Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Enkeltrickbetrüger hatten in Bad Vilbel Erfolg ++ teures Diebesgut von Baustellen in Butzbach ++ Unfälle und Unfallfluchten ++ u.a.

Friedberg (ots) - LKW-Teile abgebaut

Autobahn 45: Auf dem Parkplatz Stauferburg-Ost (Fahrtrichtung Dortmund) bei Münzenberg an der A 45 verwechselten Diebe in der Nacht zum Donnerstag eine Sattelzugmaschine offenbar mit einem Ersatzteillager. Zwischen 22 Uhr am Mittwochabend und 05.30 Uhr am Donnerstagmorgen schlief der Fahrer des Gespanns in seiner Zugmaschine. Als er aus seinem Fahrzeug ausstieg bemerkte er den Diebstahl der Seitenverkleidung auf beiden Seiten der weißen Zugmaschine. Etwa 1000 Euro wird der Ersatz der Teile kosten. Hinweise auf die Diebe erbittet die Polizeiautobahnstation Mittelhessen, Tel. 06033-9930-0.

Fahrräder gestohlen

Bad Nauheim: Aus dem Stauraum eines Mehrfamilienhauses In den Nußgärten in Nieder-Mörlen entwendete ein Dieb in dieser Woche gleich zwei Fahrräder. Um 13 Uhr am Mittwoch waren die Fahrräder noch da, um 07.30 Uhr am Donnerstag fehlte von ihnen jede Spur. Es handelt sich um ein schwarzes Felt Vault 20 BMX-Rad, dessen Reifen an den Seiten weiß angesprüht sind, und ein rot-weißes Diamant Trekking-Rad. Die Fahrräder waren mit Schlössern gesichert und haben einen Wert von rund 1000 Euro. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Für Jogger gebremst - aufgefahren

Bad Nauheim: In Höhe des Friedhofs in der Homburger Straße überquerte ein Jogger am Donnerstagmorgen, gegen 09.15 Uhr, die Fahrbahn. Der 28-jährige Fahrer eines Audi aus Frankfurt bremste daher ab, um den Läufer passieren zu lassen. Zu spät bemerkte dies vermutlich eine hinter ihm fahrende 33-jährige Friedbergerin. Mit ihrem Opel fuhr sie auf den Audi auf, wodurch ein Schaden von 7500 Euro an den Fahrzeugen entstand. Bei dem Aufprall verletzt sich die Friedbergerin leicht.

BMW entwendet

Bad Vilbel: Auf dem Niederberg entwendeten Diebe heute Nacht einen blauen 5er BMW. Zwischen 01 und 07.30 Uhr schlugen die Täter zu. Vom Verbleib des PKW im Wert von 30.000 Euro fehlt bislang jeder Spur. Um Hinweise in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

Vorfahrt missachtet

Bad Vilbel: Von der Rodheimer Straße kommend nach links in die Homburger Straße einbiegen wollte ein 28-jähriger Rosbacher am Donnerstagabend mit seinem Audi. Gegen 18 Uhr übersah er dabei vermutlich den BMW eines 31-jährigen Bad Vilbeler, der auf der Homburger Straße in Richtung B 3 unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem ein Schaden von etwa 5500 Euro an den Fahrzeugen entstand. Verletzt wurde niemand.

Enkeltrickbetrüger

Bad Vilbel: Immer und immer wieder versuchen Betrüger Seniorinnen und Senioren am Telefon von einer angeblichen Notsituation zu überzeugen, um Bargeld und Schmuck von ihnen zu ergaunern. Am Donnerstagnachmittag erhielt eine Seniorin aus Bad Vilbel einen Anruf, bei dem eine Frau ihr weismachen wollte, es handele sich um ihre Enkelin. Clever reagierte sie Angerufene, die die Masche des Enkeltricks kannte. Sie dachte sich einen Namen aus, den es in ihrer Verwandtschaft nicht gibt "Rosemarie". Als die Fremde am Telefon sie fragte: "Hallo Oma, weißt du wer hier ist?", antwortete sie mit "Bist du es Rosemarie?". Als ein "Ja" kam, wusste die Seniorin sofort, dass es sich bei der Anruferin um eine Betrügerin handelte und beendete das Gespräch.

Viele weitere Versuche von Betrügern wurden der Polizei in den letzten Tagen bekannt, in denen die Angerufen die Masche erkannten und das Gespräch beendeten.

Erfolg hatten Betrüger hingegen bei Seniorin aus Bad Vilbel, die die Täter bereits am Dienstag kontaktierten. Mehrere tausend Euro Bargeld und Schmuck von hohem Wert ließen sich die Täter aushändigen, nachdem sie bei der Dame den Eindruck erweckt hatten, dass sie Verwandte seien, die sich in einer Notsituation befinden. Da die Seniorin erst gestern Kontakt mit den echten Verwandten hatte, bemerkte sie erst da, dass sie übers Ohr gehauen wurde. Nun ermittelt die Polizei, die oft so wenig Hinweise auf die Täter hat, dass kaum Hoffnung auf einen Ermittlungserfolg besteht. Der Abholer von Bargeld und Schmuck am Dienstagnachmittag soll etwa 1.60 m groß und kräftig gewesen sein. Er wird als etwa 45 Jahre alt und mit südländischem Erscheinungsbild beschrieben. Er sprach Deutsch ohne Akzent, trug eine Basecap und eine schwarze Tasche.

Bereits am vergangenen Montag wurden zahlreiche Enkeltrickversuche aus Butzbach bekannt. In einem Fall hatten die Täter auch hier Glück und konnten Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro erbeuten. Die Polizei hat daher eine Bitte an alle Bürgerinnen und Bürger, die Seniorinnen und Senioren in ihrem Umfeld haben: Sprechen Sie mit Ihnen über die Masche des Enkeltrickbetruges und verdeutlichen Sie, dass niemals Geld/ Schmuck oder persönliche Daten an Fremde übergeben werden sollten. Stellen Sie sich als Ansprechpartner zu jeder Tages- und Nachtzeit zur Verfügung, damit Sie im Zweifelsfall helfen können einen Betrug zu erkennen. Im Zweifelsfall sollten Sie oder Ihre älteren Mitmenschen sofort die Polizei verständigen.

Radlader gestohlen

Butzbach: Einen Wert von 45.000 Euro hat der grüne Volvo Radlader, den Diebe in der Nacht zum Donnerstag von einer Baustelle in der Clara-Immerwahr-Straße entwendeten. Zwischen 21 Uhr am Mittwochabend und 06.30 Uhr am Donnerstag transportierten oder fuhren die Diebe das Gefährt davon. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-9110-0.

Baustellendiebstahl

Butzbach: Von einer Baustelle in der Nähe der Schorbachstraße (zwischen Kläranlage und Autobahn) entwendeten Diebe zwischen 16.30 Uhr am Mittwoch und 07.30 Uhr am heutigen Freitag ein Zusatzgerät für einen Bagger. Es handelt sich um einen roten Sortiergreifer im Wert von etwa 10.000 Euro, der rund 500 kg. Um Mitteilung verdächtiger Wahrnehmungen in diesem Zusammenhang bittet die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-9110-0.

Fahrradfahrer gestürzt - PKW-Fahrer wird gebeten sich zu melden

Butzbach: Am Donnerstag, gegen 12.05 Uhr, befuhr ein 75-Jähriger aus Butzbach mit seinem Fahrrad den Küchengartenweg in Richtung Wetzlarer Straße. Kurz vor dem dortigen Kreisel überholte ein Pkw den Zweiradfahrer. Beim Einscheren soll der Autofahrer den Fahrradfahrer geschnitten haben, so dass dieser stürzte. Der Pkw-Fahrer hielt an und erkundigte sich nach dem Befinden des Radfahrers. Da dieser zunächst keinerlei Schmerzen verspürte und auch keinen Schaden festgestellt hatte, setzte er anschließend seine Fahrt fort. Erst später bemerkte der Radfahrer Schäden an seinem Fahrrad, spürte leichte Verletzungen und verständigte die Polizei. Diese bittet den Pkw-Fahrer nun sich zu melden, Tel. 06033-9110-0.

Unfallflucht

Florstadt: Trotz eines entstandenen Schadens von etwa 4000 Euro verließ ein Unfallverursacher in der Unterdorfstraße in Leidhecken dieser Tage die Unfallstelle, ohne die Polizei zu informieren. Zwischen 17 Uhr am Mittwoch und 08.30 Uhr am Donnerstag beschädigte der Unbekannte einen silberfarbenen VW Touran an der kompletten Fahrerseite. Hinweise auf den Unfallflüchtigen erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Scheibe eingeschlagen

Friedberg: Auf ein schwarzes Lederportemonnaie aus der Mittelkonsole eines schwarzen Audi A4 Avant hatte es ein Dieb am Donnerstag Am Straßbach abgesehen. Zwischen 07.45 und 16.45 Uhr schlug der Täter eine Seitenscheibe auf der Beifahrerseite ein und entwendete die Geldbörse. Dabei entstand ein Schaden von rund 850 Euro. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise.

Spiegel abgefahren

Karben: Einen neuen linken Außenspiegel benötigt der graue VW Passat, der am Donnerstag in der Hauptstraße in O-Karben beschädigt wurde. Zwischen 07 und 08.45 Uhr blieb ein Unbekannter vermutlich aufgrund zu geringen Seitenabstandes beim Vorbeifahren an dem PKW hängen und flüchtete. Hinweise auf den Unfallverursacher erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: