Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Achtung falscher Polizeibeamter in Butzbach ++ Fahrraddiebstähle in Bad Vilbel vor der Klärung?! ++ Geld aus dem Einkaufswagen in Bad Vilbel entwendet ++ u.a.

Friedberg (ots) - Pressemitteilung vom 18.02.2016

Fahrraddiebstähle in Bad Vilbel vor der Klärung?

Bad Vilbel: Immer wieder berichteten wir in den vergangenen Wochen an dieser Stelle von Fahrraddiebstählen in der Saalburgstraße. Nun gibt es einen Tatverdacht. Am Dienstagmittag beobachteten Beamten der Polizeistation Bad Vilbel drei Jugendliche, die sich auffällig im Bereich der Fahrradabstellplätze aufhielten. Bei einer Kontrolle stellte sich heraus, dass es sich um einen 15-Jährigen und zwei 16-Jährige handelte. Mit Wohnort und Schulort in Offenbach konnten sie gegenüber der Polizei nicht schlüssig erklären, was sie zur Schulzeit an eine Vilbeler Schule führte. Bei der Durchsuchung der Jugendlichen fand sich zudem ein Bolzenschneider, der den Verdacht der Ermittler erhärtete, dass es sich bei den Kontrollierten um potentielle Fahrraddiebe handeln könnte. Nun besteht der Verdacht, dass sie für alle elf bekannt gewordenen Fahrraddiebstähle in den vergangenen Wochen an den Schulen in der Saalburgstraße verantwortlich sein könnten. Zudem ist nicht auszuschließen, dass ein Zusammenhang der Kontrollierten mit vier am Südbahnhof entwendeten Fahrrädern im gleichen Zeitraum besteht. Die Ermittlungen dauern an. Die Jugendlichen wurden im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt.

Aus dem Einkaufswagen gestohlen

Bad Vilbel: Im LIDL-Markt in der Friedberger Straße kaufte eine Bad Vilbelerin am gestrigen Mittwoch ein. Gegen 13.15 Uhr muss es gewesen sein, als ein Dieb ihre Einkaufstasche samt Wertsachen entwendete, die sie im Einkaufswagen liegen hatte. Die Tasche konnte nach Bemerken des Diebstahls auf dem Parkplatz vor dem Geschäft aufgefunden werden. Das Bargeld fehlte jedoch. Hinweise auf den Dieb erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

Beim Einbiegen übersehen

Büdingen: Von der Bismarkstraße nach rechts in die Gymnasiumstraße bog eine 50-jährige Büdingerin mit ihrem Peugeot am gestrigen Mittwoch, gegen 16 Uhr, ein. Dabei übersah sie vermutlich eine dort fahrende 60-Jährige aus Hammersbach mit ihrem Tiguan. Bei dem folgenden Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge entstand ein Schaden von rund 9000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Achtung falscher Polizeibeamter

Butzbach: Ein falscher Polizeibeamter beklaute gestern einen LKW-Fahrer in Griedel. In der Weiherstraße auf einem Parkplatz eines Möbellagers parkte der 32-jährige Fahrer aus Polen seinen LKW, als gegen 20:45 Uhr ein angeblicher Zivilbeamter ihn zu einer Kontrolle aufforderte. Er zeigte eine Polizeidienstmarke vor und entwendete - zunächst unbemerkt - bei der Durchsuchung des Führerhauses rund 400 Euro aus der Geldbörse des Mannes. Anschließend fuhr der Dieb mit einem dunkelfarbenen Audi A6 in Richtung Hauptstraße davon. Als 35 Jahre alt, 1.70m groß, mit normaler Statur und südländischem Aussehen beschreibt der LKW-Fahrer den Täter. Er trug eine schwarze Jacke, eine schwarze Mütze und einen grauen Schal. Die Polizei in Butzbach, Tel. 06033-9110-0, bittet um weitere Hinweise in diesem Zusammenhang.

Einbruch in Supermarkt

Karben: In einen Supermarkt Am Warthweg in Okarben verschafften sich Einbrecher in der Nacht zum heutigen Donnerstag gewaltsam Zutritt. Gegen 01.50 Uhr hebelten sie ein Tür auf und entwendeten schließlich Zigaretten im Wert von mehreren hundert Euro. Hinweise in diesem Zusammenhang erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

Einbrecher treffen auf Hausbewohnerin

Nidda: Die Haustür eines Einfamilienhauses in der Abellstraße hebelten zwei Täter am Mittwochabend, gegen 18.35 Uhr, auf. Sie betraten das Haus und verließen es fluchtartig, als sie eine anwesende Hausbewohnerin bemerkten. Eine nähere Beschreibung zu den Tätern kann diese nicht geben. Die Polizei in Nidda, Tel. 06043-984-707, bittet um weitere Hinweise.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: