übersah er eine 22-jährige Friedbergerin mit ihrem PKW. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die Fahrerin leicht verletzt wurde. Bei dem Verkehrsunfall entstand Sachschaden in Höhe von 7000 Euro.

Auffahrunfall bei Dorheim

Friedberg: Am Freitag befuhr eine 35-jährige Wölfersheimerin die Bundesstraße 455 von Friedberg in Richtung Wölfersheim. In Höhe der Einmündung nach Dorheim musste die Fahrerin an einer Ampel anhalten. Dies übersah vermutlich ein nachfolgender 61-jähriger PKW-Fahrer aus Hungen und fuhr auf. Durch den Zusammenstoß wurde die Wölfersheimerin leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 4000 Euro.

Dieb auf Baustelle verschreckt

Karben: Vermutlich durch eine Alarmanlage verschreckt ließ ein Dieb am frühen Samstagmorgen von seiner Tat ab. Auf einer Baustelle in der Brunnenstraße in Groß-Karben machte er sich auf einem Materiallagerplatz zu schaffen. Mit einer Sturmhaube maskiert versuchte er die Kameras auf dem Gelände außer Gefecht zu setzen, um so ungestört seine Diebeshandlungen auszuführen. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

Dieb im Fahrradladen

Nidda: Am Bargeld aus der Kasse eines Fahrradladens machte sich ein Dieb am Samstag, zwischen 12.40 und 12.50 Uhr, im Petermanssgäßchen zu schaffen. Ein etwa 55 bis 60 Jahre alter, 1.75 m großer Mann mit dunklen kurzen Haaren nutzte ein kurzes Telefonat des Ladenbetreibers, um sich aus der Kasse zu bedienen. Der mutmaßliche Täter sprach mit ausländischem Akzent und könnte nach Angaben des Geschädigten osteuropäischer Herkunft sein. Die Polizei in Nidda, Tel. 06043-984-707, bittet um Hinweise auf den Mann. Wo wurde er in Nidda am Samstag noch gesehen? Wer kann Hinweise zu seiner Identität, genutzten Fahrzeugen oder Begleitpersonen machen?

Mit Roller gestürzt

Nidda: Vermutlich lag es an einem Alkoholeinfluss von über drei Promille, dass ein Rollerfahrer am Samstag, gegen 01.10 Uhr, auf der Bundesstraße 457 zwischen Nidda und Harb mit einer Leiplanke kollidierte. Aufgrund der Spuren ist zu vermuten, dass er in einer Rechtkurve einfach geradeaus fuhr, so gegen die linke Außen-Leitplanke geriet und schließlich zu Fall kam. Der 39-jährige Mann aus Nidda verletzte sich dabei schwer und wurde von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Sein Motorroller wurde sichergestellt. Der Polizei liegen Informationen darüber vor, dass es mehrere Verkehrsteilnehmer gab, die dem Rollerfahrer nach seinem Unfall zu Hilfe kamen. Ihre Personalien sind bislang leider nicht bekannt. Die Ersthelfer und Zeugen des Unfallgeschehens werden gebeten sich mit der Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0, in Verbindung zu setzten.

Fernseher nach EM-Übertragung gestohlen

Karben: Vor einem Einscafe in der Heldenberger Straße in Groß-Karben stand der LG 55 Zoll Flachbildfernseher im Wert von 1500 Euro, auf dem die Gäste die EM-Übertragung am Samstagabend verfolgen konnten. Beim Aufräumen bemerkten die Mitarbeiter, dass sich ein Unbekannter das Gerät unter den Nagel gerissen hatte. Zwischen Mitternacht und 00.50 Uhr in der Nacht zum Sonntag verschwand das Gerät. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

BMW zerstört

Karben: Mächtige Zerstörungswut mussten Täter gehabt haben, die am heutigen Montag, gegen 01 Uhr, Am Tiefen Born in Okarben einen grauen 3er BMW demolierten. Die Alarmanlage des PKW machte den Besitzer auf das aufmerksam, was die Unbekannten mit seinem Fahrzeug angestellt hatten. Zerstochene Reifen, eine eingeschlagene Heckscheibe, zerschlagene Außenspiegel und ein verkratzter Lack fand er vor. Der Schaden beläuft sich auf rund 4000 Euro. Die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0, bittet um Hinweise auf die Täter.

In Kleingarten gewütet

Rosbach: Nicht nur die reine Diebesabsicht, sondern auch die Zerstörungswut scheinen den oder die Täter getrieben zu haben, die irgendwann zwischen Ende Juni (22.06.) und Anfang Juli (02.07.) in einer Kleingartenanlage in Ober-Rosbach am Wehrheimer Pfad ihr Unwesen trieben. Der oder die Täter brachen gewaltsam eine Gartenhütte auf, verteilten Gegenstände aus den Unterständen über das gesamte Grundstück, zündeten eine Wolldecke vor der Hütte an und entwendeten einen Klapp-Campingstuhl. Hinweise auf den oder die Täter erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: