Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: Q5 in Rosbach gestohlen ++ Festnahme nach Körperverletzung in Stammheim ++ beim Abbiegen übersehen in Büdingen ++ Navis in Dortelweil ausgebaut ++ u.a.

Friedberg (ots) - Einbrüche

Altenstadt: In zwei Bürogebäude brachen Diebe in der Nacht zum heutigen Donnerstag ein. Irgendwann zwischen 16.30 und 07 Uhr verschafften sie sich gewaltsam Zutritt zu einem Gebäude einer Beton-Firma Bei den Lochäckern, indem sie ein Gitter entfernten und ein Fenster aufhebelten. Entwenden konnten die Diebe eine geringe Menge Bargeld. Auch zu einer Speditionsfirma in der Eichbaumstraße verschafften sich Täter gewaltsam Zutritt. Sie brachen zwischen 18.30 und 07.45 Uhr eine Tür gewaltsam auf und entwendeten Bargeld und Laptops. Hinweise in beiden Fällen erbittet die Polizeistation in Büdingen, Tel. 06042-9648-0.

Trickdiebstahl am Hochwaldkrankenhaus

Bad Nauheim: In ihren Golf setzte sich am gestrigen Mittwoch, gegen 12.30 Uhr, eine Echzellerin, die ihren PKW auf dem Parkplatz am Hochwaldkrankenhaus am Chaumontplatz abgestellt hatte. In diesem Moment klopfte ein Pärchen an der Beifahrerseite des PKW. Während der Mann ihr einen ausgebreiteten Stadtplan (von Zweibrücken!) hinhielt und nach dem Weg zum Bahnhof fragte, gelang es seiner weiblichen Begleitung offenbar das Portemonnaie der Echzellerin aus der auf dem Beifahrersitz abgestellten Handtasche zu entwenden. Den Diebstahl bemerkte die Frau erst, als sie bereits weggefahren war. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, hofft auf Zeugen, die weitere Hinweise zu dem Pärchen machen können. Beide sollen etwa 35 Jahre alt, 1.70 bis 1.75 m groß und schlank gewesen sein. Der Mann hatte kurze schwarze Haare und trug eine rote Jacke. Die Frau wird mit schwarzer Kurzhaarfrisur und einer schwarzen Stoffjacke beschrieben. Beide sprachen deutsch. Nach Angaben der Geschädigten könnte es sich eventuell um Sudosteuropäer gehandelt haben.

Unfallflucht

Bad Nauheim: Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, sucht Zeugen nach einer Unfallflucht. Zwischen 15.15 und 16 Uhr am Montag beschädigte ein Unbekannter die hintere Stoßstange eines grauen Audi A 3 im Eleonorenring. Der PKW stand auf dem Parkplatz vor einer Kirche. Der Unfallverursacher hinterließ einen Schaden von etwa 850 Euro.

Navi ausgebaut

Bad Vilbel: Zwischen 20 Uhr am Mittwoch und 06.30 Uhr am Donnerstag bauten Diebe das fest installierte Navigationsgerät aus einem weißen BMW X 4 aus, der im Ginsterweg in Dortelweil in einer Hofeinfahrt abgestellt war. Die Diebe beschädigten eine Dreieckscheibe, um ins Fahrzeuginnere zu gelangen und richteten einen Schaden von rund 6000 Euro an. Auch unweit dieses Tatortes, im Weitzesweg, machten sich möglicherweise dieselben Täter an einem grauen BMW 520d zu schaffen. Auch aus diesem bauten sie zwischen 17.30 und 06 Uhr in der Nacht zum heutigen Donnerstag das Navi aus, nachdem sie eine Scheibe zum Bersten gebracht hatten. Der entstandene Schaden liegt auch in diesem Fall bei etwa 6000 Euro. Um Mitteilung verdächtiger Wahrnehmungen im Zusammenhang mit den Diebstählen bittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

Verletzungen nach Streit

Bad Vilbel: Als Streitschlichter mussten die Streifen der Polizeistation Bad Vilbel am frühen Donnerstagmorgen in einer Unterkunft im Samlandweg tätig werden. Mehrere Personen waren nach einer zunächst verbalen Auseinandersetzung, gegen 04.30 Uhr, auch körperlich aneinander geraten. Hierbei trugen drei Personen leichte Verletzungen davon, die jedoch keiner ärztlichen Behandlung bedurften. Hintergrund der Streitigkeiten dürfte das Hören zu laut empfundener Musik in den Gemeinschaftsräumen gewesen sein. Die Gemüter konnten schnell beruhigt werden, die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung.

Beim Abbiegen übersehen

Büdingen: Von Büdingen kommend nach links in die Industriestraße einbiegen wollte ein 25-Jähriger aus Kefenrod am heutigen Donnerstagmorgen, gegen 07.10 Uhr, mit seinem Audi. Dabei übersah er vermutlich einen ihm entgegenkommenden 47-jährigen Altenstädter mit seinem Polo. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem beide Fahrer leicht verletzt wurden. Beide Fahrzeuge mussten von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf rund 9000 Euro.

Festnahme nach Körperverletzung

Florstadt: Mit einem Rettungswagen in die Uniklinik Gießen verbracht werden musste ein 20-jähriger Florstädter am Dienstagabend, nachdem er am Rande einer Faschingsveranstaltung in Stammheim das Opfer einer Körperverletzung wurde.

Die Aussagen dazu, was am Abend vor dem Bürgerhaus geschah, sind sehr unterschiedlich. Fest steht bislang, dass der 20-Jährige von einem Mann ins Gesicht geschlagen und dabei vermutlich mit einem Messer oder einer Rasierklinge erheblich am Mund verletzt wurde, so dass er im Krankenhaus mit vielen Stichen genäht werden musste.

Möglicherweise nahm der Florstädter seine Freundin in Schutz, die nach eigenen Angaben zuvor von zwei Männern aus einer Gruppe von sechs bis sieben Personen heraus gegen ihren Willen an Brust und Po angefasst worden sein soll.

Die Täter waren bei Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort. Noch in der Nacht konnte jedoch ein 26-jähriger Mann aus einer Flüchtlingsunterkunft eines anderen Florstädter Ortsteils festgenommen werden. Mutmaßlich war er einer der Männer, die die Frau berührten. Zudem soll er mit seinem Schlag dem 20-jährigen Florstädter die Verletzung beigebracht haben.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde er gestern einem Haftrichter vorgeführt, der eine Untersuchungshaft anordnete. Die Ermittlungen dauern indes weiter an.

Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, sucht weitere Zeugen des Vorfalls, die Hinweise darauf geben können, was sich genau ereignete. Die Gruppe von sechs bis acht Personen, die vom Erscheinungsbild unterschiedlichen Nationalitäten angehören sollen, fiel offenbar kurz zuvor bereits am Bürgerhaus auf, als sie Zutritt zur Faschingsveranstaltung haben wollten. Möglicherweise können sich Besucher der Veranstaltung an sie erinnern und so eine nähere Personenbeschreibung abgeben.

Fahrrad vom Schulgelände gestohlen

Friedberg: 600 Euro ist das Mountainbike wert, dass einem Schüler In der Burg gestohlen wurde. Am Dienstag um 11.30 Uhr stellte er das schwarz-grüne Bulls-Bushtail verschlossen ab. Am Mittwoch um 08 Uhr konnte er es nicht mehr auffinden. Hinweise auf den Verbleib des Zweirades erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Schweißgerät entwendet

Friedberg: Offen zugänglich im Hof abgestellt war das Schweißgerät, welches ein Dieb in der Fauerbacher Straße - hohe Hausnummern -mitgehen ließ. Irgendwann zwischen 21 Uhr am Dienstag und 08 Uhr am Mittwoch kam es zu dem Diebstahl. Das Gerät ist etwa 300 Euro wert. Die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang.

Diebe stehlen Altmetall

Karben: Vom Firmengelände einer Überdachungsfirma in der Untergasse in Okarben entwendeten Diebe am Mittwoch Altmetall im Wert von etwa 300 Euro. Zwischen 10 und 11.30 Uhr bedienten sich die Täter unberechtigt. In diesem Zusammenhang gibt es Hinweise auf einen weißen Fiat Ducato mit OF-Kennzeichen, der möglicherweise mit dem Diebstahl in Verbindung stehen könnte. Weitere Hinweise erbittet die Polizei in Bad Vilbel, Tel. 06101-5460-0.

Wie lautet der Name ihres Hundes?

Karben: Es war eine dieser Fragen, die eine Frau aus Karben verwunderte. Gestern erhielt sie diesen komischen Anruf, bei dem der Mann am anderen Ende sie über verschiedenste Dinge ausfragte. Er gab vor im Namen des Stromanbieters anzurufen, so dass die Frau nicht gleich Verdacht schöpfte. Erst als die Fragen so ganz und gar nichts mehr mit dem Stromvertrag zu tun haben konnten, beendete sie das Gespräch. Die Polizei rät grundsätzlich keine persönlichen Daten am Telefon herauszugeben. Auch ihre genauen Lebensumstände gehen Fremde nichts an. Notieren sie sich die Nummer im Display und beenden sie das Gespräch.

Fahrt endet schwerverletzt im Acker

Ranstadt: Vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der regennassen Straße kam ein 19-jähriger Florstädter gestern Nachmittag auf der Kreisstraße 196 von der Fahrbahn ab und landete mit seinem Polo im Acker. Gegen 15 Uhr war er von Geiß-Nidda in Richtung Dauernheim unterwegs als er die Kontrolle über den PKW verlor. Bei dem Unfall verletzt sich der 19-Jährige schwer. Er wurde von einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Ein Abschleppdienst barg den Polo, bei dem von einem wirtschaftlichen Totalschaden auszugehen ist.

Diebe stehlen Q5

Rosbach: In der Straßheimer Straße stand der schwarze Audi Q5, den Diebe in der Nacht zum heutigen Donnerstag entwendeten. Irgendwann zwischen 03 und 06 Uhr schlugen die Täter zu. Am Fahrzeug ist auf der Stoßstange am Heck ein Pferdeaufkleber angebracht, durch den der PKW möglicherweise anderen Verkehrsteilnehmern besonders ins Auge fiel. Hinweise auf den Verbleib des Fahrzeuges im Wert von rund 26.000 Euro erbittet die Polizei in Friedberg, Tel. 06031-601-0.

Sylvia Frech, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: