Polizei Wetterau-Friedberg

POL-FB: ACHTUNG - kleiner aber hartnäckiger Fehlerteufel bei den Telefonnummern. Hier die Berichtigung!

Friedberg (ots) - Wahlplakate entfernt Friedberg/ Bad Vilbel - Von Montag auf Dienstag, 09. Februar, kam es in Bad Vilbel und an mehreren Stellen in Friedberg zu Sachbeschädigungen an Wahlplakaten. In Bad Vilbel entfernten zwei 15-Jährige, einer aus Bad Vilbel, der andere aus Frankfurt, die Plakate in der Homberger Straße und warfen sie ins Gebüsch. Dank der schnellen Reaktion von Zeugen konnte die Polizei die Jungs überprüfen. In Friedberg waren im Grünen Weg, der Pfingstweide und der Römerstraße die Plakate einer Partei betroffen. Zeugen hatten drei junge Männer beobachtet, die mit einer Teleskopastschere die Plakate in der Römerstraße abschnitten. Die von diesen Zeugen sofort informierte Polizei stellte die Schere sicher und überprüfte die Verdächtigen. Es handelte sich um einen 17 und einen 18-Jährigen aus Friedberg und einen 19-Jährigen aus Köln. Es gab Zeugen, die drei Männer in der Pfingstweide beobachtet hatten. Hier steht allerdings noch nicht fest, ob es sich dabei um die später in der Römerstraße überprüften jungen Männer handelte. Zeugen für die Taten im Grünen Weg gibt es bislang nicht. Da zumindest ein Teil der entfernten Plakate auch beschädigt wurden, ermittelt die Polizei wegen Sachbeschädigung und bittet um weitere sachdienliche Hinweise. Kripo Friedberg, Tel. 06031/601-0.

Hecktür aufgebrochen -Werkzeuge für über 6000 Euro weg Wölfersheim - Durch eine aufgebrochene Hecktür drangen Diebe in einen grauen Peugeot Kleinbus ein und stahlen Werkzeuge und Maschinen im Wert von mehr als 6000 Euro. Der Transporter parkte zur Tatzeit von 17 Uhr am Rosenmontag bis um 07 Uhr am Dienstag, 09. Februar in der Gießener Straße 16. Aus dem Peugeot fehlen u.a. Bohrschrauber, Kreissäge, Schleifwerkzeug, Staubsauger, Stichsäge und ein Laser-Winkelschneider. Bei dem Ausmaß der Beute müssen der oder die Diebe ihre Beute in ein anderes Transportfahrzeug umgeladen haben. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei Friedberg, Tel. 06031/601-0.

Blauer Golf verkratzt Nidda - Schon zum zweiten Mal war der blaue Golf VII eines Nidderauers Ziel einer Sachbeschädigung durch Verkratzen. Diesmal stand der Golf zur Tatzeit von 15 Uhr am Sonntag bis 15 Uhr am Rosenmontag, 08. Februar, auf dem Parkplatz des Bürgerhauses in der Krötenburgstraße. An dem Auto entstand in dieser Zeit ein Schaden von mindestens 1000 Euro. Jemand hatte unter anderem ein Hakenkreuz auf die Motorhaube geritzt. Die Kripo ermittelt daher nun wegen Sachbeschädigung und Verwendung von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und bittet um sachdienliche Hinweise unter Tel. 06031/601-0.

Heckscheibe eingeschlagen Bad Nauheim - Der schwarze Seat Ibiza parkte zur Tatzeit am Freitag, 29. Januar, zwischen 06 und 10.30 Uhr in der Franz-Groedel-Straße Ecke Terrassenstraße. Der Täter schlug die Heckscheibe ein und stahl eine Daunenjacke von der Hutablage. Dem Besitzer entstand ein Gesamtschaden von 750 Euro. Er erstattete am Dienstag, 09. Februar die Anzeige. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Polizei Friedberg, Tel. 06031/601-0.

Einbruch gescheitert Massenheim - Die Kripo Friedberg ermittelt nach einem missglückten Versuch in eine Einfamilienhaus im Mittelweg einzubrechen. Der oder die Täter versuchten es den Hebelspuren nach an zwei Kellerfenstern und an der Kellertür, beides hielt dicht, sodass das Haus nicht betreten wurde. Der versuchte Einbruch war zwischen Freitag, 05 Februar, 23 Uhr und Montag, 08. Februar, 21 Uhr. Hinweise zu verdächtigen Beobachtungen bitte an die Kripo Friedberg, Tel. 06031/601-0.

Fahrer alkoholisiert - Mitfahrerin renitent Wolferborn - Eine Streife der Polizei Büdingen hatte es in der Nacht zum Dienstag, 09. Februar, um kurz nach 03 Uhr, auf dem Parkplatz an der Seemenbachhalle sowohl mit dem Fahrer als auch mit der Mitfahrerin eines Opels zu tun. Der Fahrer stand unter dem Verdacht unter Alkoholeinfluss gefahren zu sein. Da er den Alkotest ablehnte, musste der Mann mit zur Wache und nahm Platz im Streifenwagen. Das war für die Mitfahrerin zu viel. Sie versuchte alles, um an den Mann heranzukommen, riss die Tür auf, versuchte ihn herauszuzerren und ließ sich überhaupt nicht beruhigen. Die Polizei musste sogar einfache körperliche Gewalt anwenden, um sie vom Streifenwagen fern zu halten. Es folgten Versuche zu schlagen sowie wüste Beschimpfungen und Beleidigungen. Erst als die Handschellen klickten, beruhigte sich die Frau. Für den Mann folgte die Blutprobe, die Frau muss sich wegen ihres Verhaltens ebenfalls verantworten.

Positiver Drogentest Nidda - Bei der Kontrolle eines kleineren VW ergaben sich Hinweise darauf, dass der 20-jährige Fahrer unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Der Drogentest bestätigte schließlich diesen Verdacht. Für den jungen Mann war die Fahrt damit am Dienstag, 09. Februar, um 01.50 Uhr zu Ende. Die Polizei veranlasste eine Blutprobe. Über die Sicherstellung des Führerscheins wird später ein Gericht entscheiden.

Martin Ahlich Rückfragen zu den heutigen Presseinformationen bitte unter Tel. 06421/406-120

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Polizeidirektion Wetterau
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Grüner Weg 3
61169 Friedberg
Telefon: 06031-601 150
Fax: 06031-601 151

E-Mail: poea-fb.ppmh@polizei.hessen.de oder
http://www.polizei.hessen.de/ppmh
Original-Content von: Polizei Wetterau-Friedberg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Wetterau-Friedberg

Das könnte Sie auch interessieren: