Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Diebin fragt in Rockenberg nach dem Weg ++ Wahlplakate in Echzell beschädigt ++ Mädchen in Bad Vilbel angesprochen ++ Handtasche aus PKW in Bad Nauheim entwendet ++ u.a.

Friedberg (ots) - Renault stark beschädigt und abgehauen

Altenstadt: Ein Schaden von rund 2500 Euro hinterließ ein Unbekannter gestern am hinteren Bereich der Fahrerseite an einem blauen Renault Megane. Zwischen 19 und 21 Uhr stand der PKW auf einem Parkplatz an der Ecke Herrnstraße / Bornfloßstraße. Der Unfallverursacher flüchtete. Hinweise auf ihn erbittet die Polizei in Büdingen, Tel. 06042-9648-0.

Handtasche aus Fahrzeug entwendet

Bad Nauheim: Diebe lockt schlichtweg alles was im Fahrzeug liegen geblieben ist. Insbesondere aber sind es Taschen, die Hoffnung auf einen wertvollen Inhalt und damit eine reichliche Beute bei den Langfingern wecken. Das musste auch die Nutzerin eines grünen Mitsubishi Colt feststellen, die das Fahrzeug am gestrigen Donnerstag An der Sodenschmiede abgestellt hatte. Zwischen 20 und 22 Uhr schlug ein Dieb eine Seitenscheibe ein und ließ die auf dem Rücksitz abgestellte Handtasche samt darin befindlichen Wertsachen mitgehen.

Mädchen angesprochen

Bad Vilbel: Um Hinweise auf einen dunklen Kleinwagen, dessen Fahrer am Donnerstagabend ein Mädchen ansprach, bittet die Kriminalpolizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0. Zwischen 18.50 und 19 Uhr befand sich die 11-Jährige auf dem Weg von der Unterführung in der Kasseler Straße zum Südbahnhof. Ein dunkler, möglicherweise schwarzer Opel - Kleinwagen folgte dem Mädchen auf diesem Weg, wozu der Fahrer sein Fahrzeug mehrfach im Kreisverkehr Kasseler Straße / Frankfurter Straße wenden musste. Langsam fahrend sprach er dabei zweimal das Mädchen an und forderte sie auf in sein Auto zu steigen. Als etwa 28 Jahre alt, mit braun-schwarzen kurzen Haaren, Drei-Tage-Bart, Sommersprossen und deutsch sprechend beschreibt das Mädchen den Mann, den sie aus den Augen verlor, als sie am Südbahnhof in einen Bus stieg.

Wahlplakate beschädigt

Echzell: Verdächtige Personen mit einer langen Holzlatte auf ihrem Grundstück meldete eine Anwohnerin aus der Bisseser Straße am späten Donnerstagabend der Polizei. Als sie gegen 23. 10 Uhr die Außenbeleuchtung einschaltete ergriffen die Personen die Flucht. Bei der anschließenden Fahndung nach den Verdächtigen wurden Zivilbeamte auf einen Mann aufmerksam, der - trotz der Aufforderung der Polizei stehen zu bleiben - einfach weiter lief und zu weiteren Personen in einen wartenden Polo stieg. Als die Beamten sich dem Polo näherten setzte der Fahrer des Fahrzeuges zurück in Richtung eines Beamten. Beim Versuch den PKW zu stoppen und gleichzeitig sich vor dem nahenden PKW in Sicherheit zu bringen, wurden die Heck- und eine Seitenscheibe des Fahrzeuges beschädigt. Den Insassen des Polo gelang die Flucht. Die Polizei konnte kurz darauf eine zurückgelassene, etwa 2.50m lange Holzlatte auffinden, an deren einem Ende Nägel eingeschlagen waren. Vermutlich diente sie als Hilfsmittel um in großer Höhe aufgehängte Wahlplakate zu beschädigen, von denen zwei festgestellt werden konnten. Ein mutmaßlicher Täter, ein 34-jähriger Echzeller, konnte im Nachhinein ermittelt werden, da er die Beschädigung des Polo bei der Polizei anzeigte. Er erklärte die Polizei nicht als solche erkannt zu haben und von einem Angriff Dritter ausgegangen zu sein. Die Polizei ermittelt nun gegen ihn wegen politisch motivierter Sachbeschädigung und dem Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um weitere Hinweise.

Audi beschädigt

Friedberg: Einen schwarzen Audi S 4 beschädigte ein noch unbekannter Parkplatznutzer am gestrigen Donnerstag, gegen 13 Uhr, auf dem Gelände eines Baumarktes in der Straßheimer Straße. Etwa 600 Euro Schaden entstanden durch Kratzspuren im vorderen linken Fahrzeugbereich. Hinweise auf den Verursacher erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Einbrecher in Assenheim

Niddatal: Ob die Einbrecher in einem Einfamilienhaus im Buchenweg etwas entwenden konnten ist noch unklar. Zwischen 13 und 18 Uhr drangen sie gewaltsam in das Haus ein und durchsuchten einige Räumlichkeiten. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

In Schlangenlinien unterwegs

Ranstadt: Einen 28-jährigen Altenstädter stoppte die Polizei gestern Abend, gegen 21.30 Uhr, auf der Bundesstraße 275 bei Ranstadt. Ein Zeuge hatte die Polizei auf den Mann aufmerksam gemacht, der in Schlangenlinien fahrend mit seinem Citroen unterwegs war. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Der Altenstädter musste mit zur Blutentnahme, sein Führerschein wurde sichergestellt.

Diebin fragt im Haus nach dem Weg

Rockenberg: Nicht schlecht staunte vermutlich eine Hausbewohnerin gestern Nachmittag in der Kirchgasse, als gegen 14.05 Uhr eine fremde Frau in ihren Wohnräumen stand und sie zunächst nach einer nicht bekannten Bewohnerin und dann nach dem Weg fragte. Hilfsbereit beschrieb die Hausbewohnerin der Fremden den Weg und brachte sie nach draußen. Auf dem Weg zurück in ihre Wohnräume bemerkte sie dann den Diebstahl von mehreren Schmuckstücken. Möglicherweise entwendete ein Komplize die Wertsachen, als die Bewohnerin durch die unbekannte Frau abgelenkt wurde. Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-9110-0, bittet um Hinweise. Die Fremde wird als 40 bis 50 Jahre alt, 1.60 m groß mit schlanker Figur beschrieben. Die Frau sprach aktzentfrei Deutsch und war mit einer grauen Jacke bekleidet. Zudem hatte sie eine Handtasche in Wildleder-Optik dabei.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: